StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der dunkelste Thron

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 16 ... 31  Weiter
AutorNachricht
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Der dunkelste Thron   Mi März 05, 2014 12:11 pm

Der dunkelste Thron

Donnern grollte stetig vor sich hin, während der Himmel von immer wiederkehrenden Blitzen erhellt wurde. Dunkle Wolken lagen über der sonst so hellen Stadt. Sie zogen über diese hinweg und verdunkelten das Land. Staub wurde von einer Windböe erfasst und vom kahlen Boden hochgehoben. Leicht rieselte er auf die wenigen übrigen Gräser. Kahle verdorrte Bäume standen auf der weiten Ebene um die Stadt. Der einst so prächtige Wald war nur noch ein Schatten seiner selbst. Die kühle Briese erfasste eines der wenigen verbliebenen Blätter und wehte es über die große Mauer der Stadt Sanctaris. Es flog über die Strassen und inneren Mauern hinweg bis zu dem zentralen Platz. Ein großer Tempel stand auf diesem. Das Blatt sank langsam zu Boden und blieb auf den Stufen liegen, welche zu dem Gebäude führten. Blaue Augen sahen herab und blickten auf das Blatt. Wieder kam eine Windböe und erfasste dieses. Es erhob sich und flog an der jungen Frau vorbei. Diese hob ihre Hand und wischte sich einige Haarsträhnen aus dem Gesicht. Die langen weißen Haare der jungen Frau wehten gleichmässig im Takt des Windes. Auch das helle Kleid, welches sie trug, wurde von diesem leicht hin und her bewegt. Während der Rock sich sanft ihre Beine umschmeichelte wurde der Blick auf die Schuhe frei. Diese waren weiß und reichten bis kurz über die Knöchel.
Die junge Frau blickte über den Platz. Mehrere Leute waren auf diesem versammelt. Waren wurden angeboten, doch nicht so wie man es gewöhnt war. Die Menschen kamen zu den Ständen und verließen sie mit nur wenigen Habseeligkeiten. Viele von ihnen sahen dürr und abgemagert aus, während andere kränklich wirkten. Den Bewohnern der Stadt ging es nicht gut. Das Essen war knapp und die Wasservorräte reichten gerade so. Es waren wahrlich harte Zeiten angebrochen.
Neben der jungen Frau seufzte es plötzlich so das diese aufsah. Egal wie lange du hier stehst Selina es wird ihnen nicht helfen. Du kannst nichts machen. Im Moment können wir das alle nicht. Betrübt sah der junge Mann mit den langen schwarzen Haaren die Frau an. Während er ihr tief in die Augen sah konnte er einen leichten purpurnen Schimmer sehen. Der Mann selbst trug eine schwarze Hose und ein dunkelgrünes Oberteil. Über diesem hatte er einen langen weißen Mantel an. Der Kragen war durch eine Pelz verziert, während in die Ärmel grüne Ornamente gestickt waren. Die Hände des Schwarzhaarigen wurden durch weiße Handschuhe verdeckt.
Die Dunkelheit hat das Land verdorben, sagte er weiter und schaute nun wieder zu den Menschen. Als sie vor fünf Jahren freigekommen war hat sie diese Verderbnis über uns alle gebracht. Ach Kyle, seufzte die junge Frau. Den Menschen geht es schlecht. Immer wieder kommen neue Flüchtlinge aus den anderen Städten. In Sanctaris ist kein Platz mehr und die Nahrungsvorräte schwinden dahin. Die Ernte dieses Jahr wird sicher auch nicht wieder viel einbringen. Wie soll es nur weitergehen? Der junge Mann sah die Frau ratlos an. Aber das ist nicht das Einzige was dir Sorgen macht. Hab ich Recht? Selina sah den Mann direkt an. Es sind nun fast drei Monate. Kyle legte der jungen Frau eine Hand auf die Schulter. Ihm geht es sicher gut. Du wirst sehen. Schon bald wird er wieder hier sein. Und das zusammen mit Ariya. Selina wand ihren Blick nun weg. Sie wusste nicht ob Kyles Worte sie aufmuntern sollten oder nicht. Wenn dann half es jedenfalls nicht. Sie machte sich Sorgen. Ihr Gefährte war seid drei Monaten verschollen seid er aufgebrochen war um Ariya zu finden. Niemand wusste wohin das Mädchen urplötzlich verschwunden war. Eines Tages war sie einfach weg. Sengerath und Andere hatte sich gleich auf die Suche gemacht, doch bis auf ihren Gefährten waren alle wiedergekommen.
Kyle tippte Selina nun leicht an. Na komm. Wir gehen rein, meinte er und sah zu den Menschen auf den Platz. Die Weißhaarige tat es ihm nun gleich. Die Leute waren stehengeblieben und sahen nun zu den Beiden hoch. Betrübt nickte die junge Frau und wand sich um. Zusammen mit dem Mann lief sie die Stufen hoch und in Richtung Tempel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Mi März 05, 2014 12:26 pm

Ein Mann sah auf als Selina und Kyle den großen Saal betraten an dessen Ende sich ein großes Podest befand, mit sechs herrschersitzen aus weisen Stein. Auf einen dieser saß der braunhaarige. Er trug weiße Gewänder mit ein paar Silbernen Ornamenten. Dazu schwarze Stiefel udn einen passenden Gürtel. Die obere Hälfte seines Gesichtes war von einer silbernene Maske mit schmalen Hörnen an den Seiten verdeckt. Ein weißes tuch verbarg Mund und Nase. Der Mann trug die langen Haare offen so das sie ihm wirr über die Schultern vielen. Warum können wir einfach nichts tun sprach er leise als die zwei näher kamen. Warum sind uns so die Hände gebunden. Sie verwüsten das Land und unsere Leute qäulen sich und sterben. Wie kann das vom Schicksal gewollt sein. Er schüttelte kurz den Kopf. Ob Flamir all das besser hinbekommen hätte?   So darfst du nicht denken sprach ein anderer im Saal. Der Mann mit den schwarzen Schulterlangen haaren und den zwei schmalen Zöpfen darinen lief nun zu dem Herrscherstuhl. Als Kleidung trug er ein braunes kurzärmliges Hemd und eine schwarze Hose. Unter dem Hemd sah man noch ein graues Oberteil. Eine Narbe aus drei Schnitten prangte an seinen Hals. Orcalus du hast alles getan. Immerhin haben wir diese Jahre überlebt. DIe Dunkelheit hätte sicher eher mit unseren Ableben gerechnet. Wenn jetzt unser oberstes Bundmitglied aufgiebt dann haben wir ganz verloren. Dein Vorgänger Flamir scheiterte an der Dunkelheit. Du kannst es besser machen Drachenblut das weiß ich. Wir stehen dir alle zur Seite. Kurz wandte sich der Mann um und nickte den anderen zu.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Mi März 05, 2014 9:15 pm

Diablo hat Recht Orcalus, sagte eine weibliche Stimme. Neben dem Drachenblut und dem Schwarzhaarigen tauchte nun eine junge Frau auf. Ihre Haare waren mittellang und blau. Mit den blauen Augen sah sie den Mann wehleidig an. Sie trug eine weiße Hose und ein dazu passendes helles Oberteil. Der Brustbereich war durch einen blauen Stoff ersetzt, sowie auch die Ärmel. Um die Hüfte hing ein weißer Gürtel, eine Schlaufe war an diesem befestigt. Dort hing normalerweise ein Schwert. Weiße Schnurrschuhe vervollständigten das Bild. Niemand hätte das besser machen können. Wir haben einfach nicht gesehen was da auf uns zukam. Es sieht schlecht aus, doch wir dürfen nicht aufgeben.
Und das werden wir auch nicht, kam es nun von einem weiteren Mann. Llael das fünfte Bundmitglied, stand an einer der Säulen des großen Saales und hatte die Arme verschränkt. Die Dunkelheit und dieser Imperator zielen doch nur mit ihren Aktionen darauf ab das wir dies tun. Solange wir nicht aufgeben haben wir nicht verloren.
Selina sah die anderen an und lief schließlich an ihnen vorbei. Müde ließ sie sich auf einem der Throne nieder. Aufgeben schön und gut. Wir wissen doch nicht einmal was wir machen sollen. Es kommt keine Nachricht von unseren Verbündeten. Ist es ihnen denn so egal was hier geschieht?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Mi März 05, 2014 11:09 pm

Orcalus beugte sich vor und faltete die Hände ineinander. Mitlerweile bin ich mir sicher das es niemand je bis zu unseren Verbündeten geschafft hat. Seid die Dunkelheit frei ist reagieren die Imperialen ganz anders. Auc wenn sich der Dämonenlord mit seiner Armee zurückgezogen hat, sind die Imperialen bei weiten unserer größeres Problem. Sicherlich haben sie unsere Boten abgefangen. Anders kann ich mir das nicht erkären. Vieleicht ist es Zeit das wir mit ihnen verhandeln um unser überleben zu garantieren. Sonst gehen wir alle unter. Diablo sah das Drachenblut fassungslos an. Dann können wir uns ihnen auch gleich ausliefern. Ein Handel mit dem Imperium. Das ist doch nciht dein Ernst.  

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Mi März 05, 2014 11:17 pm

Auch Leiana sah nun fassungslos zu dem Drachenblut. Dann aber schüttelte sie den Kopf. Und womit willst du bitte verhandeln? Ist ja nicht so das wir viel haben. Sind wir doch ehrlich das brauchen wir nicht einmal versuchen. Anzubieten haben wir nichts bis auf uns und unseren Willen. Und das reiche ich diesem Ungeheuer sicher nicht auf einem Silbertablett. Solange wie es nicht hoffnungslos ist werde ich nicht aufgeben. Und das solltest du auch nicht. Die Dragonikerin Blick blieb schon fast bohrend auf dem Mann. Da könnten wir auch gleich unser eigenes Grab schaufeln.
Ich hätte mit Ariya mitgehen sollen dann müsste ich mir nicht euer Gejammer anhören, murrte eine kindliche Stimme. Hinter den Bundmitgliedern stand nun ein Junge. Seine weißen Haare waren kurz und zerzaust. Diese waren ein kompletter Kontrast zu den schwarzen Sachen die er trug. Seine braunen Augen sahen die Bundmitglieder an. Genau wegen diesem Gejammer sind die Menschen hier so schlecht auf euch zu sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 12:09 am

jetzt übertreib es mal nicht Aiden meinte DIablo etwas irritiert. Die Situation eskaliert einfach. Wir sitzen jetzt schon Jahre hier in Sanctaris fest und nichts ändert sich außer das die Imperialen über das Land herfallen und alles vereinahmen. Die Zeit ist tod ausgelöscht von dem Dämon der Dunkelheit. Natürlich bleiben die Leute nicht ruhig. Orcalus richtete sich nun auf. Und warum lasse sie Santaris in Ruhe wenn wir doch nichts für sie haben.Sie könnten diese Stadt mit leichtigkeit einhemen und uns vernichten. Warum also tun sie es nicht. Weil sie irgendetwas von usn wollen. Vermutlich unsere Kapitulation und wenn wir keinen Weg finden sterben weitere Menschen ohen das wir es verhindern können. Ich fürchte es läuft alles darauf hinaus wenn wir usner Volk retten wollen müssen wir einen Handel zumindest versuchen. Verdammt mich dafür aber ich werde nciht zusehen wie jeder um mich herum langsam zu Tode kommt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 12:45 am

Leiana seufzte. Im Grunde hatte Orcalus mit dem was er sagte Recht. Die Hände waren ihnen gebunden. Nun gab Aiden ein Schnauben von sich. Warum gehen denn die Leute hier vor die Hunde? Der Bund hat nichts getan. Ihr habt zugesehen wie die Leute einfach auf Vater los sind. Ihr habt ihm nicht geholfen. Gerade er wäre jetzt die Rettung für uns. Aber ihr habt einfach nur zugesehen. Wegen euch ist Vater fort und Mutter wird im Imperium festgehalten. Wenn sie überhaupt noch lebt. Nun plötzlich wolt ihr den Leuten helfen? Warum habt ihr das bei Vater nicht getan? Ariya hat gut daran getan zu gehen. Und nein ich übertreibe nicht Onkel. Ich sage nur die Wahrheit. Jeder würde wenn er könnte reißaus nehmen.


Zuletzt von Nova am Do März 06, 2014 1:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 12:54 am

Dein Vater hat das ganze hier erst ausgelöst Aiden kam es nun etwas lauter von Diablo er wurde aber sofort wieder leise. Er hat die Dunkelheit in den Tempel gelassen und alle ihr ausgesetzt. Der Vergesse ist tot. Der einzigste der uns hätte helfen können udn eine chance gegen den Fürsten der Finsternis hatte. Wenn er noch leben würde Aiden dann würde dein Vater dafür jetzt im Kerker sitzen. Orcalus hohb seinen Arm udn bedeutete Diablo ruhig zu halten. Was bringte es jetzt sich gegeneinander Vorwürfe zu machen. Du hast es selbst gesehen Aiden wir sind dem ganzen nicht mehr gewachsen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 1:03 am

Aiden sah Orcalus an. Sicher sind wir das nicht. Alle verkriechen sich einfach nur. Der Junge sah nun zu seinem Onkel. Du warst nicht dabei. Vater hat alles gegeben um uns vor diesem Monster von Bruder zu beschützen. Er hat sich schwer verletzt und war dann doch machtlos als Samael Mutter verdarb. Vater wollte ihr helfen. Er wollte nicht das sie stirbt. Ihr predigt doch immer wie wichtig die Hüterin ist. Nun sie ist es nicht nur für das Volk. Mutter war sein Leben. Das die Dunkelheit frei ist, ist nicht seine Schuld. Es konnte doch niemand ahnen das die Dunkelheit ihn benutzt um in den Tempel zu kommen. Ihr seht alle nur das was geschah. Warum interessiert euch nicht. gebt nur ihm die komplette Schuld. Aiden drehte sich nun einfach um. Wenn Vater hier wäre, wäre alles besser. Mit diesen Worten setzte sich der Junge in Bewegung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 1:17 am

Orcalus lies sich seufzend zurück in den Herrschersitz sinken. Kurz sah er nach oben. Über den Thronen befand sich and er Wand eine Leere fassung. Diese hielt einst eienn Kristall der die Magien aller Bundmitgleider beinhalten solte. Doch dieser war nun schon lange fort. Als der Mann den Aiden Vater nannte von der Bildfläche verschwand und somit auch den Bund verlies wurde der Stein entfernt. Niemand wusste was mit Aidens und Ariyas Vater Wahn geschehen war. Man hatte ihn aus Sanctaris verjagt als der Vergessene fiel. Eines Tages nur kam Belial und verkündete dessen letzen Willen indem er Sailin die Hüterin mit sich zum Imperium war. Von da an wurde Wahn für Tod erklärt. Mitd er Zeit hatte ein neues Mitglied den Platz im bund übernommen. SIe nannten ihn alle nur das Medium. Ein seltsamer Mann in gewändern udn einer weißen Maske die das ganze Gesicht verbarg. Eine andere Wahl blieb ihnen nicht um das Volk etwas zu beruhigen. Doch die Situation verschlechterte sich immer mehr und das Imperium wurde aktiv. Auf Befehl des Fürsten der Finsternis begann der Imperator die Armeen auszusenden übder über das Land herzufallen. Die ohnehin schon knappen resourcen wurden von ihnen vereinahmt. Dann gingd as Gerücht um das die alte Stadt der schwazren Legion wieder auferbaut wurde. Vermutlich von Hand des Imperiums. Niemand konnte es sicht erklären udn niemand kam nah genug heran, da dunkle Kreaturen den Eingang bewachten. Was war geschehen udn wie würde all das Enden. Wie lange noch würde der Imperator brauchen um auch in Sanctaris einzufallen. Noch dazu war sich niemand mehr sicher ob es sich bei diesen Anführer des Imperiums imemr noch um Belial handelte. Doch der Bund hatte kaum infos zu dieser Tatsache erhalten. Sie waren sehr abgeschnitten vom Rest Antarres und ihre Boten und Kundschafter bezahlten meist mit den Leben. Orcalus senkte den Kopf. Wie soll das nur weiter gehen.     

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 1:37 am

Während die Bundmitglieder ratlos zurück blieben wurde es in einem Sumpf weit entfernt vom Land Antarres laut. Krähen stiegen kreischend auf während sich eine kleine Gestalt den Weg durch das unebene Gebiet bahnte. Das hübsche Gesicht des Mädchens war mit Schlamm verdreckt, während die braunen Augen einen Weg durch das nächste Dreckloch suchten. Ihre weißen langen Haare waren zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. Trotz diesen Umstandes reichten die Haare noch immer bis knapp über die Oberschenkel. Das Mädchen trug einen braunen Umhang über einem hellen Oberteil und einer dunkelblauen Hose. Die Schuhe waren nicht zu sehen da die Füße des Kindes im Schlamm steckten. Als sie weiterlief gab der Boden einen matschenden Ton von sich. Es war schwer die Füße aus dem Schlamm zu ziehen um weiterzulaufen. Dennoch tat es das Kind. Um sie herum standen viele dünne, doch hohe Bäume. Einen Weg konnte man nicht erkennen, nur stehendes Wasser und Schlamm. Immer mal wieder gab es trockene Stellen in dem Sumpf, doch diese zu erreiche erwies sich als schwierig. Mücken und Fliegen surrten um das Mädchen so das dieses immer mal wieder mit dem Arm rumfuchtelte. Nach einigen Metern kam eine der wenigen trockenen Stellen in Sicht. Es war nicht mehr weit und so atmete das Kind etwas auf. Gerade als sie wieder einen Fuß aus dem Schlamm zog verlor das Mädchen den Halt und fiel einfach nach vorne. Ein Platschen ertönte und ließ noch mehr Krähen aufschrecken. Langsam ging das Mädchen in die Hocke und wischte sich den Dreck wieder einmal aus dem Gesicht. Ach Menno, kam es fluchend von ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 1:45 am

Hinter dem Mädchen tauchte ein junger Mann auf. Lange dukelbraune Haare waren zu einen Pferdeschwanz zusammengebunden und ein paar dünneren geflochtenen Zöpfen die seitlich herunter hingen. Der lange braune Stoffmantel den er trug hatte sich schon ziemlich mit Feuchtigkeit vollgesogen, was das vorankommen im Sumpf nur noch mehr erschwerte. Mit seinen Arm wischte er sich über das Gesicht um etwas des Schlammes loszuwerden. Der Mann besaß ein blaues Auge während das andere eine gelbliche Farbe aufwies. Er hob das Kind nun auf. Wird Zeit das wir hier rauskommen. Wir irren jetzt schon echt zu lange in diesen Gottverlassenen Sumpf herum. Mir behagt das langsam gar nicht mehr.  

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 1:59 am

Das Mädchen nickte. Danke Seng, sagte sie und sah den Mann an. Dann aber wand sie ihren Blick und ließ ihn wieder schweifen. Wer hatte diese blöde Idee diesen Weg zu gehen?, fragte das Kind und verzog dann die Lippen. Sag nichts. Ich weiß du wolltest drum herum. Wenn ich auf dich gehört hätte wären wir sicher schon da. Das Mädchen ließ die Schultern hängen. Ihr war kalt und so zitterte sie etwas. Ihre Beine schmerzten und müde war sie auch. Seid Tagen hatte das Kind schon nicht mehr richtig geschlafen. Schließlich lief sie aber weiter, bis sie das trockene kleine Fleckchen erreicht hatte. Dort sank sie einfach in die Knie. Wegen mir wirst du sicher von Selina Ärger bekommen, sagte das Mädchen nun und schaute den Mann mit großen traurigen Augen an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 2:03 am

Ach mach dir keinen Kopf darüber. Selina weiß das ich auf mich aufpassen kann und glaub mir wir waren auch schon viel länger von einander getrennt. Der junge Man sah sich um. Er könnte schwören eben ein merkwürdiges Geräusch gehört zu haben. Als schleife etwas über Stein. Wir sollten besser nicht lange hier rasten und weitergehen.Irgendwas ist da.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 2:07 am

Das Mädchen sah nun zu dem Braunhaarigen hoch, dann stand sie aber auf und nickte. Sie wäre am liebsten schon längst wieder aus dem Sumpf heraus. Die Beiden setzten sich in Bewegung. Langsam aber sie kamen voran. Nach einigen Metern blieb das Mädchen stehen. Auch sie hatte nun etwas komisches gehört. Seng?, fragte sie nervös und machte einen Schritt zurück. Sag bitte das du das bist. Wieder ertönte so ein Schleifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 4:06 am

Sengerath war nun entgültig alamiert. Etwas befand sich in ihrer Nähe udn was würde schon im Sumpf leben das nicht egfährlich ist. Sie hatten es nun zwar bis zum Reich Aeon geschafft als sie vr einiger Zeit aus Antarres geflohen waren. Seng verfolgte damals die Tochter Wahns udn schloss sich ihr schließlich an. Würde es hier nun enden. In diesen Sumpf? Seng hatte nicht vor dies zu zulassen. Er spannte sich an. Plötzlich schoss etwas aus dem Sumpf hervor. EIne rießige Kreatur schnappte mit geiferden Maul nach Ariya. Sengerath schnappte sie sich rechtzeitig udn zog das Kind weg. Das Maul schnappte ins Leere. Wir müssen hier weg rief er auf und zog sein Schwert.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 6:18 am

Ariya umfasste etwas den Mantel als sie sich hinter den Mann stellte. Die Augen des Mädchens waren weit aufgerissen. Gerade rechtzeitig hatte Sengerath sie aus dem Weg gezogen gehabt. Ariya hatte das Wesen einfach viel zu spät bemerkt. Für seine Größe war das Ding wirklich sehr schnell unterwegs. Als sie weiteres Schlürfen hörte sah das Mädchen zur Seite. Zu dem einen gesellten sich nun noch zwei weitere Wesen. Ariya bekam Angst. Was waren das nur für Ungeheuer? Schlürfend kamen die drei Ungeheuer näher. Als eines angreifen wollte schrie das Mädchen auf.
Plötzlich jedoch brüllte das Wesen. Wasser spritzte auf und lautes Wiehern mischte sich unter das Brüllen. Ariya schaute etwas an Sengerath vorbei. Mehrere Reiter tauchten auf. Es waren Männer mit dunklen Rüstungen. Ihre Waffen waren erhoben. Unter ihnen sah das Mädchen eine Frau. In ihren Händen lag ein Bogen. Ihre schwarzen Haare waren hochgesteckt so das man die spitzen Ohren der Frau sehen konnte. Ein langer Umhang hing um die Frau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 7:30 am

Senegrath kam den Kriegern zur Unterstützung währnd diese sich um die Bestien aus den Sumpf kümmerten. Sie schienen routiniert darin zu sein so als hätten sie des öfteren mit diesen Kreaturen zu tun. Seng erkannte das Zeichen Drakars auf den Waffen und Rüstungen. Bald shcon zogen sich diese Sumpfwesen zurück. Seng senkte sein Schwert und sah zu der Halbelfe hinauf. Er kannte sie. Soluna die Tochter von Varresh Vizarr. Den Lord Drakars. Und jenen den sie unbedingt sprechen mussten. Schön dich wiederzusehen Soluna meinte er udn verbeugte sich leicht.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 8:22 am

Sengerath?, brachte die Halbelfe irritiert hervor. Die junge Frau musterte den Mann. Er war von oben bis unten mit Dreck beschmutz. Seine Sache wirkten klamm und zum Teil ziemlich feucht. Er musste sich wohl schon eine Weile hier in den Sümpfen aufgehalten haben. Ein Niesen ließ die junge Frau aufsehen. Schlagartig hob sie ihren Bogen und zielte auf einen der Bäume. Wer ist da? Komm raus, rief sie laut auf. Als das schmutzige Mädchen hinter diesem vorkam senkte Sulona schlagartig ihren Bogen. Ariya, kam es nun noch überraschter von der Halbelfe. Das Kind sah genauso schlimm aus wie der Mann. Was zur Hölle macht ihr zwei hier?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 8:34 am

Sengerath verzog die Lippen. Wir wollten zu deinen Vater nach Drakar. Die Angelegenheit ist ziemlich kompliziert und ich würde sie gerne vor Ort besprechen als hier mitten im Sumpf. Außerdem sterbe ich vor Hunger und Ihr geht es sicher nicht besser.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 8:46 am

Sulona sah noch einen Augenblick auf den Mann neben sich, dann aber treib sie ihr Pferd an. Langsam brachte sie es neben Ariya. Sulona, kam es leise von dem Kind. Sie schaute die Halbelfe traurig an. Mensch wie siehst du denn aus, sagte die Halbelfe nur und beugte sich etwas vor. Sie hielt dem Mädchen ihre Hand entgegen. Kaum legte Ariya ihre in diese zog Sulona das Kind auf ihre Stute. Als das Mädchen sass zog sich die Halbelfe den Umhang von Rücken und legte ihn um Ariya. Gleich danach wand die Tochter Varreshs ihr Pferd wieder und sah zu einem der anderen Reiter. Dieser nickte flüchtig und streckte Sengerath seine Hand entgegen.
Dann werden wir euch Beide mal hier rausschaffen, sagte Sulona während der Braunhaarige aufstieg. In Drakar ist es wesentlich gemütlicher und ruhiger zum reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 8:53 am

Der kleine Trupp erreichte schon sehr bald die große Feste Drakar. Eine aus schwarzen Stein erbaute Festung. Fackeln säumten ihren Weg als sie durch das große Tor ritten udn die Straße entlang. DIe Bewohner der Stadt sahen sich neugrierig nach den Beiden Fremden um. Der Trupp hielt direkt auf das Herrscherhaus zu. Ein größeres Gebäude im hinteren Teil der Stadt. Ein Teil der Mänenr trennte sich nun von den anderen während der Rest die Feste betrat. Dort brachte man Senegrath und Ariya in ein Nebenzimemr und gab ihnen die Möglichkeit sich zu waschen. Auch saubere Kelidung bekammen sie.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 9:06 am

Ariya genoss das warme Bad. Seid so vielen Tagen endlich konnte sie sich wieder richtig waschen. Das Wasser war herrlich warm. Nach einer kleinen Weile stieg das Mädchen hinaus und trocknete sich ab. Dann griff sie nach den neuen Sachen. Es waren eine schwarze Stoffleggins und ein hellgrünes Shirt. Es war dem Mädchen ein wenig zu lang, so das es bis zu den Knien reichte. Die ebenso dunklen Lederschuhe passten dem Mädchen wiederum perfekt. Ihre noch nassen langen Haare fielen ihr nun über die Schultern und den Rücken herunter.
Als das Mädchen aus dem Raum wieder in das Nebenzimmer sah sie Sengerath. Der junge Mann trug dunkle Sachen. Es war eine einfache Hose und Oberteil. Ariya sah sich kurz in dem Raum um. Es sieht anders aus doch irgendwie erinnert es mich trotzdem an Midian. Varresh mag auch das düstere. Das Mädchen lief zu dem runden Tisch in dem Zimmer. Auf diesem stand eine kleine Obstschale. Sofort griff das Kind nach einem Apfel und biss hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 9:11 am

Auch Sengerath bediente sich am Obst und schälte gerade eine Banane. Ja das stimmt wohl. Aber Midian ist trotz allem etwas anderes. Oder war etwas anderes. Er seufzte.Hoffentlich  war die Reise nicht umsonst hier her. Die anderen machen sich sicher große Sorgen um dich. Du bist ja auch einfach so abgehauen.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Do März 06, 2014 9:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   Do März 06, 2014 9:34 am

Ariya senkte den Apfel und schaute Sengerath an. Ja sie war einfach so abgehauen, aber auch nur weil niemand anderes es tat. Jeder Bote der ausgesandt worden war kam nie zurück. Das Mädchen wollte einfach nicht mehr warten. Jemand musste doch helfen, wenn der Bund schon in Agonie verfiel. Betrübt wand Ariya ihren Blick zu Boden. Wenn ihr Vater noch da wäre hätte sie das ja nicht machen müssen. Ausserdem fehlte Ariya ihre Mutter.
Und anstatt sie wieder zurückzubringen kommt ihr Beide hierher?, kam es nun von der Tür. Ariya sah nun wieder auf. Im Türrahmen stand eine Elfe. Ihre Haare waren lang und schimmerten bläulich lila. Ihr Oberteil bestand aus einem gräulichen Stoff, der um ihre Brust und Bauch gewickelt war. Über der Brust trug sie einen lila Lederpanzer. Der gleiche gräuliche Stoff war an den Armen der Frau, während die Schultern frei warn. Um den Stoff am Unterarm lag ebenso ein lederner Schutz. Dieser war mit Bändern straff gezogen. Eine leichte Stoffhose verdeckte die langen Beine der Elfe. Um die Hüfte war wieder der gleiche Lederpanzer gelegt. Pflanzliche Ornamente und Stricke dienten als Verzierung. Trin, kam es doch freudig von Ariya. Trin war die Gefährtin Varreshs und Mutter von Sulona. Hinter der Elfe tauchte eine junge Frau auf. Diese verneigte sich kurz und lief mit einem Tablett im Arm zu dem Tisch. Kaum hatte sie das mit Essen gefüllte Tablett abgestellt verließ die Frau den Raum auch wieder.
Die Elfe sah nun die beiden Ankömmlinge an. Jedenfalls schön euch zu sehen. Sulona erzählte nur knapp das sie euch aufgesammelt haben. Als Ariya ihren Kopf nach dem Essen ausstreckte grinste die Elfe. Ihr wärt da wohl beinahe Opfer der Sumpfwesen geworden. Wer von euch beiden hatte die glorreiche Idee durch dieses Gebiet zu laufen? Nun schaute Ariya etwas betrübt drein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der dunkelste Thron   

Nach oben Nach unten
 
Der dunkelste Thron
Nach oben 
Seite 1 von 31Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 16 ... 31  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: XIII Der dunkelste Thron-
Gehe zu: