StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das dunkle Blut Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
AutorNachricht
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   So Dez 09, 2012 11:58 pm

Geoffrey nickte Orcalus zu und verbeugte sich nochmal flüchtig. Es war mir wie immer eine Ehre. Auf ein baldiges Wiedersehen. Der Dragoniker drehte sich um und schaute zu Wahn und Sailin. Nachdem er sich vn den beiden verabschiedet hatte verließ der Mann den Tempel. Sulona drehte sich nun zu den Beiden. Auch Kyle und Raven sahen sie an. Wir werden auch wieder gehen. Mutter und Vater machen sich bestimmt schon Sorgen. Wir waren ja doch etwas länger als geplant hier., meinte die Halbelfe und umarmte erst Sailin dann Wahn. Während Sulona sich von Wahn wieder löste, sah Raven ihn an. Pass gut auf sie auf. Ich will keine Beschwerden hören, grinste der Rothaarige.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 12:07 am

Wahn legte den Kopf schief. Das werd ich und du komm wieder richtig auf die Beine. Gute Reise euch drei. Er reichte dem rothaarigen seine Rechte zog sie dann aber etwas zurück. Hatte er doch vergessen das es zur Zeit nur eine Eisenklaue war.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 12:11 am

Raven nickte und reichte Wahn einfach die linke Hand. Kyle tat es ihm gleich. Nachdem die beiden sich noch von Sailin und dem Rest verabschiedet hatten machten sie und Sulona sich auf den Weg um die Stadt zu verlassen.
Aldor, welcher in Wahns Nähe stand kam nun zu dem jungen Mann. Wahn, wenn du möchtest können wir diese Platten an deiner Hand ebenfalls abmachen. Du bist schließlich wieder fit und das dürfte nun wirklich kein Problem mehr werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 12:15 am

Wahn sah kurz betroffen zu seiner Rechten herunter. Ich weiß nur nicht wirklich was da drunter noch ist sagte er schließlich. Er seufzte kurz. Aber es wäre wohl besser wenn sie abkommen ja stimmte er zu.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 12:36 am

Aldor nickte. Noch am gleichen Tag machte sich Reynnas Vater daran die Platten an Wahns rechtem Arm zu entfernen. Dafür wurde dem jungen Mann eine große Ladung Betäubungsmittel injiziert. Mit Sailins Hilfe ging das Entfernen der Platten ziemlich gut. Als der Mann fertig war lagen neben der Liege, auf welcher Wahn lag, mehrere dieser Metallplatten. Wahns Unterarm und auch die Hand hatten keine Haut dran. Wieder verband Saiin sie vorsichtig.
Als Wahn wieder etwas munterer war sah Aldor ihn an. Du wirst noch etwas eingeschränkt sein mit der Hand, aber mit der Zeit wird das werden. Es ist schon wirklich erstaunlich wozu dein Körper in der Lage ist. Ich meine er hat die Hand fast vollständig wieder regeneriert. Sailin sah auf Wahns Hand. Es war wirklich erstaunlich. Er hatte wieder eine Hand. Und diesmal nicht aus Eisen und vielen Kabeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 12:50 am

Bin ich doch schon gewöhnt murmelte Wahn und legte seine Linke auf die Stirn. Selbst als ich verdorben war war die Hand eingeschränkt. Irgendwie funktionierte es nur mit Magie sie zu bewegen. Er sah zu Aldor. Danke für die Hilfe.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 1:01 am

Aldor schüttelte den Kopf. Dafür nicht. Es tut mir Leid das ich dir immer wieder Schmerzen zugefügt habe in letzter Zeit. Ich hoffe das ist jetzt vorbei. Sailin sah Wahn an und küsste ihn sanft auf die Wange. Dann lächelte sie. Jetzt wo der Klauenturm weg ist und sich diese Kerle ersteinmal verzogen haben kannst du dich solange ausruhen wie du willst. Das hast du dir auch verdient.

Margaroth stand auf der Mauer in seiner Feste im Nebelreich. Die Nebelkrieger gingen im Hof einigen Sachen nach. Neue Waffen wurden geschmiedet und die Festung weiter ausgebaut. Es war nun schon zulange her das Margaroth hier war. Langsam wurde es Zeit das die Armee im Nebelreich wieder erstarkte. Sailins Vater schaute zu dem Mann vor sich. Dieser trug einen dunkelbraunen Umhang. Die Kapuze war ihm tief ins Gesicht gezogen. Margaroth grinste. Nun wir haben alle Zeit der Welt. Sollen sie ihren Sieg ersteinmal feiern. Wir werden wiederkommen. Und du wirst mir dabei helfen. Doch zuvor nehm ich mich deiner an. So kannst du nicht bleiben. Margaroth wandte sich der Treppe zu, welche vond er Mauer führte. Der andere Mann folgte ihm Wortlos in die Festung hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 1:26 am

Ach ich hab mich lange genug ausgeruht sagte Wahn aber ein bisschen Pause kann nicht schaden. Er grinste etwas dann wurde er wieder ernst. SIe werden uns sicher nie in Ruhe lassen. Niemals. So viele sind gestorben. So viele Freunde. Kurz schloss er die Augen. Vor seinen geistigen Auge sah er seine Eltern und auch Flamir. Ich hoffe wirklich das war es alles wert. Nero betrat nun den Raum. Er hatte Faix bei sich. Der kleine Drache lief zu Wahn und lies sich vom diesem mitd er linken Hand streicheln. Der Schwanz des Drachens wedelte dabei wie bei einen Hund. Nun musste Wahn einfach erst mal Lachen. Faix legte den Kopf schief. Was denn? fragte er da fing auch Nero an. Verwundert sah der Drache die beiden mit großen Augen an. Nichts Faix. Es ist alles in Ordnung.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 1:44 am

Es waren mittlerweile einige Tage vergangen. Die Ruhe und der Friede kehrte nach Sanctaris zurück. Die Hüterin tat das was sie am besten konnte. Diesmal mit ihrem Wächter an ihrer Seite. Der Bund war wieder vollständig und ging den altäglich anstehenden Aufgaben nach.
Es war mitten in der Nacht. Der Vollmond stand hoch am Himmel als Aldor in ein kleines Haus in der Nähe des Walls ging. An diesem gottverlassenen Ort war einst seine Heimat gewesen. Als der Mann die Tür öffnete und in das haus trat sah er an einem Tisch eine Person sitzen. Die kurzen Haare schimmerten weiß. Aldor schüttelte den Kopf als Boyd ihn ansah. Du musstest es auch so übertreiben oder?, fragte Reynnas Vater. Ach Bruder. Wie tief bist du eigentlich gesunken. Boyd sah Alodr finster an. Spar dir deine Worte. Ich bin das zu dem du mich gemacht hast. Immer ist dir alles in den Schoss gefallen. Immer hieß es nur Aldor hier, Aldor da. Sogar Neel hat sich von mir entfernt und ging zu dir. Reynna hätte meine Tochter sein sollen. Aldor seufzte. Du hast Wut auf mich. Das ist okay für mich, nur lass doch die anderen aus diesem ganzen raus. Boyd stand auf und lief zu seinem Bruder. Als er neben ihm stand schaute der Mann zur Seite. Er sah Aldor genau an. Ich werde sie nicht daraus lassen. Sie sind das was du liebst und schätzt. Ich werde sie dafür bezahlen lassen für das was du mir antatest. Und du wirst es nicht verhindern können. Boyd ließ Aldor einfach dort stehen und ging zur Tür hinaus. Langsam verschwand er in die Dunkelheit der Nacht. Aldor sah ihm seufzend hinterher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Mo Dez 10, 2012 2:27 am

Sato war zurück zum Iperium gekehrt nachdem sich Abaddon und Margaroth ebenfalls ihn ihre Reiche zurückgezogen hatten. Nun lief er den langen Gang richtung Thronsaal entlang. Die Imperialen standen and en Seiten und hielten Wache. SIe führten einen Befehl aus, doch wessen. Seiner war es nicht. Dem weißhaarigen schwandte übles als er die große Flügeltür erreichte die zum Saal des Imperators führte. Dorthin wo er sich die meiste Zeit aufgehalten hatte. Er war doch der Imperator. Die Tür wurde vor ihm geöffnet. Der Thron der weiter hinten stand lag im dunklen. Sato fuhr zusammen als er bemerkte das sich von dort jemand erhob. Das kann doch nicht brachte der weiße Dämon hervor.
EIne dunkle Gestalt kam auf ihn zu. Das Gesicht war von einer Kapuze verdeckt und der Mann trug schwarze Kutten.
Willkommen zurück Sato sagte er mit einer dunklen Stimme. Er hatte die Arme verschränkt. Da die Kutte die er Trug keine langen Ärmel hatte konnte man sehen das die Hände des Mannes und ein ganzes Stück der unterarme von eienr seltsamen purpurnen Magie durchzogen waren. Wie Adern. Der Mann blieb vor Sato stehen. Dieser weitete die Augen.
Deine Zeit ist abgelaufen. Sato spührte einen drückenden Shcmerz als sich die Hand des Mannes in seinen Oberkörper bohrte. Dann verschwamm seien Sicht. Er sank zu Boden als die dunkle Gestalt die Hand wieder herauszog und etwas in ihr lag. Sato hörte es noch schlagen während in seiner Brust völlige Leere einkehrte.
Dann konnte er nur noch wahrnehmen wie der Mann sich von ihm abwandte und zurück zum Thron lief ehe ihm die Sinne schwanden.

Ende

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   

Nach oben Nach unten
 
Das dunkle Blut Teil 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
 Ähnliche Themen
-
» Drachen Ätesten Blut und Knochen
» Teil II - Bilderrätsel (65 Pkte)
» Animal Crossing Schönheitswettbewerb
» The blood edition
» Kopenhagen, deine Doppeldecker und andere Verkehrsmittel Teil I (Mehrteiler)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: IV Das dunkle Blut-
Gehe zu: