StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Klaue des Todes Teil II

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 8:00 am

Das wars dann wohl mit deinen Rachefeldzug. Orcalus sprang herunter und stellte sich neben den schwarzhaarigen. Kurz warf er einen Blick zu der Wache neben Wahn. Weitere Männer näherten sich. Sie alle hielten ihre Waffe im Anchlag. Wie hast du das gemacht du verdammter Hund. Wahn krümmte sich etwas am Boden doch ein krankes Grinsen lag auf seinen Lippen. Oh ich habe mir nur ihre Körper einverleibt. Necromantie du verstehst? Ihr habt gerade einen der euren umgebracht. So war es mir ein leichtes euch zu täuschen. Nun wandte er seinen Blick zu Sailin. So lange bis mich die da mich verraten hat. 

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 8:13 am

Die da?, brachte Sailin nur leise hervor. Die junge Frau schüttelte den Kopf. Die da hat dich nicht verraten. Die da will nur das du wieder zu Sinnen kommst Wahn. Ich will den Mann wiederhaben an dem uns allen was liegt. Mit dem ich zusammen sein will. Betrübt schaute sie kurz zu der toten Wache. Wahn hätte so etwas nie getan wenn er noch normal im Kopf wäre.
Und was machen wir jetzt mit ihm?, fragte Llael während er heranhumpelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 8:27 am

Legt ihn wieder in Ketten kam es rau von Orcalus. Ich gehe kein Risiko mehr ein. Niemand geht mehr zu ihm und die Wachen bleiben weiter oben. Gebt ihm diesmal mitd en Ketten nicht allzuviel freiraum. Nun drehte er sich zu Sailin. Und du wirst auch nciht mehr zu ihm vorgelassen werden außer jemand ist dabei. Kommt nochdazu auf seinen Gemütszustand an. Wenn ihr ihn in Ketten gelagt habt zieht ihm die Pfeile raus.  Wahn funkelte Orcalus herausfordernd an. Denoch schien er gerade keine Kraft zu haben sich aufzurichten. Dafür bezahlt ihr.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 8:43 am

Sailin nickte nun betrübt. Mit ihrem Tun hatte sie all ihre Freunde in Gefahr gebracht und Wahn war dadurch auch bloss nicht geholfen worden. Ich verstehe Orcalus, sagte sie etwas kleinlaut und sah ihn an. Nach einem Moment wand sie ihren Blick wieder zu Wahn. Die Wachen kamen nun an und packten den Wächter unter den Armen. Dann zogen sie ihn einfach mit sich mit. Die bewaffneten Krieger Sanctaris behielten ihre Waffen im Anschlag und folgten. Niemand wollte das Wahn noch einmal die Chance bekommen sollte abzuhauen.
Und was jetzt?, fragte Sailin und sah Orcalus wieder an. Was wird nun mit ihm?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 8:54 am

Orcalus zuckte mit den Schultern. Das weiß ich nicht. Alles was man versucht prallt bei ihm einfach ab. vermutlich wird er jetzt erst einmal in seiner Zelle versauern. Vieleicht merkt er dann was er falsch gemacht hat. Wie soll man denn schon einen kranken Geist heilen, ohne es noch schlimmer zu machen. Der Kerl ist wie besessen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 9:34 am

Betrübt und etwas niedergeschlagen verließ Sailin das Lagerhaus. Was sollte sie auch anderes tun? Wahn wurde wieder in die Zelle gebracht und sie würde mit Sicherheit jetzt nicht zu ihm gehen können. Zumal er nun wütend auf sie war, das wusste Sailin. Die junge Frau betrat stattdessen den Tempel und lief zu dem Zimmer in welchem ihre Tochter lag. Ariya ging es schlecht. Der Fluch, welcher auf ihr lag, hatte dem Kind sehr schwer zugesetzt. Niemand wusste welche Auswirkungen dieser wirklich auf Ariya hatte. Sharoon und auch Aiden waren in dem Zimmer ihrer Schwester. Beide Kinder waren betrübt und nun war es auch noch Sailins Aufgabe ihnen zu erklären was mit Wahn geschah. Natürlich wäre Aiden am liebsten zu seinem Vater gegangen doch dies konnte die Hüterin nicht zulassen. Sharoon hingegen stand von dem Bett auf in welchem Ariya lag und lief zu Keith. Sagen tat das Mädchen nichts mehr dazu. Sailin sah das es sie sehr belastete, doch konnte sie im Moment nichts weiter tun als sie zu trösten. Wahn hatte in seiner blinden Rache viel Schaden angerichtet. Das Schicksal einiger sehr guter Freunde lag im Unbekannten.
Es vergingen einige Tage in denen Sailin nicht einmal zu Wahn ging. Die junge Frau konnte einfach nicht. Wahn wieder an den Ketten zu sehen mit den neuen Wunden würde ihr wieder sehr schmerzen. Diesmal war sie dafür verantwortlich. Hätte sie ihn nicht befreit wäre er nun nicht in dieser Lage und ihren Freunden würde es besser gehen. Sailin war die meiste Zeit bei Ariya. Auch sah sie immer wieder bei den Anderen vorbei. Es war viel in letzter Zeit geschehen doch das ließ sie sich nicht anmerken. Die Hüterin kümmerte sich so gut es ging um alles. Auch die Leute in der Stadt beruhigte sie. Die Leute wussten nicht wer da gesucht worden war, nur das derjenige nun gefasst war und keine Gefahr von ihm ausging. Orcaus und die Anderen hatten beschlossen das es so für alle am besten war. Alasdair betrachtete Sailins Benehmen mit Sorge. Nach allem was war wirkte sie zu wenig betroffen. Immer wieder musste der Halbelf an Wahns Worte denken. Was er von ihm wollte. Es war gerade ein weiterer Tag angebrochen als der Halbelf den Tempel betrat. Orcalus war dort zusammen mit den Anderen. Sie alle wirkten so als wüsste sie nicht weiter. Wie auch? Niemand wusste was sie für Wahn tun konnten. Der Mann hockte in seiner Zelle und war wütend. Sein Zustand besserte sich nicht wirklich.
Kaum hatte Al die Anderen erreicht verschränkte er die Arme vor der Brust. Ich muss mit euch reden. Es betrifft Wahn und was er mir gesagt hat als er die Ketten anfertigen ließ. Der Halbelf atmete tief durch. Das hier wollte er nicht. Wahn wollte so ein Leben nicht führen. Er verletzt Leute die ihm etwas bedeuten. Als er in Midian war sagte er das wenn er an den Ketten liegt dann will er sterben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 9:45 am

Noch haben wir nicht alles versucht warf Diablo schnell dazwischen als er Orcalus nachdenklichen Blick sah. Das wäre nicht fair. Er hat sich diese Magieangeeignet nur um Sanatris zu helfen udn Baal zu bezwingen. Wir können ihn doch dafür nicht umbringen. So kann das doch nciht enden. Nicht so. Orcalus hielt sich eien Hand an die Stirn wärend er auf dem Herrscherstuhl saß. Ich weiß niemand war die letzte Zeit bei ihm. Ich allerdings schon. Er ist nicht mehr normel. Der junge begehrt auf wie ien Wahnsinniger. Der Irrsin ist ihm regelrecht anzusehen. Trotz der Verletzungen stemmt er sich gegen die Ketten. Wenn man ihm versucht Nahrung zu bringen muss man auf alles gefasst sein. Das ist kein Zustand. Ich fürchte fast er ist von dieser Todesmagie nicht nur übermannt worden sondern es wurde auch eine Art bessenheit hervorgerufen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 9:54 am

Sailin schaute das Drachenblut an. Diese Magie ist so mächtig. Wahn hatte allen Grund sie immer zu meiden. Können wir ihm nicht irgendwie helfen? Es muss doch etwas geben. Er kann doch nicht nur dort unten versauern. Khaine, der ebenfalls anwesend war, schüttelte den Kopf. Ich fürchte fast da kann man gar nichts mehr tun.
Besessen?, fragte Kara und sah Orcalus etwas geschockt an. Aber wie kann Wahn von Magie besessen sein?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:00 am

Orcalus lehnte sich nun etwas zurück. Diese Magie ist einfach zu mächtig und unkontrollierbar. Es ist der Tod der ihm die Hand reicht. Viele überstehen das nciht. Schon gar nicht der Geist. Nimm dir ein paar der Wachen hier und geh runter zu ihm du wirst es sehen. Es ist schlimmer als vorher.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:08 am

Kara sah Orcalus einen Moment lang an, dann trat plötzlich Sailin vor. Dann komme ich mit, meinte sie nur. Die Blicke der beiden Frauen trafen sich, dann aber nickte Kara.
Wie Orcalus es gesagt hatte gingen die beiden Frauen zusammen mit einigen wachen zu dem verlassenen Haus. Oben standen ebenfalls ein paar Krieger Sanctaris. Zusammen mit den Männern betraten die beiden Frauen das Haus. Schon auf den Stufen runter in den Keller hörte man Wahn. Es war grotesk er brüllte auf nur um dann wieder irre aufzulachen. Kara blieb wie angewurzelt stehen als sie den Man in der Ecke des Raumes sah. Wahn stand ziemlich dicht an der Wand. Wie Orcalus befohlen hatte waren die Ketten verkürzt worden. Der Schwarzhaarige riss an den Ketten und versuchte sich loszureißen. Dabei stemmte er sich erst nach links und dann wieder nach rechts. Doch egal wie sehr er es versuchte die Ketten hielten dem stand. Auch Sailin blieb stehen. Die junge Frau war direkt neben Kara und sah betroffen zu dem Schwarzhaarigen. Dessen Augen waren komplett weiß. Seine Fänge und Krallen waren nach wie vor sichtbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:22 am

Rieche ich da Furcht? kam es höhnisch von dem jungen Mann. Das Grinsen auf seinen Lippen lies alles dazu noch irrer wirken. Noch dazu legte er den Kopf noch leicht schräg. Kommt ihr um mich zu befreien. Ja befreit mich befreit mich, wiederholte er mehrfach. Dann nahm er einen fast kindlichen Tonfall an. Die Ketten jucken und sind unbequem. Ich will nach Hause. Plötzlich lachte er wieder. Leiden werdet ihr. Leiden udn unter Qualen schreien. Der Tod kommt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:28 am

Kara starrte den Mann einfach nur an. Das sollte Wahn sein? War es das was Orcalus meinte? Die Schwester des jungen Mannes schüttelte den Kopf. Es tat ihr weh. Wahn so zu sehen war einfach zuviel. Kara, rief Sailin auf als die junge Frau sich einfach umwand und die Stufen wieder hochstürmte. Oh Wahn, sagte die Hüterin nachdem Kara weg war und wand ihren Blick wieder zu dem Wächter. Erschrocken sah sie ihn an. Nun verstand sie was Orcalus mit irre gemeint hatte. Sailin bekam Tränen in den Augen. Wie sollten se ihm in dem Zustand helfen? Es tut mir so Leid Wahn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:32 am

Definiere Leid tun knurrte Wahn und funkelte sie an. Du hast mich verraten. Du solltest an diesen Ketten hängen. Ja solltest du. Wieder lachte er. Aber so istd as nunmal. Man sperrt einfach weg was man fürchtet. Und ich weiß das ihr euch fürchtet. DIe ganze Stadt fürchtet sich...vor dem Tod. Die letzten Worte kamen kalt über seine Lippen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:39 am

Ich weiß du denkst ich habe dich verraten, aber das habe ich nicht. Es ist nur zu deinem Besten Wahn. Damit wir dir helfen können. Sailin sah ihn fest an, doch konnte sie nicht verhindern da die Tränen über ihre Wangen liefen. Es traf sie sehr ihn nun so zu sehen. Ich werde dich nicht aufgeben. Das hab ich dir versprochen Wahn. Sailin wand sich nun um. Es tut mir Leid. Ich konnte dich davor nicht schützen. Ich werde einen Weg finden. Versprochen. Mit diesen Worten verließ Sailin einfach den Raum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:06 am

Wahn senkte nach einer Weile einfach den Kopf. Das kranke Grinsen blieb allerdings. Während Sialin den Raum verlies klirrten die Ketten nochmals.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 6:35 pm

Noch am selben Tag lief Sailin in die große Bibliothek von Sanctaris. Dort so hoffte sie etwas zu finden. Doch anstatt irgendwie die Bücher zu durchforsten suchte die junge Frau ganz gezielt nach einem Thema. Als eine der Wachen von dem Ort zu ihr kam um die junge Frau zu fragen ob sie Hilfe bräuchte schüttelte Sailin nur den Kopf. Nach einer ganzen Weile hatte sie etwas gefunden und so nahm die Grünhaarige mehrere Bücher mit. Mit diesen lief sie sofort in die Unterkunft von den Kindern und sich. Dort schloss Sailin sich in ihr Zimmer. Die ganze Nacht und auch die nächsten zwei Tage kam die Hüterin kaum raus.
Alasdair fragte sich was los war. Plötzlich war die junge Frau noch weniger zu sehen und wirkte sehr n sich gekehrt. Der Halbelf konnte nur vermuten das es etwas mit dem Zusammentreffen mit Wahn zu tun hatte. Es musste Sailin schwer getroffen haben, selbst Kara war noch immer geschockt. Auch wenn die Schwester Wahns nicht darüber redete konnte man es ihr ansehen.
Mitten in der Nacht eines weiteren vergangenen Tages war immer noch Licht bei der Hüterin im Zimmer. Mehrere Bücher waren sowohl auf der Liege als auch am Boden verstreut. Sailin sass auf dem Bett und hielt wieder einmal den Dolch in der Hand. Getrocknetes aber auch frisches Blut klebte an diesem. Langsam senkte die Hüterin ihre Hand und führte die Klinge zu ihrem Bein. Mit einer gezielten Bewegung ritze sich die junge Frau eine leichte doch etwas blutende Wunde in den Oberschenkel. Neben dieser einen waren dort noch viel mehr zu sehen. Einige frisch, andere aber schon etwas älter. Gedankenverloren starrte die junge Frau auf das Buch neben sich. Gerade als sie seufzte und das Buch schon wegfeuern wollte hielt die Grünhaarige inne. Sie legte den Dolch auf das Bett und griff richtig nach dem Buch. Immer wieder überflog sie ein und dieselbe Textstelle. Das ist es, sagte sie leise und richtete sich auf. Die Hüterin klappte das Buch zu und schaute sich im Raum um. Sie lief zu der Kommode und packte eine kleine Tasche. Dort stopfte sie willkürlich Zeug rein. Auch eines der vielen Bücher wanderte dort hinein. Kaum fertig verließ die junge Frau das Zimmer einfach so wie es war. Im dunklen der Nacht lief sie durch die Strassen der Stadt. Bei den Ställen hielt sie an und betrat diese. Kurz fiel der Blick der jungen Frau auf Shaitan. Der Hengst stand in einem größeren Abteil und sah sie ebenfalls an. Ich weiß du willst zu ihm, aber das ist nicht möglich. Hab noch ein bisschen Geduld dann wird alles wieder gut mit ihm. Ich bin mir sicher. Sailin wand sich ab und lief zu ihrer Stute. Diese sattelte die junge Frau und stieg dann auf. Ohne sich noch einmal umzusehen ritt die Hüterin einfach los. Raus aus der Stadt.
Am nächsten Morgen stand Kara an der geöffneten Zimmertür Sailins. Die Schwester Wahns starrte etwas verwundert in den Raum. Überall lagen Bücher und das Bett war nicht gemacht. Als Kara näher trat fand sie den blutigen Dolch auf dem Bett, aber auch das zugeklappte Buch daneben. Kara hob Beides auf. Ohne weiter zu warten verließ Kara schleunigst den Raum. Ihr Ziel war der Tempel. Orcalus, rief sie auf kaum das sie den großen Saal betreten hatte. Hast du Sailin gesehen? Sie ist nicht in ihrem Zimmer und ich hab das hier gefunden. Kara zeigte den Dolch und das Buch. Es handelt von Hüterinnen und Wächter. In ihrem Zimmer liegen noch mehr Bücher. Weißt du ob sie heute zu Wahn wollte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 9:24 pm

Sie würde nicht eingelassen werden ohne meine Kenntniss antwortete das Drachenblut. Niemand geht mehr zu Wahn ohne Begleitung dafür ist gesorgt. Es ist einfach zu gefährlich. Ich habe sie nicht gesehen aber was du sagst beunruhigt mich etwas. Wer weiß was sie vorhat.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 10:46 pm

Kara schüttelte den Kopf. Ihr Blick blieb auf dem Buch und dem Dolch. Ich bekomme dieses Bild nicht aus meinem Kopf. Wahn, er...er. Es war furchtbar. Ich weiß wie sich Sailin nun fühlen muss, aber was hat sie nur vor? Kara schaute nun bedrückt zu Orcalus. Dann aber plötzlich sprang die Tür auf und zwei Wachen kamen herein. In ihrer Begleitung waren Sharoon und Aiden. Einer der Männer hatte den Jungen am Kragen gepackt und schob ihn vor sich her. Ich kann alleine laufen, knurrte dieser auf, während Sharoon mit gesenktem Kopf lief. Vor Orcalus und Kara ließ die Wache Aiden los und verneigte sich kurz. Wertes Drachenblut. Die Beiden hier haben versucht zu Anima zu kommen. Wir haben sie dabei erwischt wie sie sich einschleichen wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:10 pm

Orcalus sah die beiden Kinder nun wehleidig an. Das solltet ihr wirklich nicht tun. E sist im Moemnt kompliziert zu erlären aber es würde euch nciht gut tun euren Vater in dem Zustand zu sehen. Er ist nicht mehr er selbst. Es könnte euch sogar weh tun.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:23 pm

Aiden gab nur ein Schnauben von sich und sah Orcalus an. Ich hab es dir doch gesagt, rief Sharoon hingegen nun auf und wand sich dem Jungen zu. Was wollen wir überhaupt bei ihm? Er hat allen wehgetan. Keith wacht nicht mehr auf. Wegen ihm ist Ariya nun so. Nur weil sie versucht hat zu helfen. Papa hat, er hat... Das Mädchen sah zu Kara als diese sich nun neben sie kniete. Es ist nicht seine Schuld. Wahn hat versucht zu helfen und nun ist er in einer schweren Lage. Wir versuchen alles um ihm zu helfen. Ihr müsst an ihn glauben. Es wird alles wieder gut. Sharoon sah die junge Frau einen Moment an, dann griff sie den Dolch und riss ihn der Frau aus der Hand. Nichts wird mehr gut, schrie sie auf und wand sich um. Mit dem Dolch in der Hand stürmte das Mädchen nun aus dem Saal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:32 pm

Diablo welcher auch im Raum stand rannte dem Mädchen nun hinterher. Nach einer Weile holte er sie ein. Ohne groß zu überlegen nahm Diablo ihr den Dolch weg. Mensch Sharoon nicht doch sagte er. Dann versuchte der junge Mann das Kind in den Arm zu nehmen. Es wird alles wieder in Ordnung kommen du wirst sehen. Keith ist stark. Sengerath und Selina auch und auch Wahn wird es irgendwann schaffen dagegen anzugehen. Ganz sicher.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:45 pm

Sharoon schüttelte nur den Kopf. Tränen begannen sich in ihren Augen zu sammeln, dann weinte sie einfach los. Gegen die Umarmung Diablos wehrte sie sich nicht, stattdessen legte sie ihre Arme um ihn. Papa soll wiederkommen, schluchzte sie. Das Mädchen konnte nicht mehr. Alles war ihr einfach zuviel. Auch wenn sie immer einen auf hart und erwachsen machte war Sharoon doch im Inneren sehr zerbrechlich. Nach allem was in ihrem Leben geschehen war verkraftete das Mädchen es nicht mehr. Wollte sie doch nur eine heile Familie. Diese wieder zu verlieren machte ihr die größte Angst. Wann kommt Papa wieder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Mi Jun 04, 2014 11:52 pm

Diablo seufzte. Das kann ich dir nicht sagen. Wir wissen es nicht aber wir tun alels um ihm zu helfen. Er musste nun einfach weggesperrt werden damit er niemanden schaden zufügen kann. Auch zum Schutz für sich selbst.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Do Jun 05, 2014 12:31 am

Es war bereits später Nachmittag desselben Tages als Sailin ihre Stute zum Stehen brachte. Die junge Frau stieg von dem Pferd und schaute sich um. Sie befand sich auf einem kleinen freien Feld. Umgeben wurde sie von einigen großen aber auch kleinen Felsen. So recht wusste die Hüterin nicht wo sie war, doch von dem Ort ging eine merkwürdige Magie aus. Sailin sah einen Moment auf den Platz zwischen den Felsen, dann aber wand sie sich der Stute zu. Ohne weiter zu warten nahm die Hüterin die Tasche von dem Pferd und kramte darinnen herum.
Ein paar Minuten später stand das Tier ein wenig entfernt und Sailin mitten auf dem Platz. In ihren Händen hielt die Hüterin eines der Bücher. Auf der aufgeschlagenen Seite konnte man ein merkwürdiges Zeichen erkennen. Dieses besah sich Sailin, dann ging sie in die Knie und fing an dieses Zeichen auf den Boden zu malen. Es waren alte Symbole und Zeichen, welche in einem Kreis angeordnet wurden. Ein Zeichen, welches im Buch aussah wie eine Ranke ließ die junge Frau weg. Stattdessen zeichnete sie etwas Anderes dort hinein. Es war das Zeichen des Wächters. Zwei parallel verlaufende Linien, die durch eine dritte verbunden wurden. Kaum war sie fertig stellte Sailin mehrere Kerzen um den Kreis herum auf. In der Mitte des Zirkels hatte die junge Frau Platz gelassen. Dort setzte sie sich nun im Schneidersitz hin. Kurz atmete sie tief durch, dann zog sie ein kleines Messer hervor und schnitt sich damit etwas tiefer in die Hand. Das Blut ließ sie auf das Wächterzeichen tröpfeln. Ihre Augen schloss sie und konzentrierte sich auf ihre innere Kraft. Das Wächterzeichen begann nun bläulich zu leuchten. Es hielt eine Weile an, dann veränderte sich das Blau zu einem Grün. Das Leuchten breitete sich aus und erfasste nach und nach alle anderen Symbole und Zeichen. Solange bis der ganze Zirkel grünlich schimmerte. Sailin sass einfach so da und rührte sich nicht. Die Hüterin behielt ihre Augen geschlossen. Das helle Leuchten in ihren Händen blieb, doch ein grünlicher Schimmer fügte sich auch dort ein.
Die Nacht war bereits eingebrochen. Das Leuchten des Zirkels tauchte die Umgebung in eine merkwürdige Atmosphäre. Dann plötzlich nach einigen vergangenen Stunden erschien ein zweites Leuchten. Es tauchte direkt vor Sailin in der Nähe des Zirkels auf. Etwas formte sich in dem Licht, und breitete sich am Boden zu zwei Seiten aus. Als sich das Licht verzog tauchte eine Hand auf. Je mehr es sich zurückzog umso mehr wurde von einem menschlichen Körper freigelegt. Als das ganze Leuchten verschwunden war lag dort ein Mann. Lange rote Haare verdeckten das Gesicht. Am Leib trug der Mann nichts bis auf seine Haut. Die Hüterin richtete sich nun auf. Dabei schwankte sie sehr. Schweiß hatte sich auf ihrer Stirn gesammelt. Schwer atmend lief sie zu der Tasche und zog dort einige Sachen hervor. Mit diesem lief sie zu dem Mann. Kaum bei ihm legte die Hüterin die Sachen ab und verdeckte den Rothaarigen mit einer großen Felldecke. Diese wickelte sie etwas um ihn, dann drehte die Hüterin ihn um. So lag der Mann nicht mehr auf dem blanken Boden. Die Augen des Rothaarigen waren geschlossen. Ein kleiner Kinnbart war nun nachdem die Haare aus seinem Gesicht waren zu erkennen. Kurz legte die Hüterin eine Hand an den Hals des Mannes. Erleichtert stellte sie fest das er lebte. Sailin ließ sich schwer atmend neben dem Mann nieder und lehnte sich an einen der Felsen. Ihre Augen fielen fast von alleine zu, so erschöpft war sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   Do Jun 05, 2014 2:00 am

Die Ketten klirrten als Wahn kurzerhand einfach in sich zusamemn sackte. Die Wache die ihm gerade das Essen hingestellt hatte wirkte irritiert. verlies dann aber doch enfach die Zelle. Er atmetet noch udn das reichte ihm aus.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes Teil II   

Nach oben Nach unten
 
Die Klaue des Todes Teil II
Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Teil II - Bilderrätsel (65 Pkte)
» Update vom 04.08.2016 - Zweiter Teil des Sportevents "Training"
» Update vom 22.03.2018 - Vorbereitungseintrag zeitbegrenzte Location Hasenloch (Oster-Event Teil 1)
» Update vom 29.03.2018 - Vorbereitungseintrag zeitbegrenzte Location Feiertagswald (Oster-Event Teil 2)
» Update vom 18.01.2018 - Vorbereitungseintrag Zeitlocation Polarexpedition (Zugang bis 31.01.2018) - TEIL 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: XIV Die Klaue des Todes-
Gehe zu: