StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Dunkelheit

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 9:45 am

Ist doch selbstverstänfdlich meinte Diablo und winkte ab. Schön das es dir wieder besser geht Sialin. Sont soweit alles ok dahoben. So wirklich viel kriegen wir hier unten nicht mit.

Wahn kam der dunklen Aura immer näher. Sie war hier. Hier in diesen Teil der Stadt. Weit von ihm entfernt konnte diese Dämonin nicht sein. Vermutlich würde er dort auch ihren neuen Schoßhund finden. Ob Zabine sich wirklich auf sie einlassen würde?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 10:14 am

Sailin setzte sich neben Diablo und nickte. Beide Kinder setzten sich neben die Frau und lehnten sich an diese. Sailin lächelte kurz und strich ihnen langsam über die Köpfe. Ja soweit ist fast alles okay. Belial und Luzifer werden durch das magische Schild davon abgehalten in die Stadt zu kommen. Noch haben sie sich nicht wieder von dem Schlag erholt. Al ist gerade bei den Schmieden und redet wegen den Kristallen mit ihnen. Ich habe gerade gehört das sie noch mehr von diesen Dingern gefunden haben. Wahn hofft ja damit eine neue Blutkugel machen zu können. Sailin stoppte und schaute besorgt. Was ist los?, fragte Keith. Du sagtest fast alles ist in Ordnung. Sailin nickte wieder. Astraia ist in der Stadt und hat sich anscheinend mit diesem Zabine zusammengeschlossen. Wahn hat sich auf die Suche nach ihr gemacht um sie aus der Stadt zu bekommen. Ich mache mir doch ein wenig Sorgen. Es ist schließlich Astraia. Sharoon hob ihren linken Arm. Die Hand war zu einer Faust geballt. Wahn wird ihr schon in den Hintern treten, du wirst sehen. Da hat die Kleine Recht, meinte Odessa und gesellte sich zu der kleinen Gruppe. Was ist?, fragte die Hexe als Sailin sie etwas merkwürdig ansah.
Die Hüterin schaute Odessa musternd an. Sie wusste das die Frau öfters auf ihre Kinder aufpasste, doch warum? Wie war es dazu gekommen das eine sonst so völlig Fremde so oft auf ihre Kinder aufpasste? Ich frage mich nur gerade wie und wann hab ich dich kennengelernt?, meinte Sailin dann jedoch. Odessa legte den Kopf schief. Aber Mama du hast doch Odessa kennengelernt als du als Lin bei ihr wohntest, zusammen mit uns, sagte Ariya verwirrt. Sailin schaute ihre Tochter irritiert an. Ich habe als wer bei ihr gelebt? Warum sollte ich das gemacht haben?

Astraia sah den Mann neben sich an. Diese stand schon halb im Schatten und verzog die Lippen zu einem Grinsen. In seinen Mundwinkeln konnte man Fänge erkennen. Du weißt was ich von dir möchte, sagte die Dämonin und strich den Mann über die Wange. Ich mache meinen Teil und du kümmerst dich um das andere. Zabine nickte und verschwand im Schatten. Astraia grinste und lief die Gasse runter. Komm nur, flüsterte sie. Komm und fang mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 10:53 am

Wahn konzentrierte sich. Die Magie war in seiner unmittelbaren Nähe. Der Dämon breitete die Flügel aus als sich ihm die Möglichkeit bot. Dann landete er auf einen der Dächer und suchte von dort aus weiter. Schließlich fand er sie. Da war die Dämonin. Da bist du. Wahn stürmte los. jetzt galt es sie zu kriegen. Ein Brüllen ertöhnte .

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 11:17 am

Astraia hörte das Brüllen und grinste. Dann lief die Dämonin einfach los und rannte die Strasse runter. Immer wieder bog sie dabei in eine andere ein.

Sailin bist du sicher das alles okay ist?, fragte Odessa. Der Blick der Hexe wanderte kurz zu Diablo und dann wieder zu der Hüterin. Diese nahm eine Hand an den Kopf und seufzte. Nein. Ich fürchte mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. Irgendwie fehlen mir ein paar Erinnerungen. Ich weiß nur nicht welche das sind. Sailin zuckte zusammen als es aus der Richtung der Schmiede einen lauten Schrei gab. Mehrere Leuten stürmten sofort dahin. Keith setzte Sharoon neben sich und stand auf. Sein Blick fiel kurz auf Diablo. Komm wir sehen uns das mal an. Vielleicht gab es einen Unfall oder so. Der Schwarzhaarige lief los. Sailin sah den beiden Männern hinterher. Nach wenigen Sekunden stand die junge Frau auf und schaute sich um. Aus dem Gang der Schmiede drang Gerede hervor. Sailin verstand etwas von einem toten Schmied. Irgendwie wurde sie plötzlich das Gefühl nicht los beobachtet zu werden. Dann hörte sie ein merkwürdiges Klimpern. Ariya sprang auf und sah ihn die Richtung eines anderen Ganges. Habt ihr das gehört?, fragte sie nur. Wartet bitte hier, meinte sie nur zu den Kindern und Odessa. Mama?, fragte Ariya noch aber Sailin reagierte nicht sondern lief einfach einen der vielen Gänge in den Katakomben. Die Hexe verstand nicht so recht. Doch als die beiden Kinder ihrer Mutter nun hinterherliefen sprang Odessa auf. Nicht wartet hier, rief sie und packte noch Sharoons Arm als die Kleine auch loslaufen wollte. Die Hexe sah jemanden an sich vorbeilaufen. Nur kurz erblickte sie den weißen Mantel und die roten Haare Liliths, dann war auch die Frau in dem Gang verschwunden.

Keith starrte auf den toten Mann und dann zu Diablo. Der Bruder Wahns war genauso ratlos wie er. Wieder ein Dieb?, fragte Keith nur und schüttelte den Kopf. Was bringt ihnen das die Leute hier unten zu überfallen und zu töten? Damit jagen sie den Leuten nur noch mehr Angst ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 11:31 am

DIablo wurde das Gefühl nicht lso das die Diebe ein übles Spiel mit ihnen spiellten. Ich weiß nicht so recht gab er von sich. Aber mir gefällt die Sache nicht. Warum jetzt und warum hier. Hier wo die Leute eh nicht wirklich etwas Wertvolles dabei haben. Sengerath nickte zustimmend. Das ist wirklich merkwürdig. DIe Planen doch etwas.

Wahn sprang auf das nächste Dach als Astraia wieder in eine andere Gasse einbog. Es sah fast so aus als spielte sie mit ihm. Doch dieses Spiel konnte er mitspielen. Er beschleunigte seinen Lauf indem er auf alle viere ging. Hin und wieder sprang der Dämon von Dach zu Dach. Immer dicht auf ihren fersen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 8:23 pm

Während Astraia weiterhin vor Wahn davonlief hin und wieder ein Lachen hören ließ, stand Keith da und zuckte mit den Schultern. Auch ihm kam die Sache merkwürdig vor. Wieder hallte ein Schrei durch die Gänge. Diesmal klang es nach einer Frau. Keith sah auf und erblickte Leiana. Die Dragonikerin lief in die Richtung des Schreis. Keith sah kurz zu Diablo, dann folgte er der Frau. Als er um eine Ecke bog stolperte der Mann genau in sie hinein. Hey, meinte Leiana und fing sich weder. Kurz sah sie Keith an dann wieder zu der Leiche etwas weiter weg. Was soll das?, fragte sie nur. Die Tote sah nicht so aus als habe sie etwas dabei gehabt.
Plötzlich hörte man die Leute. Sie redeten erst leiser dann wurden sie immer lauter. Die wollen uns hier abschlachten, rief ein Mann auf. Ich will hier raus, kam es von eienr anderen Frau. Leiana sah Keith an. Das letzte was sie nun brauchen würden wäre eine Panik in diesen engen Räumen.

Sailin lief durch den Gang und schaute immer wieder an die Wände. Zu ihrer Verwunderung wurden die Fackeln welche brannten weniger. Der Gang wurde langsam in eine düstere Atmosphäre getaucht. Als die Hüterin weiter in den Gang hineinschaute sah sie das dieser weiter vorne breiter wurde. Mama, rief Ariya und ließ die junge Frau dadurch zusammenzucken. Sailin drehte sich um und sah die beiden Kinder auf sie zurennen. Was?, brachte sie erschrocken hervor. Ihr solltet doch warten. Aiden schüttelte den Kopf. Da vorne ist es unheimlich., meinte er während Ariya zustimmend nickte. Sailin seufzte. Als ob es das hier nicht auch ist.Ah wie ich sehe ist die kleine Familie ja vereinigt, sagte eine dunkle Stimme plötzlich aus dem Gang. Sailin schob Ariya und Aiden hinter sich und starrte in die leichte Dunkelheit. Ein braunhaariger Mann kam hervorgetreten und grinste die Hüterin an. Du bist...du bist, fing Sailin an. Ja ich bin Zabine, beendete der Anführer der Diebe ihren Satz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   Sa März 16, 2013 10:46 pm

Diablo und Sengerath begannen nun die Leute zu beruhigen. Doch irgendwie half es nicht mehr. Wenn sie nicht herausfanden was hier gerade geschah und wie sie es aufhalten konnten, sah es schlecht aus für sie.
Die Panik der Menschen wuchs an.

Wahn blieb kurz auf einen der Dächer stehen. Er konzertrierte sich abermals. Von hier aus hatte er einen guten Überblick. Dann zielte er mitd er Klaue in die Gasse hinien. Der Dämon feuerte Magien in die Gänge udn errichtete mehrere undurchdringbare Magie Wände. Dann sah er sie wieder. Die Dämonin musste nun einen anderen Weg einschlagen. Wahn setzte wieder zur verfolgung auf. Er wollte sie ins Freie treiben.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 12:00 am

Astraia lief durch die Gassen und verzog öfters die Lippen als sie merkte das ihr Weg durch eine Barriere blockiert war. Als sie an eine kleine kreuzung kam blieb die Dämonin stehen. Ihre Arme streckte sie links und rechts aus. In ihren Händen bildeten sich purpurne Magiekugeln um welche sich rötliche Linien formten. Kurz grinste Astraia dann ließ sie die Magie los und stürmte den Weg vor sich weiter. Beide Kugeln flogen die Strasse runter und schlugen in das Gebäude am Ende dieser ein. Die zwei Häuser stürtzten durch die Wucht der Explosion ein.

Sailin schaute erschrocken auf als sie das Beben spürte und die kleinen Steinstückchen von der Decke fallen sah. Deine neue Freundin wird wohl gerade Ärger bekommen, sagte die Hüterin und schaute wieder zu Zabine. Dieser zuckte nur mit den Schultern. Nach einem Blick in Richtung Decke zog der Mann nun ein Schwert. Mit der anderen freien linken Hand holte er einen Dolch hervor und zeigte auf die Drei. Als Schritte zu hören waren drehte der Mann um und blockte mit seinem Schwert geradenoch einen Hieb von Lilith. Die junge Frau starrte Zabine wütend an. Während sie gegen seine Klinge andrückte sah sie kurz zu der Hüterin und den Kinder. Los verschwinde aus dem Gang. Nimm die Beiden mit., rief sie auf und drückte weiter gegen Zabines Klinge. Der Mann lachte nur auf und riss seinen anderen Arm nach vorne. Lilith sprang etwas zurück und wich dem Dolchhieb aus. Na los lauf, rief sie nochmal da Sailin immernoch da stand. Die Hüterin nickte und griff nun die Hände ihrer Kinder. Zusammen mit ihnen stürmte sie den Gang weiter bis zu der Stelle wo er breiter wurde. Erschrocken blieb sie mitten in dem Raum stehen, welcher sich auftat. Eine Sackgasse, brachte sie nur hervor als sie sah das es nur eine geschlossene Tür gab. Mehrere Kisten mit schwarzem Erz waren aufgestappelt. Sie war mit den Kindern genau in einem Vorraum der großen Lagerräume gelandet. Ariya und Aiden drehten sich um. Aus dem Gang hinter ihnen drangen die metallischen Geräusche von aufeinander prallender Klingen. Es msichte sich mit undeutlichem Geschrei und Brüllen. Etwas stimmte wohl bei den Anderen nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 12:20 am

Bei den mescnhen in den Katakomben brach nun panik aus. DIablo udn Sengerath versuchten weiterhin ihr bestes um das aufkommende Chaos zu verhindern. Auch ein paar Mänenr der Legion griffen ein, doch sie wurden nun von den anderen attakiert.

Wahn nutzte die ENg einanderstehenden Häuser um sich shcneller vorzuarbeiten indem er imemr wieder and en Wänden absprang. Dann schaffte er es Astraia ins Freie zu locken. Der Dämon sprang ein letztes Mal vom Dach und landete vor ihr. Die Flügel waren bedrohlich ausgebreitet als er sich wieder auf zwei beine richtete. In seinen Klauen glühte es. Um ihn udn die Dämonin herum ershcien nun ein magischer Shcild. SO wollte er verhindern das noch mehr zu bruch ging. Schluss mit dem Spiel knurrte er.


_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 12:43 am

Astraia stand seelenruhig da und zupfte sich ihre Haare zurecht. Ich muss sagen ich hab mich schon gefragt wann du es wohl schaffen würdest. Das ganze Gerenne hat mir meine Haare völlig zersaust. Die Dämonin nahm schließlich die Arme runter und betrachtete das Schild. Was denn kein Vertrauen in mich? Denkst wohl ich zerstöre noch deine schöne Stadt?

Während Leiana und Keith versuchten Seng und den anderen zu helfen. Die Menschen gerieten immer mehr durcheinander. Wenn wir nichts tun wird das hier noch böse enden, brachte die Dragonikerin hervor.
Lilith schlug gerade mit ihrer Klinge nach Zabine aus als dieser einfach mehrere Schritte nach hinten auswich. Er grinste finster und trat in den Schatten. Was wird das hier?, knurrte die Rothaarige und stürmte auf den Mann zu. Dieser war jedoch plötzlich einfach verschwunden. Dreck, gab Lilith von sich. Sofort fiel ihr Blick den Gang runter. Die Lichter der Fackeln waren nochweniger geworden. Lilith lief los. Sie hoffte bei Sailin und den Kindern war alles in Ordnung.
Sailin stand da und schaute den dunklen Gang runter. Das Klirren hatte aufgehört. Mama ich hab Angst, sagte Ariya und klammerte sich an die junge Frau. Brauchst du nicht, gab Sailin von sich. Ich bin bei euch. Ob das etwas hilft wird sich zeigen, sagte eine männliche Stimme. Sailin drehte sich sofort um und stieß die Kinder von sich. In ihrer Hand erschien ein weißer Stab. Ein bläulicher Kristall war am Ende dieses zu sehen. Mit dem Stab blockte Sailin den Schlag. Oha du kannst ja noch mehr ausser ängstlich in einer Ecke zu sitzen, gab zabine von sich. Sailin verzog die Lippen. Ihre Hände fingen an etwas bläulich zu glühen so das Zabine mehrere Schritte nach hinten machte. Kaum schoss die Hüterin ihre Magie in seine Richtung verschwand er einfach wieder lachend im Schatten. Sailin drehte sich im Kreis. Es war zu zu düster hier. Kurz warf sie einen Blick zu den Kindern. Diese standen in der Nähe und hielten sich die Hände. Angst lag in ihren Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 1:10 am

Wahn schüttelte den Klopf. Glaub mir wenn ich mit dir Fertig bin dann sind deine Haare das kleinste Problem. Er streckte seine Klaue aus und eine dunkle Magie sammelte sich in dieser. Sein dämonischer Schwanz peitschte wild über den Boden. Erhasste diese Frau. SIe hatten ihm und seiner Famiele schon so viel Leid angetan. Nun war es an der Zeit ihr all das heimzuzahlen.

Diablo keuchte auf als er plötzlich einen Hieb in den Magen bekam und er einfach zru Seite gestoßen wurde. Kurz darauf fiel Licht in die Katakomben. Die Leute hatten den Zugang geöffnet und flohen nun nach draufßen. So ein MIst murrte Diablo.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 1:30 am

Odessa packte Sharoon fester am Arm und zog sie etwas zur Seite. Die Leute drängelten und stießen sich. Nochimmer gab es vereinzelt Angriffe, doch die meisten wollten einfach nur noch raus. Leiana lief durch die Menge und stellte sich zu Diablo. Alles okay?, fragte sie und versuchte nicht von den Leuten mitgezogen zu werden. Keith fluchte auf. Er war von den anderen etwas abgeschnitten und drückte sich an die Wand. Das Geschrei der Menschen hallte durch die Gänge. Die Männer der Legion wurden auch einfach zur Seite gestossen.

Lilith, sagte Sailin froh als sie die Rothaarige sah. Sie lebte und war nicht verletzt. Wo ist er?, fragte die Frau nur. Sailin schüttelte den Kopf. Los wir sollten gehen, meinte Lilith nur und schaute kurz zu dem langen Gang. Als ihr etwas auf den Kopf bröckelte sah sie nach oben. Durch das gedämmte Licht konnte sie aber nicht viel sehen. Die Schreie der Leute hallte durch den Gang zu ihnen. Was ist da nur los?, fragte Sailin. Das wird euch nichts mehr angehen, kam es von Zabine. Ariya schrie erschrocken auf als sie plötzlich zur Seite gestossen wurde. Der Mann packte Aiden am Kragen und hob den Jungen einfach etwas nach oben. Lass ihn los, rief Sailin und drehte sich zu dem Mann. Dieser grinste nur.

Während Wahn seine Magie sammelte das Asraia dies ebenso. Während ihr linker Arm erhoben war und auf den Dämon vor sich zeigte hing der Rechte einfach an ihr runter. Dennoch konnte man die Magie in der Hand flimmern sehen. Denkst du wirklich das ich es dir einfach machen werde? Die Dämonin schoss einfach die Magiekugel aus ihrer linken hand auf Wahn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 1:40 am

Als die Magie auf ihn zu raste hob Wahn seine Linke winckelte den Arm kurz an und schleuderte dann einfach die Magiekugel von Astraia seitlich von sich. Noch tust du es kam es von ihm. Daraufhin lies er seine Magie los. EIne Welle dunkle Magie raste auf die Dämonin zu

Mir geht gut murmelte DIablo der an der Wand saß. Aber diese Leute können wir nicht mehr davon abhalten da raus zu rennen. Verdammt das hätte nicht passieren dürfen. Diese verfluchten DIebe.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 2:01 am

Zabine knurrte auf und starrte Aiden an als sich mit einem mal kleine spitze Zähne in seine Hand bohrten. Blut lief an dieser runter. Der Griff wurde fester als der Mann seinen Arm bewegte und Aiden einfach von sich schleuderte. Der Junge flog gegen eine Wand und prallte beim runterfallen auf einer der Kisten mit dem Erz. Es schepperte laut als diese samt Aiden umfiel. Das Erz verteilte sich auf den Boden. Aiden, rief Sailin auf und wollte zu dem Jungen rennen, doch da stand Zabine auch schon zwischen ihr und den Kindern. Der Dolch funkelte kurz auf als er in die Richtung Sailins gestoßen wurde. Ein metallisches Klirren ertönte als Lilith den Hieb mit ihrer Waffe blockte. Zabine grinste nur und wich wieder zurück. Dann verschwand er einfach wieder im Schatten. Du verdammter Dreckskerl, knurrte Lilith. Zabine hatte eindeutig einen Vorteil. Während sich die Frau umschaute fragte sie sich was der Mann damit bezweckte. Was war sein Ziel?
Ariya hockte bei Aiden, während Lilith zwischen ihnen und Sailin stand. Die Hüterin war einige Schritte zurückgegangen als Zabine angegriffen hatte. Plötzlich hörte sie etwas. Es war nur kurz und undeutlich doch Sailin drehte sich um. Ihre Augen weiteten sich als das Schwert Zabines in ihre Richtung geflogen kam. Sailin konnte nicht so schnell reagieren und dann drang die Klinge ein. Blut floss diese herunter als sie immer tiefer in den Körper vor sich gestossen wurde. Ariya schrie laut auf.

Odessa sah auf als sich zu den lauten Geräuschen der Menge diesen Schrei hörte. Er kam aus dem Gang. Was ging da nur vor? Hilfesuchend schaute sich Odessa um. Sie hatte nochimmer Sharoon und die Leute drängelten und schubsten herum. Keith war zusammen mit Diablo und den anderen zwischendrinnen. Sie würden wahrscheinlich nicht helfen können. Was sollte sie nun tun? Sharoon einfach alleine lassen konnte sie doch nicht. Aber wahrscheinlich brauchten Sailin udn Lilith Hilfe.

Alasdair stand zusammen mit Varresh und den Anderen im Festungshof, als die Türen, welche zu den Katakomben führten, aufgestossen wurden. Was zum?, brachte der Halbelf hervor als er die Leute rausdrängeln sah. Angst und Panik war in ihren Augen zu sehen.

Astraia wich dem Angriff aus und errichtete kurz ihr Schild. Während dieses langsam erlosch sah die Dämonin Wahn an. Die Magie in ihrer rechten Hand sammelte sie nochimmer. Naja gut ich mache es dir einfach das gebe ich zu, grinste die Dämonin plötzlich. Astraia hob ihre linke Hand und zog sie waagerrecht in der Luft von einer Seite zur anderen. Mehree purpurne Kugel erschienen. Kaum waren diese da riss Astraia ihren Arm nach oben und die Magiebälle flogen wieder in Wahns Richtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 2:20 am

Wahn errichtete einen weiteren Schild der nur kuzrzeitig vor ihm auflammte udn dann wieder erlosch, nachdem er die Geschosse Astraias abgefangen hatte. Diesesmal musster er jedoch dagegen halten. Dnaach begann er sich zu Konzentrieren. Flammen schossen aus den Boden und raßten von allen Seiten auf die Dämonin zu. Dem nächsten geschoss wich er einfach aus. Dann
aber hörte er Schreie. Was ging da vor sich.

Varresh schluckte als er die ganzen Leute aus den Katakomben rennen sah. Ich glaube das war so nicht vorgesehen murmelte er. Die Menschen waren in Panik. Was immer dort vorgefallen war, es hatte Wellen geschlagen. Sie stürmten durch den Innenhof und näherten sich schnell dem Haupttor der Festung.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 2:39 am

Astraia errichtete ein Schild und konnte den meisten Schaden von sich abwehren. Als sich der Rauch von den Flammen gelegte hatte hustete die Dämonin kurz und betrachtete ihren linken Arm. Eine Brandwunde war auf diesem zu sehen. Als das Geschrei ertönte hob die Dämonin ihren rechten Arm etwas an. Ihre ganze Hand leuchtete purpur. Kleine rötliche Blitze umzuckten diese. Nun ich glaube das ist mein Stichwort um diesen kleinen Kampf zu beenden. Mein neuer Freund dürfte in der Zwischenzeit die Aufgabe erfüllt haben, welche ich ihm gab. Nun heißt es nur noch den Rest des Planes auszuführen. Astraia hockte sich hin und drückte ihre rechte Hand auf den Boden. Mit einem Schlag entließ sie die Magie in diesen. Ihre Hand wurde wieder normal, während sich unter ihr langsam Risse bildeten. Sie fingen an den Boden zu durchziehen. Kreisrund um Astraia herum. Grinsend schaute die Dämonin zu Wahn.

Sailin stolperte einen Schritt zurück und starrte mit weit aufgerissenen Augen zu der Person vor sich. Das Schwert Zabines ragte aus dem Körper Liliths. Sie hatte sich einfach dazwischen geworfen. Du musst mir aber auch alles vermiesen oder?, knurrte Zabine und zog seine Klinge wieder aus dem Körper der Rothaarigen. Diese keuchte auf. Blut lief ihr aus dem Mund als sie taumelte. Plötzlich gab es einen Ruck und einen lauten Knall. Zabine verzog den Mund und verschwand sofort im Schatten. Sailin schaute erschrocken zur Seite. Neben ihr fiel ein Steinblock zu Boden. Bevor Sailin reagieren konnte fielen noch mehr und schlugen um sie herum ein. Ariya schrie auf. Das Mädchen hockte neben ihren Bruder. Die Hüterin wurde zu Boden gerissen als etwas sie einfach umstieß. Etwas warmes lag auf ihr als ihre rechte Hand begann zu leuchten. Sie streckte sie ein wenig aus und ballte diese zur Faust, während die Decke nun komplett einstürzte.

Odessa schreckte auf als der laute Knall ertönte und eine Staubwolke aus dem Gang kam. Sharoon schrie sofort auf, während die Menge nun noch mehr drängelte. Niemand wusste was da nun geschehen war, sie wollten alle nur noch raus. Keith bahnte sich nun einfach einen Weg zu Sengerath und Diablo. Leiana war ebenfalls bei ihnen. Was war das?, fragte der Mann. Die Staubwolke kam nun auch zu ihnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 3:09 am

Als es bebte wich Wahn etwas zurück. Was tust du da knurrte der Dämon. Der Ausdruck der Frau lies ihn erschaudern. SIe hatte es daraufabgezielt um irgend einen eanderen Plan zu verfolgen. Dann klang es auch noch so als sei gerade etwas größeres Eingestürtzt. Schreie halten in seinen Ohren. Die Ersten Bewohner tauschten nun um sie herum auf. Sie starrten fassungslos auf den Dämon udn auf Astraia. Wahn schluckte. Das hatte er eigendlich vermeiden wollen. Anima sollte nicht öffentlichw ieder autreten. Er hob nun beide Hände und eine Wand aus Flammen erhob sich um sie herum und versperrte den Menschen draußen einfach die SIcht auf die beiden. Dann legte er die Arme über Kreuz udn die Umgebung um ihn herum begann allmählich zu verschwimmen. Die Dämonin schien sich auf seinen Angriff vor zu bereiten. Doch dann verschwand Whan einfach vor ihren Augen in dieser verzerrten Aura.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 3:16 am

Astraia starrte auf den leeren Fleck vor sich. Was sollte das nun wieder werden? Hatte er sich nun einfach verdrückt. Die Dämonin konnte die Angst der Leute spüren. Sie schrien auf. Die Hände der Dämonin ballten sich zu Fäusten während sie mitten zwischen den Flammensäulen stand.

Ariya hustete. Das Mädchen lag neben ihren Bruder am Boden. Es war dunkel doch ein leichtes Leuchten drang durch die geschlossenen Augen des Kindes. Als sie diese öffnete sah Ariya die vielen aufeinanderliegenden Steine. Sie lagen überall um und auf ihnen herum. Doch merkwürdigerweise berührten sie die Kinder nicht. Ein Schild war nur wenige Zentimeter um sie herum errichtet. Es leuchtete etwas bläulich. Mama, jammerte Ariya.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 3:27 am

Die Umgeung verzerrte direkt hinter der Dämonin udn plötzlich stand er dort. Anima war direkt hinter ihren Rücken. Ruckartig packte er mit seiner Kalue ihren Kopf udn drückte ihn zur Seite. Dann vergrub er seine Fänge in ihren Hals. Blut bahnte sich seinen Weg. Der Schrei Astraias war Musik in seinen Ohren udn ihr Blut rann seine Kehle hinab. Es tat gut. ind iesem Moment war es ihm egal was für ein Blut er das gerade zu sich nahm. Die dunkelheit in diesem Lebensaft interessierte ihn nicht. Er wollte sie leiden sehen und es gleichzeitig genießen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 3:44 am

Astraia schrie nochimmer während sie die Schmerzen spührte. Sie fühlte die Fänge tief in ihrem Hals. Merkte wie das Blut diesen herunterlief. Wie konnte er? Wie konnte er es wagen sie hinterhältig anzugreifen und sich an ihrem Blut zu bedienen? Unter den Schmerzensschrei drängte sich auch ein wütender.

Sailin lag da, sie fühlte das Gewicht auf sich. Nicht nur das von Lilith, sondern auch von den vielen Steinen. Etwas warmes bahnte sich seinen Weg über ihren Bauch an der Seite runter. Sie wusste was es war doch würde sie dagegen nichts tun können. Es war das Blut Lilith. Die junge Frau lag auf der Hüterin und schützte sie. Es war stockdunkel um die beiden Frauen. Die Hand Sailins war nochimmer zur Faust geballt. Sie hielt ihre Magie aufrecht.
Es tut mir Leid, murmelte sie während Tränen aus ihren Augen rannen. Diese waren geschlossen. Muss es nicht, keuchte Lilith leise. Ich sah es als meine Pflicht. Du bist nicht nur die Hüterin. Der Lord..er darf dich....nicht nocheinmal... Wahn, jammerte Sailin als Lilith Stimme versagte.

Odessa starrte entsetzt auf den Gang vor ihr. Der Staub war nochimmer in der Luft, doch sie konnte die Felsbrocken sehen, welche nun den Weg versperrten. Oh Gott, keuchte sie. Die Frau sah Diablo und die anderen erschrocken an als diese neben ihr auftauchten. Sie sind da drinen., kam es nur aus ihrme Mund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 4:53 am

Wahn lies von Astraia ab als er Sailin Stimme hörte. In diesen Moment war seine Blutlust einfach verraucht. Der Dämon lies Astraia los. Ich hätte dir das Genick brechen können sagte er scharf. Also verschwinde hier bevor ich es mir anders überlege verdammtes Weib. Er breitete seine Flügel aus und flog dem Schild entgegen. Geschrei wurde Laut als Anima aus der Flamemnwand schoss und auch der Magische Schild fiel. Er hielt auf die Festung zu.

Diablo starrte entsetzt auf den Haufen Geröll. Er wusste nicht was sie tun könnten. Sie würden diese Steine niemals schnell genug wegbekommen. Denoch lief er schließlich dort hin und fing an kleinere Geröllsteine wegzurollen. Sengerath schloss zu ihm auf und unterstützte ihn dabei. Sailin rief DIablo schließlich auf. Er hoffte einfach auf eine Antwort der jungen Frau. Ein Zeichen das sie noch lebten.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Sa Aug 16, 2014 11:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 6:13 am

Astraia schaute in Richtung Festung. Die Dämonin taumelte etwas. Er hatte ihr doch ziemlich viel Blut genommen. Ihre Sicht verschwamm während sie hinterhältig grinste. Die Leute sprangen plötzlich zur Seite als ein Reiter kam. Noch bevor Astraia fallen konnte wurde die Dämonin gepackt und auf das Pferd gezogen. Der Mann hielt die Frau im Arm und ließ das Tier die Strasse runtergaloppieren. In Richtung Tor.

Ariya lag einfach da und hatte die hand Aiden gepackt. Tränen rannen aus ihren geschlossenen Augen. Sie hatte Angst. Mitten in dieser Stille hörte sie plötzlich eine Stimme. Sie war nicht laut, doch konnte Ariya sie doch hören. Es war die Stimme von Wahns Bruder. Onkel Diablo, rief das Mädchen auf.
Sailin lag da und hatte ihren Kopf zur Seite gedreht. Ihre Augen waren nachwievor geschlossen. Zuerst hörte sie Diablos Stimme und dann etwas dumpfer Ariya ihre. Sie lebte noch. Sailin war so froh das ihre kleine Tochter noch lebte. Das Schild war noch aktiv. Solange wie sie ihre Kraft weiter darauf konzentrierte würde es Ariya und Aiden relativ gut gehen. Sailin hustete. Lilith lag auf der Hüterin und rührte sich nicht mehr. Sailin spührte das die Rothaarige nur sehr flach atmete. Halt aus Lilith, murmelte sie. Bitte halt aus.

Keith half den beiden Männer genauso wie Leiana. Odessa stand etwas hinter ihnen und tröstete Sharoon. Hey hört ihr das?, fragte Keith als er die leise Stimme hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 8:40 am

Wahn landete am Eingang der Katakomben inmitten der Leute die sich noch im Festungsinnenhof befanden.
EInige sprangen zurück und schrien los. Der Dämon versuchte es einfach zu ignorieren und bahnte sich einen Weg in die Katakomben. Hin und wieder kamen ihn ein paar flüchtende entgegen. Schließlich kam der Dämon bei den anderen an. Sofort sah er den Haufen schutt und wie DIablo udn Senegrath begonnen hatten ihn wegzuräumen. Was ist passiert fragte Wahn nach.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 8:46 am

Sharoon schluchzte und vergrub ihr Gesicht in Odessas Oberkörper. Die Hexe sah auf und schaute zu Wahn. Sailin ist mit den Kindern und Lilith irgendwo in dem Gang. Wahrscheinlich sind sie verschüttet. Ich hab jemanden schreien hören bevor dieser einstürzte. Die Diebe haben hier unten für Chaos gesorgt und durch diese Panik sind wir von ihnen abgeschnitten worden.
Keith warf einen Steinbrocken zur Seite. Ariya hat auf den Ruf von Diablo geantwortet, meinte er und grub weiter. Aber was mit den anderen ist wissen wir nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Dunkelheit   So März 17, 2013 9:25 am

Wahn lief nun zu dem Steinhaufen und packte mit an. Er musste da durch. Sailin und die Kinder waren dort. Zwar hatte man ihre Stimmen gehört doch niemand wursste wie es ihnen ging. Dannw ar da nochd er Geruch des Blutes der ihm in die Nase stieg. Mit seiner Klaue packte er einen weiteren großen Brocken und räumte ihn weg. Da der Dämon etwas mehr kraft hatte ging es ein klein wenig schneller. Nach einer ganzen Weile brach der Geröllhaufen in sich zusammen und der Weg war fei. Wahn stürmte als erstes los. Diablo und Sengerath folgten ihm mit etwas Abstand. Immer wieder musstensie Geröll aus den Weg räumen dann aber erreichten sie die Stelle wo Astraia den Einsturz gezielt veruhrsacht hatte. Aiden und Aria waren dort. Wahn rief ihren Namen udn näherte sich ihnen. EIn Schild war um sie herum errichtet. Es hielt die Steine von ihnen fern.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dunkelheit   

Nach oben Nach unten
 
Dunkelheit
Nach oben 
Seite 34 von 36Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: VII Dunkelheit-
Gehe zu: