StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Klaue des Todes

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 19 ... 33  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 8:47 am

Wozu konterte Wahn. Das sie nach einer Weile wieder hochstürmen und beim nächsten Mal erfolg damit haben. Kommt auf das gleiche hinaus oder? Ich habe meine Aufgabe erfüllt und muss deshalb nicht mehr zur Dunkelheit, trotz des Mals. Also kann es hier nun auch enden. Wie soll ich denn jemanden helfen wenn ich nur der Feind bin.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 8:58 am

Kara sah ihren Bruder nun einfach an. Was sollte sie dazu nur sagen? Im Endeffekt war er was dieses Thema anging noch der gleichen Meinung wie vor seinem Tod. Am liebsten würde er nicht mehr leben wollen. Du bist ein Arsch, kam es dann aber doch aus ihrem Mund. Obwohl sie sich vorgenommen hatte keine Tränen mehr zu vergießen kamen nun doch welche in ihre Augen. Die Welt steht vielleicht wieder am Abgrund und du willst lieber deinen eigenen Tod haben. Mach doch bitte. Stirb und lass alles einfach den Bach runtergehen. Wozu hast du dir ein ganzes Jahr den Arsch abgerackert wenn du dir nun doch denkst alle können dich mal. Da hättest du genauso gut gleich zur Dunkelheit gehen können. Oder hast du das alles nur gemacht um dich selbst zu retten und von allem davonzustehlen? Dir ist es vielleicht egal was mit allem passiert vor allem mit dir selbst. Einigen ist es das aber nicht. Es gibt Leute die haben dich zufällig gerne und wollen dich nicht schon wieder verlieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:19 am

Wahn sah Kara etwas irritiert an dann aber senkte er einfach den Kopf. Selbst wenn ich helfen wollte kann ich es nicht. Ich darf mich nicht einmischen. So ist es dem Bewahrer vorgeschrieben. Oder auch den Vergessenen. Er hat sich einfach über ein paar Dinge hinweggesetzt aber er hatte auch die Macht dazu. Also was bleibt mir denn schon. Mir sind die Hände gebunden. Belial stand die ganze Zeit etwas daneben und schien in Gedanken vertieft zu sein.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:31 am

Du bist doch nicht alleine. Wir helfen doch so gut wir das können. Und wenn wir halt jeden Stein umdrehen um diesen Mistkerl zu finden der diese Gerüchte um dich streut. Kara sah ihren Bruder weiterhin mit Tränen in den Augen an. Du könntest damit anfangen dich nicht mehr selbst in den Tod stürzen zu wollen. Selbst wenn du nicht eingreifen kannst oder darfst ist es doch schon einmal viel wert wenn der Bewahrer weiterhin da ist. Das wiedergewonnene Gleichgewicht bliebt erhalten. Das ist es doch sicher was diese Leute wollen. Das du weg bist, alles den Bach runter geht und sie am besten noch alles vernichten können was den Leuten jemals Hoffnung und Kraft gegeben hat. Denn Menschen ohne Hoffnung sind leichter zu kontrollieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:46 am

Für mich ist es zu spät Kara verstehst du das nicht. Ich war bereits zu lange hier und durch die Verletzung schaffe ich es nicht mehr in den Tempel zu kommen. Sonst wäre ich doch schon längst weg. Ich bin nicht so stark wie der Vergessene. Er konnte länger unter uns verweilen. Das was meine Existenz gerade ausmacht schwindet. Nun sah Wahn zu Belial dieser hob den Kopf an udn erwiederte den Blick schweigend.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:55 am

Kara sah den Mann vor ich an als hätte er ihr gerade eine runtergehauen. Die ganze Zeit hatte sie vor ihm gehockt, doch nun fiel sie einfach nach hinten so dass sie jetzt sass. Ihre Augen waren starr auf Wahn gerichtet. Plötzlich war ihr ganz komisch. Ein dicker Kloss bildete sich in ihrem Hals. Die Tränen, welche sich in den Augen gesammelt hatten, liefen nun einfach an der Wange Karas hinab. Sie wollte etwas sagen, doch kam nichts aus ihrem Mund. Nach einem Augenblick wand die junge Frau ihren Blick zu Boden. Er würde endgültig sterben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:02 am

Wir können nichts mehr tun kam es betrübt von einer jungen Frau welche zwischen den Wächtern auftauchte. Eine zweite begleitete sie noch. Sie hielten Stäbe in der Hand und trugen das Kleid einer Hüterin. Die eine Frau hatte langes rotes Haar. Die verletzung ist einfach viel zu stark. In diesen Moment brach der Bewahrer zusammen. Die Rothaarige kniete sich neben ihm und legte ihre Hand auf seinen rechten Oberarm. Es tut mir leid murmelte sie. Dann blickte sie trauig zu Kara und Belial. Wahn wiederum schloss langsam die Augen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:08 am

Kara schluchzte nun auf. Die wenigen Tränen wurden schlagartig mehr. Wahn, kam es weinerlich aus ihrem Mund. Sie konnte einfach nicht anders. Obwohl sie fünf Jahre lang im Imperium gelebt hatte und dort lernen musste keine Gefühle zu zeigen brach es einfach aus ihr heraus. Der Bewahrer war ihr Bruder. Er war derjenige mit dem Kara am meisten verbunden war, schon durch die Tatsache das er ihr Zwilling war. Die Schwarzhaarige wollte ihn nicht verlieren, doch tat sie es nun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:13 am

Nun trat Belial vor. Das reicht nun kam es von ihm. Gebt ihn frei und wählt jemand anderen zum Bewahrer. Jemand der bereit ist alles hinter sich zu lassen. Wahn hat Familie und ist vermutlich nun der einzigste der noch etwas gegen diese Seuche unternehmen kann. Ihn nun vergehen zu lassen wäre falsch. Damit hätte der Feind gesiegt. Ignoriert diese alten Regeln doch einmal udn gebt ihn frei. Lasst ihn leben und lasst jemand anderen seine Aufgaben übernehmen. Kurz schwieg er. Ich würde mich freiwilig dafür melden. Wenn dadurch Solan weiterleben kann. Nehmt mich an seiner Stelle. Denn auchich bin ein Nachfahre des Vergessenen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:22 am

Kara sah auf und in die Richtung Belials. Vater, brachte sie hervor. Was redest du da? Die junge Frau konnte gerade nicht glauben was der Mann da von sich gegeben hatte.
Einer der Wächter schüttelte nun seinen Kopf. Es ist ehrenwert was du da verschlägst, doch selbst wenn wir wollten ginge dies nicht. Das vererbte Blut mag ein Grund für die Erwählung des Bewahrers gewesen sein, doch als aller erstes war und ist er ein Wächter. Das Amt des Bewahrers kann auch nur von solch einer Person übernommen werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:27 am

Die Rothaarige trat nun vor. Es gibt vieleicht eine Möglichkeit. Seit langen schon habe ich keinen Wächter mehr. Lasst mich Belial als meinen Wächter bestimmen und ihn somit in den Bund aufnehmen. Dieser Mann hat genug für seine Sünden gebüßt. Wenn er nun für das gute stehen möchte gebt ihm die Chance. Und so kann Wahn wieder zurückkehren. Belial hat recht. Wir brauchen ihn hier, nicht im Tempel. Geben wir ihn frei. Der Mann mitd er Augenbinde wandte sich der Rothaarigen zu. Danke Laree kam es leise von ihm. Sie lächelte.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 10:50 am

Der Wächter sah die anderen Männer und die beiden Hüterinnen eine Weile an. Nach und nach nickten diese so das der Mann sich Belial wieder zuwandte. Dann soll es so sein, sprach er und ging neben dem Bewahrer in die Hocke. Seine linke Hand legte er dem Schwarzhaarigen auf die silberne Maske. Während eine warme Magie sie umspielte trat die zweite Hüterin vor. In ihrer Hand lag nun ein kleines Fläschchen. Der Wächter entfernte nun einfach die Maske vom Gesicht des jungen Mannes. Kara sass die ganze Zeit nebendran und schaute zu. Ihre Tränen liefen nicht mehr, dennoch hatte sie ein paar nach wie vor in ihren Augen. Die junge Frau musste schlucken als sie das Gesicht Wahns sah. Die eiserne Maske vom Imperium hatten ihre Spuren hinterlassen. Einige Wunden und Narben zierten sein Gesicht. Die Hüterin kniete sich nun neben dem jungen Mann und hob etwas seinen Kopf. Dies wird dir ein wenig Linderung verschaffen, sagte sie in einem sanften Tonfall. Dann ließ sie eine klare Flüssigkeit in den Mund des Mannes laufen.
Kara sah von Wahn kurz zu Belial. Vater...ich... Die junge Frau wusste nicht was sie sagen sollte. Belial würde nun gehen und im Grunde wusste sie nicht was nun geschehen würde. Der Gedanke nun ihn zu verlieren tat in ihrem Herzen weh, doch wie sollte sie dies sagen? Sie kannte ihn nur flüchtig. Richtig kennengelernt hatte sie Belial nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 11:02 am

Plötzlich fing Wahn stark an zu Husten und nach Luft zu ringen. Hab keine Angst sprach Laree zu Kara. Er wird es schaffen es wird nur etwas dauern. bitte steh ihm nun bei und versorge seine Wunden. Vieleicht ist er wirklich die letzte Hoffnung um diese Seuche zu bekämpfen. Dann sah sie zu Belial. Wir sollten gehen. Der angesprochene nickte. Kümmere dich gut um ihn Kara sprach Belial. Daraufhin hob Wahn seine Hand an doch er brachte keinen Ton über die Lipepn außer ein weiteres Husten. In einen Hellen Licht verschwanden die Wächter samt den zwei Hüterinen und Belial.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 11:22 am

Kara blickte noch einen Moment auf die Stelle wo die Wächter samt ihrem Vater und den Hüterinnen verschwunden waren. Plötzlich brüllte Wahn neben ihr lautstark los. Sei Körper verkrampfte sich ziemlich so das die junge Frau aufschreckte. Wahn, brachte sie knapp hervor. Der Schwarzhaarige brüllte laut, doch dann biss er die Zähne zusammen und versuchte es zu unterdrücken. Dennoch kamen schmerzverzerrte Laute von ihm. Keine Sorge ich kümmere mich darum, sagte Kara bestimmend. Die junge Frau lief zu dem Pferd und holte es etwas näher an den jungen Mann heran. In seiner Nähe ließ sich das Pferd nieder, so das Kara den Schwarzhaarigen irgendwie auf den Rücken des Tieres bekam. Sie musste ihm nun helfen. Bevor Wahn zu Bewahrer geworden war hatte sein Körper viel mitmachen müssen. Nun da er wohl nicht mehr ganz tot war kamen auch die Schmerzen wieder. Nur so konnte sich Kara dieses Brüllen erklären. Langsam und mit Vorsicht ließ sie das Pferd durch den Wald laufen. Wohin wusste sie nicht wirklich, nur eines war sicher. Nach Sanctaris würde sie nicht gehen können.

Du sollst doch auf dich acht geben und hier nicht so alleine rumlaufen, kam es von Khaine als er die junge Frau alleine in den Strassen der Stadt sah. Der Dunkelelf war zusammen mit Sengerath aus einer der vielen Seitenwege gekommen. Selina blieb stehen. Ich weiß, aber ich mache mir halt so wahnsinnige Sorgen. Sailin ist weg. Die Kinder sind unauffindbar und nun fehlt von Belial und Kara jede Spur. Was wenn ihnen etwas zugestoßen ist? Ich hab gedacht vielleicht bekomm ich einen klaren Kopf wenn ich ein wenig herumlaufe. Khaine seufzte. Du bist genauso schlimm wie Seng hier. Der kann auch nie hören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 11:40 am

Na danke murrte Sengerath. Das hat sich schon seid einiger Zeit geändert. Er seufzte. Aber Khaine hat recht. Du solltest im Tempel bleiben. Es ist einfach zu gefährlich hier draußen. Belial und Kara können schon auf sich aufpassen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 6:48 pm

Selina keuchte auf. Das ist schon irgendwie ironisch. Das hier ist Sanctaris und ihr sagt mir ich soll in den Tempel gehen weil es zu gefährlich ist. Die junge Frau sah die Zwei an. Na schön dann geh ich halt wieder rein. Bevor ihr zwei noch auf dumme Gedanken kommt. Hey das würden wir nie, grinste Khaine kurz. Komm wir begleiten dich sogar damit du deinen Weg zurück auch findest. Selina sah den Dunkelelfen nun etwas empört an. Zusammen mit den beiden Männern lief die junge Frau die Strassen runter.
Etwas weiter unten auf der Strasse sah Selina einen Jungen. Er hatte kurze weiße zerzauste Haare und trug ein helles Oberteil. Seine Hose war dunkel genauso wie die Schuhe. Hey Jake, sagte Selina lächelnd als sie näher bei dem Jungen war. Dann aber legte sie den Kopf etwas schief. Jake sah etwas bleich und kränklich aus. Geht es dir gut? Hallo Selina, antwortete der Junge und schüttelte leicht den Kopf. Ich hab mir wohl einen tierischen Schnupfen eingefangen. Habt ihr Wolf gesehen? Nein, antwortete Khaine und sah den Jungen musternd an. Du solltest dich vielleicht hinlegen. Kaum hatte der Dunkelelf dies gesagt schwankte Jake ziemlich. Die Beine des Jungen gaben einfach nach. Jake, schrie Selina auf.


Zuletzt von Nova am Fr Mai 02, 2014 9:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:20 pm

Sengerath schnappte sich den Jungen. Dann aber keuchte er regelrecht auf. Auch du Scheisse brachte er hervor, denn er hatte etwas endeckt. Dunkle Adern. Jake hat sich infiziert.

Etwas weiter weg lief Diablo durch die Straßen. Ihm war schon die ganze Zeit etwas schlecht zu mute jetzt aber gaben seine Beine fast nach udn er musste sich an einer Wand feshalten. Eine Frau lief an ihm vorbei warf ihm nur einen kurzen Blick zu. Dann hatet sie es plötzlich sehr eilig.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Fr Mai 02, 2014 9:30 pm

Selina weitete die Augen und sah zu der Stelle am Bein des Jungen. Oh nein, brachte sie hervor. Sorge lag in ihrer Stimme. Am besten wir bringen ihn sofort zu den ganzen Anderen. Selina starrte zu dem Jungen. Einige Leute waren bereits daran gestorben und noch immer wussten sie nicht was sie dagegen tun sollten. Wir müssen Wolf finden und ihm sagen was mit seinem Bruder ist.

Diablo?, fragte Keith als er den Schwarzhaarigen an der Wand stehen sah. Hey alles in Ordnung? Der Dunkelhaarige trat nun neben den jungen Mann und sah diesen besorgt an. Das Diablo sich so an der Wand festhielt veranlasste ihn dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Sa Mai 03, 2014 10:41 pm

Wie gesagt wurde Jake zu den anderen erkrankten gebracht. Dann begab sich Sengerath auf die Suche nach Wolf. Er fand ihn mit Matt zusamemn in einen nebenraum des Tempels wo er scheinbar den jungen Mann etwas Mut zusprach. Wolf war entsetzt zu hören das sich sein Bruder Infiziert hatte. Er wollte sofort zu ihm. Dies lies man nur bedingt zu um zu vermeiden das sich der der Bruder des Jungen auch noch ansteckte. Sengerath welcher ihn getragen hatte wurde daraufhina uch untersucht doch zum Glück blieb es ohne Fund.

Diablo schüttelte den Kopf. Es geht schon denke ich. Nur ein Schwäche Anfall. Es passiert wohl einfach die letzte Zeit viel zu viel.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Sa Mai 03, 2014 11:19 pm

Er ist stark Wolf, sagte Selina um den Weißhaarigen etwas aufzumuntern. So leicht lässt sich Jake nicht unterkriegen. Da ist er genauso wie sein Bruder. Die junge Frau stand mit dem Mann etwas entfernt von den ganzen Betten. Mehrere Priesterinnen liefen immer wieder zwischen diesen umher. Sie trugen Handschuhe und einen Mundschutz. Soweit es halt möglich war hatten sie alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen um sich nicht anzustecken. Ich weiß du willst am liebsten zu ihm, aber das geht nicht. Wir können einfach nicht riskieren das du dich vielleicht auch ansteckst. Der Blick der jungen Frau fiel auf eines der anderen Betten. Dort lag die weißhaarige Hexe. Diese sah nicht gut aus. Einige der dunklen Adern verliefen an ihrem Hals hoch bis zur Wange. Ihre Augen waren geschlossen. Sie schwitzte ziemlich und atmete schwer. Ein Kabel war an ihr angebracht und führte zu einem Gerät. Dieses Piepste in einem gewissen Abstand. Plötzlich gab es einen durchgehenden Ton so das die Priesterinnen aufschreckten und zu dem Bett Odessas liefen. Selina wollte schon hinrennen, doch eine andere Priesterin hielt die junge Frau auf. Mit geweiteten Augen sah die Weißhaarige zu dem Bett.

Khaine lehnte an der Wand des Nebenzimmers und sah zu dem Schwarzhaarigen. Da er nichts für Jake tun konnte oder sonst etwas anstand war der Dunkelelf in diesen Raum gekommen. Alles okay?, fragte er schließlich Matt und hob eine Augenbraue. Dieser schien auf ihn einen ziemlich geknickten Eindruck zu machen.

Vielleicht, meinte Keith nur und nahm nun den Arm Diablos um sich diesen auf die Schulter zu legen. Komm wir gehen lieber rein und am besten zu Selina. Sie kann ja mal ein Auge auf dich werfen. Und dann solltest du dich mal ausruhen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Mo Mai 05, 2014 6:37 am

Wolf schreckte auf als der durchgehende Ton bei Odessa anfing. Ihm schwante Übles. Da er jedoch nicht rein durfte konnte er es nur von weiten sehen. Die Angst um Jake lenkte ihn aber wieder ab. Würde es seinen Bruder bald auch so ergehen.

Diablo wurde mit Hilfe von Keith zu einen Untersuchungsraum in der Nähe der Quarantäne. Dort wurde er aufgefpordert zu warten und sich Obenherum schone inmal frei zu machen, was Diablo auch tat.

Sie fehlt mir irgendwie gestand Matt betrübt aber mehr sagte er nicht.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Mo Mai 05, 2014 7:10 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Mo Mai 05, 2014 6:56 am

Selina stand neben Wolf und sah erschrocken zu dem Bett. Die Priesterinnen taten was sie konnten doch der Piepton blieb. Nein, brachte die Weißhaarige hervor als die Frauen schließlich von dem Bett wichen. In ihen Blick lag etwas komisches und dann schaltete eine das Gerät neben der Liege ab. Selina schüttelte den Kopf. Odessa, rief sie auf. Tränen sammelten sich in ihren Augen. Das konnte doch nicht sein. Es tut mir Leid, sagte eine der Priesterinnen als sie näher trat. Wir konnten nichts mehr für sie tun. Selina keuchte auf und fiel auf ihre Knie.

Scheiße Diablo, sagte Keith und starrte den jungen Mann an. Auf dem Oberkörper das Schwarzhaarigen deuteten sich einige dunkle Linien ab.

Khaine sah den jungen Mann wortlos an. Wusste er doch wen der Schwarzhaarige meinte. Bleib stark und gib nicht auf. Behalte sie in deiner Erinnerung. Das ist das Einzige was du nun für Sashira tun kannst.


Zuletzt von Nova am Mo Mai 05, 2014 7:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Mo Mai 05, 2014 7:18 am

Wolf lies sich auf den Stuhl sinken auf den er zuvor schon einmal gesessen hatte. All das durfte doch nicht war sein.

Diablo sah etwas an sich herunter. Also können sich wohl auch Halbdämonen Infizieren. Wenigstens wisst ihr das nun. Er senkte den Kopf. Diese Seuche scheint wohl vor gar nichts Halt zu machen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Mo Mai 05, 2014 7:54 am

Selina sah zu dem weißhaarigen Mann neben sich. Automatisch wanderte ihr Blick zu dem Jungen weiter entfernt auf einem der Betten. Jake lag da und atmete etwas schwer. Die junge Frau richtete sich nun etwas schwankend auf. Nach einem weiteren Bick auf Wolf verließ sie den Bereich. Die Anderen mussten erfahren was vorgefallen war und da waren doch noch die Kleinen. Selina lief den Gang runter als ihr Blick auf den Schwarzhaarigen in einem der Nebenräume fiel.
Keith sah Diablo besorgt an. Gib bloss nicht auf, sagte er. Wir finden schon etwas gegen diese Seuche. Keith, Diablo, sagte eine weibliche Stimme plötzlich weinerlich hinter ihnen. Der Schwarzhaarige wand sich um. Selinas Blick war mit Tränen gefüllt und blieb auf Diablo. Ihr entgingen die leichten dunklen Andeutungen auf dem Oberkörper des Mannes nicht. Odessa, brachte sie stockend hervor.

Jake öffnete langsam seine Augen. Dem Jungen war so elend zumute, dennoch richtete er sich einfach auf. In seinem Kopf drehte sich alles während er sich umsah. Wo war er hier bloss? Überall waren Betten und mehrere Priesterinnen waren mit verschiedenen Sachen beschäftigt. Hey Junge bleib liegen, brachte eine der Frauen besorgt hervor als Jake plötzlich einfach aufstand. Er war verwirrt und wollte hier weg. So schlecht ging es ihm doch nicht das er zwischen diesen ganzen Leuten lag. Als die junge Frau nach ihm greifen wollte riss Jake seinen Arm zur Seite. Etwas torkelnd lief er zwischen den Betten durch. Dann fiel sein Blick auf den jungen Mann weiter hinten etwas im Gang. Wolf, brachte er hervor. Die Beine des Jungen gaben nach kurz bevor er seinen Bruder erreichte. Vor ihm ging er in die Knie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   Mo Mai 05, 2014 8:04 am

Jake tut das nicht brachte Wolf hervor. Du musst dort liegen bleiben. Sie werden alles versuchen um dich und die anderen zu heilen aber in deinen Zustand kannst du nicht nach draußen. Es wird alles gut kleiner Bruder. Er wollte ihn umarmen belies es dann aber dabei nur seine Hand auf den Rücken des Jungens zu legen.

Was ist mit Odessa fragte DIablo besorgt. Dann wischte er sich über die Stirn. Ihm war sehr heiß und er schwitzte.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Mo Mai 05, 2014 8:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Klaue des Todes   

Nach oben Nach unten
 
Die Klaue des Todes
Nach oben 
Seite 6 von 33Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 19 ... 33  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: XIV Die Klaue des Todes-
Gehe zu: