StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das dunkle Blut Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 3:51 am

Die Leute schauten auf als die junge Frau, bekleidet mit einem türkisen Kleid durch die Strassen Sanctaris lief. Ihre kürzeren grünen Haare wehten im Wind. Es war nun ein Monat vergangen seid der Schlacht um Sanctaris, als der Verdorbene angegriffen hatte und besiegt wurde. Sailin war wieder eine Hüterin und die Leute schauten noch mehr als vorher mit großer Hoffnung auf sie. Die junge Frau half wo immer sie konnte und nach aussen hin schien alles in Ordnung mit ihr zu sein. Doch im Inneren plagten sie Zweifel. War es noch immer richtig was sie tat? Half es wirklich den Leuten oder nur ihr selbst? Sailin machte sich Vorwürfe das es zu all dem in der vergangenen Zeit kommen konnte. Nur weil sie nicht mitbekommen hatten wie Wahn immer mehr verdorben wurde konnte dies alles geschehen. Die Hüterin gab sich große Mühe das niemand mitbekam wie es ihr wirklich ging. Sie wollte nicht das sich die anderen Sorgen machten. Noch immer trauerte sie um ihre verlorene Liebe.
Sailin sah auf als vor ihr zwei bekannte Personen auftauchten. Es waren Reynna und Nero. Wahns Sohn schwieg noch immer sehr viel. Reynna versuchte so gut wie sie konnte den jungen Mann abzulenken und aufzumuntern. Doch es klappte nur mittelmässig. Der Vater von Reynna war nicht wieder aufgetaucht. Er war im Tempel zurückgeblieben bei dem Vergessenen und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Reynna machte sich große Sorgen deswegen. Man konnte es dem Mädchen ansehen. Sailin, rief Reynna erfreut als sie die Hüterin sah. Die Angsprochene nickte nur und sah Nero fragend an. Dieser nickte nur seinerseits.
Ich grüße euch, sagte plötzlich jemand hinter Nero und Reynna. Sailin sah erstaunt zu dem Mann. Das Mädchen drehte sich um und ein breites Lächeln bildete sich in ihrem Gesicht. Der Mann hinter ihr hatte langes schwarzes Haar. Er trug eine schwarze Hose und ein längeres rotes Oberteil, welches von schwarzen Ornamenten gezierrt wurde. Vater, rief sie auf und umarmte den Mann vor sich. Es ist schön zu sehen das es dir gut geht, sagte Aldor. Kurz strich er Reynna über die weißen Haare. Es tut mir Leid das ich so lange weg war, doch ich wurde etwas aufgehalten. Wo warst du solange?, fragte Reynna und sah den Mann an. Dieser löste sich von ihr und schaute etwas ernster Sailin und Nero an. Ich muss euch da etwas erzählen. Doch am besten ist es wenn auch die anderen dabei sind. Es wäre also gut wenn wir in den Tempel gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 4:01 am

Nero sah den Mann mit schräg gehaltenen Kopf an. Er war nun einen Monat weg gewesen und er fragte sich was er die ganze Zeit gemacht hatte. Reynna war deshalb sehr in Sorge gewesen. Hallo Aldor meinte Nero knapp dann bewegte er sich shcon in Richtung des Tempels. DIe ganze Zeit üebr sprach Nero shcon nur das nötigste. Ihm war einfahc nciht emrh nach reden zu mute. Er machte sich rießige Vorwürfe das er seinen eigenen Vater den Gnadenstoß gegeben hätte. Hätte dies denn sein müssen? Diese Frage qäulte ihn schon die ganze Zeit. Aber eine Antwort wusste er nicht.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 5:43 am

Leiana sah zusammen mit den anderen dreien des Bundes auf als Aldor zusammen mit Reynna, Sailin und Nero auftauchte. Aldor, sagte die Dragonikerin. Schön zu sehen das es dich noch gibt. Der Mann vereugte sich kurz. Verzeiht. Doch etwas ließ nicht zu das ich eher wiederkommen konnte. Selina legte den Kopf schief und sah den Mann verwirrt an. Es war ein Monat her seidem der Vergessene wollte das Aldor bei ihm blieb. Was er wohl gewollt hatte? Aldor sah ernst zu allen. Ich komme wohl gleich zur Sache. Der Grund warum ich erst jetzt wieder da bin und ich mich nicht melden konnte ist, weil der Vergessene und ich uns um Wahn gekümmert haben. Der junge Mann lebt und ist soweit es die Umstände wollen über dem Berg. Sailin starrte den Mann fassungslos an. Was hatte er da gerade gesagt? Wahn lebte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 5:46 am

Aber das brachte Nero hervor als er diese Worte hörte. Wie konnte das sein. Hatte er ihm doch selbst den Gnadenstoß versetzt. Und was ist aus der Verderbnis geworden fragte nun Orcalus vorsichtig. Steckt sie immer noch in ihm?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 5:54 am

Aldor sah Orcalus an. Ein kleiner Teil der Verderbnis steckt noch in ihm. Dies ist aber nicht mehr schädlich oder gar gefährlich. Der Speer, welchen Nero benutzte um Wahn zu erlösen ist Teil des Tempels. Durch ihn und den Tempel selbst wurde die Verderbnis aus Wahns Körper geholt. Es war ein langwieriger Prozess, weshalb es gedauert hat. Aldor sah zu Nero. Du hast ihm dadurch geholfen, also mach dir keine Vorwürfe. Es war nicht falsch. Wie geht es ihm?, fragte Sailin mit zittriger Stimme. Der Mann sah zu ihr. Den Umständen entsprechend. Seine Wunden sind schlimm, und die Verderbnis hat ihn sehr ausgezerrt. Die Zeit wird zeigen wie sich sein Zustand entwicklet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 6:25 am

Orcalus atmetet erleichtert auf. Wahn am Leben zu wissen war eine gute Nachricht. Und zu hören das er über den Berg war eine noch bessere. Können wir ihn sehen? platzte es nun aus Nero heraus. Ich meine ist das möglich das wir zu ihn in den Tempel kommen?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 6:35 am

Aldor sah zu Nero und lächelte kurz. Natürlich ist dies möglich. Die Hüterin kann das Portal mithilfe ihres Stabes jederzeit öffnen. Aldor sah zu dem Bund. Es wäre eh besser wenn Wahn sobald es möglich ist nach Sanctaris geholt wird. Der Tempel ist dann doch eher ungünstig für einen langen Aufenthalt. Leiana nickte. Wir werden ein Zimmer für ihn vorbereiten. Die Dragonikerin sah zu Sailin und Nero. Es ist denke ich besser wenn nur ihr beide erstmal zu ihm geht. Sailin nickte und ihr Stab erschien in ihrer rechten Hand. Aldor sah zu ihr. Ich werde euch begleiten. Der Mann sah zu Reynna. Warte hier solange okay? Ich werde zusammen mit den beiden wiederkommen. Das Mädchen nickte und schaute zu Nero.
Sailin öffnete das Portal. Zusammen mit Nero und Aldor durchschritt sie es.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 6:51 am

Als sie auf der anderen Seite des Portals hinauskamen wurden sie auch sogleich vom Vergessenen empfangen.
Ich grüße euch sprach der Dämon. Vermutlich seid ihr wegem ihm hier. Dann geht doch mit Aldor in den Nebenraum. Und verzeiht mehr konnten wir nicht für ihn tun.
Nero und Sailin wurden von Aldor in den Nebenraum geführt. Dort lag ein junger Mann auf einen Fell. Seine Brust hob und senkte sich langsam. Fast am gesammten Körper war er verbunden worden. Nur ein paar Stellen lagen noch frei.
Sein Gesicht war von der Stirn ab bis zur Nase verbunden samt Augen. Der rechte Arm war ab den Ellenbogen komplett in sterile Tücher eingewickelt. Einige Strähnen seiner eigendlich schwarzen Haare waren weiß. Im großen und ganzen wirkte er einfach nur Kraftlos. Nero stand einfach nur da und wusste nicht was er tun sollte.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 6:58 am

Sailin sah zu Aldor hoch. Der Mann nickte nur kurz. Die junge Frau kniete sich links neben den verletzten Mann. Sailin berührte vorsichtig die linke Wange Wahns. Diese war von Verletzungen verschont geblieben. Nur die Narbe, welche ein Dolch hinterlassen hatte, war noch zu sehen. Sailin sah erschrocken immer wieder den verbundennen Körper an. Egal was er ihr in letzter Zeit zugefügt hatte, Wahn so zu sehen tat ihr sogar noch mehr weh. Tränen sammelten sich in ihren Augen. Er lebte. Es machte sie glücklich zu sehen das er lebte. Wahn, murmelte sie leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 7:06 am

Nero kämpfte mitd en Tränen. Er wollte hingehen udn ihn einfach nur umarmen aber etwas in ihm weigerte sich. Die Angst davor etwas falsches zu tun. Wahn reagierte auf Sailins Stimme. Er hob langsam eine Hand als wolle er ihren Arm berühren doch führte er die Bewegung nciht zuende. Es war als habe auch er fiurcht etwas falsches zu tun. So wie Nero.
Wie habt ihr das geschafft fragte der Junge nun. WIe habt ihr geschafft sein Leben zu retten?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 7:14 am

Aldor verschränkte die Arme vor der Brust und sah zu Wahn. Der junge Mann war zwischen Leben und Tod, also hat der Speerstoß ihn nicht wirklich getötet. Aber natürlich verletzt. Deswegen habe ich ihn ersteinmal versorgt indem ich die Wunde schloss, welche der Speer verursacht hatte. Im Grunde tat ich das gleiche wie bei Reynna. Um sie zurückzuholen musste ich einige dieser Metallplatten an ihrem Körper lassen. Reynnas Herz ist auch nicht mehr nur organisch. So ist es nun auch bei Wahn. Ich musste ja irgendwie das Loch verschließen. Nachdem die Verderbnis einigermassen aus ihm raus war konnte Wahn auch ganz zurückkommen. Aber natürlich muss er jetzt erstmal wieder gesund werden. Und das dürfte dauern. Schließlich hat er kaum mehr Kraft dafür. Diese muss er nun erst wiederbekommen. Sailin sah auf Wahns Hand. Unbewusst legte sie ihre an ihre Wange. Sailin musste an die eine Nacht denken wo er sie so angefahren hatte. Die Hüterin fragte sich ob er ganz der alte war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 8:59 am

Nero atmtete tief aus. Der Zustand von Wahn war schlimm doch es gab noch Hoffnung. Er kniete sich neben Sailin und legte eine Hand auf ihr Schulter. Dann nahm er vorsichtig die linke Hand seines Vaters. Diese zuckte darauf kurz.
Es ist besser ihr nehmt ihn mit euch nach Sanctaris. Dort gibt es besser Möglichkeiten einen Kranken zu behandeln.
Der Vergessene sah zu Aldor. Würdest du ihn nehmen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 9:08 am

Reynnas Vater sah zu dem Vergessenen und nickte. Vorsichtig hob er Wahn auf. Nachdem sie sich alle verabschiedet hatten durchschritten die drei das Portal zurück nach Sanctaris. Kaum im Tempel angekommen brachte Aldor zusammen mit Orcalus, Sailin und Nero Wahn in das vorbereitete Zimmer. Die anderen zogen es vor nicht mitzugehen. Sie wollten Wahn die Ruhe lassen. Er war schon zu sehr verletzt und brauchte diese nun noch. Aldor legte Wahn vorsichtig auf das Bett. Sailin stellte sich etwas abseits hin und schaute auf den jungen Mann. Reynna wartete vor der Tür. Das Mädchen wollte mit ihrem Vater reden, doch das Zimmer konnte sie nicht betreten. Nochimmer sträubte es sie wenn sie den Mann sah. Auch wenn er jetzt so schwer verletzt war. Aldor sah zu den anderen dreien. Dann verließ er den Raum und ließ sie mit Wahn alleine.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 9:16 am

Orcalus legte eine Hand auf Wahns Brust. Dann senkte er den Kopf. Es wird nicht leicht werden. Weder für ihn noch für euch. Nach all dem was geschehen ist wird es schwer werden richtig vertrauen zu fassen. Und für ihn schwer sein aus diesen Seelensumpf wieder heraus zu kommen. Dabei braucht er Hilfe. Orcalus lief zur Tür. Im Moment kann ich da wohl nicht viel für ihn tun. Nero nickte. Wer kann das schon sagte er leise.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 9:33 am

Sailin stand an der Wand des Raumes und sah auf Wahn. Die junge Frau war unentschlossen. Sie wusste nicht was sie tun sollte. Auf der einen Seite sass die tiefe Kränkung und Verletzung, welche Wahn ihr zugefügt hatte. Auf der anderen war sie einfach nur froh das er noch lebte. Sailin liebte ihn trotzalldem immernoch. Die Hüterin wusste einfach nicht inwieweit das Gesagte auch von Wahn selbst kam. Sie war unsicher und irgendwie ängstlich. Sailin ging zu dem Bett und umschloss Wahns Hand. Ich bin froh das du noch lebst Wahn und ich hoffe das du auch wieder gesund wirst. Mit dem anderen lassen wir uns einfach Zeit. Komm erstmal wieder auf die Beine, meinte sie schließlich in einem sanften Tonfall.

Auf einem Dach in der Stadt sass etwas verdeckt ein Mann in einer weißen Kutte. Er hatte seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen, während er die Strasse beobachtete. Als sein Blick auf den schwarzhaarigen Mann fiel musste er grinsen. Neben diesem lief ein weißhaariges Mädchen. Sie lächelte und unterhielt sich mit dem Mann. Genießt es solange wie ihr noch könnt, murmelte der Kuttenträger. Nicht mehr lange und euer Schicksal wird besiegelt werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 9:39 am

Wahn drehte den Kopf in ihre Richtung. Dies zeigte Nero das sein Vater ansprechbar war udn zurechnungsfähig. Dennoch schwieg er. Allerdings wunderte dies Nero nicht. Er zog die Hand nicht weg aber er bewegte sie auch nciht.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 10:11 am

Reynna sass auf einer Bank und sah ihren Vater an. Dieser legte den Kopf schief. Was willst du fragen? Reynna fühlte sich ertappt und schaute weg. Sie fing an auf ihre Hände zu starren. Bist du mir böse? Weil ich als M21 furchtbare Dinge getan habe? Aldor legte seinen Arm um sie. Reynna. Niemand hier ist böse auf dich oder sonst etwas. Am allerwenigsten ich. Du kannst nichts dafür was geschehen ist. Ich muss mich bei dir entschuldigen. Schließlich konnte ich all das nicht verhindern. Und das war meine Pflicht als dein Vater. Reynna sah zu dem Mann hoch. Ich hätte das alles nie zulasssen dürfen. Das Mädchen schüttelte den Kopf. Ich wette du hast alles versucht was in deiner Macht stand. Und du hast mich zurückgeholt. Du hast mir meinen Körper und mein Leben wiedergegeben. Das zeigt mir das du alles versucht hast. Ich wünschte nur ich könnte mich an früher erinnern. Reynna schaute betrübt. Aldor strich ihr über den Kopf. Du warst schon immer so ein hübsches Mädchen. Ganz wie deine Mutter. Du kommst wirklich sehr nach ihr. Leider ist sie schon früh von uns gegangen. Reynna nickte traurig. Deine Mutter wäre sicher stolz auf dich wenn sie sehen könnte was aus dir geworden ist. Denk nicht an das was vergangen ist Reynna. Lebe einfach dein Leben, welches du neu bekommen hast. Das Mädchen sah auf und nickte. Dann umarmte sie ihren Vater.

Es verstrichen mehrere Tage. Sailin und Nero waren immermal wieder bei Wahn. Die beiden schafften es einfach nicht so richtig länger bei ihm zu sei. Nero quälten starke Gewissensbisse, während Sailin immer mehr an sich selbst zweifelte. Die junge Frau wusste einfach nicht wie es weitergehen sollte. Konnte sie Wahn denn jemals wieder vertrauen nach alldem was geschehen war?
Wahns Zustand verschlechterte sich nicht, aber wirklich besser wurde er auch nicht. Der junge Mann schwieg die ganze Zeit über. Niemand konnte ihm das verübeln. Wussten sie doch wie schwer er es nun hatte. Aldor kam eines Abends hinein und legte einen dunklen Reif auf den kleinen Tisch neben dem Bett. Runen waren auf diesem Reif zu sehen. Das hier war mal ein Zeichen eurer Verbundenheit Wahn. Zeit heilt alle Wunden. Ich bin sicher ihr werdet das meistern und auch wieder zueinander finden. Ihr seid alle stark und werdet es überstehen., sagte der Mann noch und verließ den Raum wieder. Draussen wartete Reynna auf den Mann. Er wollte sie noch zu Nero begleiten. Das Mädchen versuchte alles um den jungen Mann auf andere Gedanken zu bringen.
Die beiden liefen die spärlich beleuchtenden Strassen entlang. Reynna hielt eine einfache Kette in der Hand. Der kleine Anhänger war in Form eines Drachen. Was hast du da?, fragte Aldor. Das Mädchen schaute zu dem Mann hoch. Das ist für Nero. Ich habe es anfertigen lassen. Der Juwelier war ziemlich erstaunt als ich mit Faix auftauchte. Ich fragte ihn ob er den kleinen Drachen als Anhänger darstellen kann. Der Mann fand das so interessant das er es getan hat. Ich brauchte kaum was dafür bezahlen. Er meinte es hätte ihm wieder neuen Schwung gegeben. Aldor nickte. Nero wird sich sicher darüber freuen. Reynna sah wieder auf die Kette. Ich hoffe es. Er ist die ganze Zeit so traurig und niedergeschlagen. Da wollte ich ihm einfach irgendeine Freude machen.
Plötzlich blieb Aldor abrupt stehen. Der Mann packte Reynnas Arm und stoppte sie dadurch. Ein Mann tauchte vor den beiden aus dem Schatten auf. Er trug eine weiße Kutte und hatte die Kapuze ins Gesicht gezogen. Wie schön. Vater und Tochter vereint, meinte der Mann. Boyd, keuchte Aldor auf. Bist du schon wieder wegen ihr hier? Du bekommst sie nicht und auch nie die Kraft. Boyd lachte kurz auf. Und ob ich sie bekomme. Und weißt du warum. Ich weiß jetzt ganz genau was ich zu tun habe. Nichts und niemand wird sich mir mehr in den Weg stellen. Vorallem du nicht. Aldor stieß Reynna von sich und stellte sich kampfbereit hin. Boyd bewegte seinen Zeigefinger hin und her. Nicht doch. Das brauchen wir heute nicht machen. Plötzlich schrie Reynna auf. Aldor drehte sich sofort seitlich hin. Ein anderer Mann war aufgatucht und hatte Reynna am Arm gepackt. Das Mädchen versuchte sich zu befreien. Lass sie los, rief Aldor. Kaum gesagt zuckte der Mann zusammen als ein starker Schmerz ihn durchfuhr. Aldor sah Boyd an. Der Mann hatte Reynnas Vater seine Klinge tief durch die Brust gerammt. Wie gesagt, heute nicht, grinste Boyd. Seine Kapuze war nach hinten gefallen. Kurze braune Haaren waren sichtbar geworden und gelbe Augen funkelten auf. VATER, schrie Reynna als der Mann in sich zusammensackte, kaum hatte Boyd das Schwert herausgezogen. Bring sie weg, fauchte der Anführer des Kultes. Reynna versuchte sich freizukämpfen, doch dann spürte sie einen starken Schlag und sackte zusammen. Die silberne Kette fiel ihr aus der Hand und blieb am Boden liegen.
Nein, keuchte Aldor als Reynna weggeschleppt wurde. Er fasste sich an die blutende Wunde. Boyd bückte sich zu ihm runter. Sag Adieu zu deiner Tochter. Aber keine Bange, sie wird nicht alleine gehen. Der Mann grinste nocheinmal hinterhältig. Dann richtete er sich auf und lief die Strasse runter. Aldor streckte seine Hand aus und erwischte die Kette. Seine Finger umschlossen diese als ihm schwarz vor Augen wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 11:00 am

Diablo und Sengerath waren die Straßen entlanggelaufen als sie plötzlich Schreie hörten. Die Beiden eilten in die Richtung. Dort lag Aldor am Boden udn unter ihm breitete sich Blut aus. Verdammt brachte Diablo hervor. Seng hol Sailin oder Soluna. Er braucht schnell hilfe. Der Angesprochene nickte und eilte los.
Wenig später kam er mit Soluna zurück. Schneller ging es nicht. Diablo kniete immer noch neben den Mann.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 11:19 am

Sulona kniete sich sofort zu dem Verletzten hinunter. Nach einem kurzen Blick sah sie erschrocken auf. Das sieht echt nicht gut aus. Er muss sofort behandelt werden. Die Halbelfe presste Aldor einen Stoffbinde auf die sichtbare Wunde, welche sie mitgenommen hatte. Seng kannst du ihn tragen? Am besten zum Tempel. Wir sollten uns wirklich beeilen. Sulona sah zu Diablo. Versuch Sailin zu finden. Ich glaube sie wollte vorhin in ihr Zimmer. Hier brauchen wir ihre Unterstützung.

Sailin stand in dem Flur vor ihrem Zimmer. Die junge Frau schaute betrübt auf die Tür. Zwar war sie heute bei Wahn gewesen, aber hatte sie diesmal kein richtiges Wort herausgebracht. Wie sollte es nur weitergehen?
So schwach und naiv, sagte plötzlich jemand neben ihr. Sailin drehte sich sofort um und starrte in gelbliche Augen. Was zum?, keuchte die junge Frau auf und machte einne Schritt zurück. Vor ihr stand ein Mann. Er hatte braune kurze Haare und grinste hinterhältig. Soll ich dir etwas verraten? Alles was er dir sagte, als er Verdorben und noch nicht tod war, entsprach der Wahrheit. Es war das was er tief in seinem Herzen glaubte. Du bist schwach und wirst eh niemandem helfen können. Warum nicht dieses jämmerliche Dasein beenden? Wie naiv von dir zu glauben du und deine Freunde könntet alles zum Guten wenden. Das wird nie passieren. Die Hüterin bringt Hoffnung? Pah. Du bringst ihnen nur Schmerz und Leid. Hast es nicht einmal geschafft deinen Liebsten vor so einem Schicksal zu bewahren. Der Mann packte Sailin am Kinn. Ich mache dieser jämmerlichen Existens gerne ein Ende. Doch vorher wirst du mir noch einen Gefallen tun. Ob du nun willst oder nicht. Im Endeffekt hast du keine andere Wahl. Sailin starrte dne Mann an. Er machte ihr Angst. Was sagte er da über Wahn? Sollte er etwa immer so schlecht von ihr gedacht haben tief in ihm drinnen? Der Mann kam näher an ihr Gesicht heran. Er war nur aus Mitleid mit dir zusammen. Mehr nicht. Sailin keuchte auf, als sie ein starker Schlag in den Bauch traf. Ein Schmerz durchfuhr sie bevor es schwarz wurde.
Boyd fing Sailin auf und nahm sie hoch. Er lachte finster auf und verschwand im Schatten des Flures.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 11:32 am

Sengerath nickte und hob den Verletzen vorsichtig auf. Diablo lief vor um nach Sailin zu suchen. Nach einer Weile hatte Seng den Tempel erreicht und brachte Aldor in das Zimmer für die Verletzten. Als er ihn hinlegte bemerkte er das der Mann etwas in seiner Hand hielt. Vorsichtig nahm er es ihm ab und betrachtete den kleinen Gegenstand. Es war eine Kette mit einen drachenanhänger. Der Drache sah aus wie Faix. Soluna betrat das Zimmer um sich um den Verletzen zu kümmern. Sengerath drehte sich zu ihr herum. Das hier hatte er in der Hand. Er hielt ihr die Kette vor.
Wenig später kam DIablo wieder. Ich kann Sailin nirgends finden. bei Wahn ist sie auch nicht.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 6:15 pm

Sulona, welche kurz die Kette betrachtet hatte, sah zu Diablo. Das gibts doch nicht, meinte sie. Die Halbelfe lief an Sengerath vorbei und ging zu Aldor. Während sie sich um die Wunde kümmerte so gut sie konnte, schüttelte die Halbelfe den Kopf. Das gefällt mir nicht. Aldor niedergestochen und er hat die Kette. Ich hab da so ein ganz mieses Gefühl. Kurz schaute Sulona zu den beiden Männern. Die Kette, welche du da in den Händen hälst, meinte sie und zeigte auf Sengeraths Hand. Die Kette wollte Reynna Nero schenken. Sie hatte mich noch gefragt vorüber er sich vieleicht freuen würde. Reynna, murmelte plötzlich Aldor und wollte sich gleich aufrichten. Sulona legte ihre Hände auf seine Schulter und drückte ihn runter. Nicht. Bleib liegen. Du bist schwer verletzt. Reynna. Er hat sie....Boyd, hustete Aldor. Blut lief ihm aus dem Mund. Nicht reden, murrte Sulona. Doch der Mann sah nur auf die Kette in Sengeraths Hand. Er will die...die Kräfte Animas. In Reynna versiegelt....Braucht Hilfe...dabei. Aldors Augen wanderten zu Sengeraths Gesicht. Gib Nero...Kette. Helft Reynna und S..Sa...., Die Augen des Mannes schlossen sich und sein Kopf fiel zur Seite. Sulona keuchte auf und beugte sich zu dem Mann. Na los, sagte den anderen Bescheid, rief sie zu Diablo und Sengerath. Und findet Sailin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   Sa Nov 24, 2012 10:32 pm

Sengerath gab den anderen bescheid. SIe alle fingen an Spuren zu suchen und auch nach Sailin. Doch sie konnten die junge Frau nirgens finden. DIablo gab Nero die Kette. Der junge Mann seufzte. Reynna murmelte er und umschloss sie. Er saß gerade bei Wahn. DIeser drehte den Kopf als Nero den Namen nannte. Wo könnten sie sie nur hingebracht haben. Dieser verdammte Kult.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   So Nov 25, 2012 12:06 am

Während die anderen verzweifelt nach einer Spur suchten kam Leiana in das Zimmer von Aldor. Sulona sass auf der Bettkante und schaute besorgt. Der Oberkörper des Mannes war frei. So konnte man den dicken Verband in Höhe der Brust sehen. Wie geht es ihm?, fragte die Dragonikerin besorgt. Sulona sah auf. Nicht gut. Ich weiß nicht ob er es schafft. Der Stich geht komplett durch und hat das Herz und Lunge verletzt. Leiana sah betroffen zu dem Mann. Wir können Sailin nicht finden. Ich befürchte fast das sie sie auch mitgenommen haben. Sie würde nicht in so einer Lage einfach abhauen, das kann ich mir nicht vorstellen.

Sailin wachte langsam auf. Die junge Frau merkte das sie aufrecht stand. Jemand hielt ihre Arme fest. Vorsichtig hob sie ihren Kopf und öffnete die Augen. Sie befand sich in einem merkwürdigen Raum. Am Boden waren überall merkwürdige Zeichen angebracht. An den Wänden standen offene Schränke mit allerlei Zeugs drinnen. Die Augen der jungen Frau weiteten sich als sie Reynna am Boden liegen sah. Das Mädchen befand sich genau in der Mitte des Raumes und war an Händen und Füßen angekettet worden. Ihr Kopf lag zur Seite. Sie schien ohne Bewusstsein zu sein. Sieh an wer da wach ist, sagte plötzlich eine männliche Stimme und trat von der Seite her vor Sailin. Was soll das hier? Was wollt ihr?, fragte Sailin den Mann. Dieser lachte kurz auf. Das wirst du früh genug sehen. Du bist aus einem ganz bestimmten grund hier werte Hüterin. Ich benötige ein wenig deine Kraft. Der Mann packte sie am Kragen und zerrte die junge Frau zu Reynna. Bei dieser stieß er Sailin einfach um. Diese landete auf ihren Knien. Du wirst jetzt genau da beliebn und dafür sorgen das dem Mädchen nichts lebensgefährliches passiert. Boyd beugte sich zu Sailin runter und fasste ihr ans Kinn. Ich werde jetzt dafür sorgen das die Kraft Animas mir gehört und du wirst dabei helfen. Ich bin sicher du möchtest nicht das das Mädchen dabei stirbt. Also gib dein Bestes. Ein Dolch blitzte in der Hand des Mannes auf. Ach und damit die auf keine falschen Ideen kommst. Boyd rammte den Dolch in Sailins linken Oberschenkel. Die junge Frau schrie sofort auf. Du bleibst schön hier auf diesem Fleck, knurrte der Mann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   So Nov 25, 2012 12:48 am

Nero saß immer noch bei seinen Vater und hatte die Kette umschlossen. Der junge Mann wusste nicht was er tun sollte. Plötzlich zuckte Wahn etwas zusamemn. Nero stand auf und sah ihn veriwrrt an. Sein Vater blieb allerdings ruhig. WIe sollen wir sie nur finden sagte Nero leise und lies sich wieder auf den Stuhl fallen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   So Nov 25, 2012 1:08 am

Leiana stand bei Orcalus und den anderen beiden des Bundes. Um Aldor steht es nicht gut., meinte die Dragonikerin. Sie verschränkte die Arme. Das was Sengerath erzählte macht mir Sorgen. Was meinte Aldor damit das Boyd die Kraft Animas haben will? Denkt ihr der will sich das was in Reynna versiegelt ist einverleiben? Und was ist mit Sailin?

Die Hüterin hockte da und fasste sich mit der linken Hand auf die Wunde. Geschockt starrte sie den Mann an. Boyd erhob sich mit dem Dolch in der Hand. Er drehte sich um und sah zu drei Männern in weißen Kutten, welche gerade in den Raum kamen. Stellt euch in Position. Wir haben jetzt lang genug die Vorbereitungen getroffen. Wird Zeit das jetzt Taten folgen. Die drei Männer umstellten Sailin und Reynna. Die Hüterin wusste nicht was das sollte. Was hatten die Männer nur vor? Boyd sah zu dam Mädchen. Zuerst brechen wir mal das Siegel, welches Aldor da so schön draufgelegt hat. Die drei Männer erhoben ihre Arme und hielten sie gestreckt vor sich. Ein merkwürdiges dunkles Glühen umgab die Hände. Plötzlich zuckte Reynnas Körper. Die junge Frau riss die Augen auf und schrie los. Sailin sah geschockt zu dem Mädchen. Nach einigen Minuten fing es unter Reynnas Kleidung in Höhe der Brust an zu leuchten. Blut fing an aus der Nase des Mädchens zu laufen. Das wäre der Zeitpunkt wo du ihr vielleicht etwas beistehen solltest, lachte Boyd finster auf. Sailin sah zu ihm und dann wieder auf Reynna. Sofort legte sie ihre Hände auf das Mädchen. Was immer diese Männer da taten es würde Reynna umbringen. Während Sailin anfing Reynna zu heilen, während die Männer weiter das Siegel brachen wurden Reynnas Augen plötzlich weiß. Um die beiden Frauen herum entstanden Flammen. Bevor Sailin irgendwie reagieren konnte trafen sie und die Männer plötzlich eine weitere Magie. Sailin keuchte auf als mehrere tiefe Schnitte an ihrem Körper auftauchten. Oho, lachte Boyd. Sie versucht sich dagegen zu wehren. Doch das wird nicht funktionieren. Macht weiter. Amüsiert sah er wie sich das Kleid der Hüterin an manchen Stellen rot färbte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das dunkle Blut Teil 2   

Nach oben Nach unten
 
Das dunkle Blut Teil 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 19Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Drachen Ätesten Blut und Knochen
» Teil II - Bilderrätsel (65 Pkte)
» Animal Crossing Schönheitswettbewerb
» The blood edition
» Kopenhagen, deine Doppeldecker und andere Verkehrsmittel Teil I (Mehrteiler)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: IV Das dunkle Blut-
Gehe zu: