StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das dunkle Blut

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30, 31  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 6:24 am

Ihr Vater gehört zum Kult? Nero war nun etwas irritiert. Aber das verstehe ich nicht. Der Kult will sie doch für ihre Zwecke missbrauchen.

Bleib liegen meinte Sengerath zu Selina. Du wurdest schwer verletzt auch wenn ich selbst nicht so genau verstanden aber warum.

Der Vergessene nickte. Ich verstehe das mein Aussehen auf euch nun etwas befremdlich wirkt. Nun die Verderbnis ist fort und mit ihr auch ein großteil meiner Kraft. Es hat mich einfach ausgezerrt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 6:37 am

Cedric sah zu Nero. Aldor meint er gehört nicht mehr dazu. Aber früher wohl schon. Der Kult ist anscheinend aufgespalten. Und die, welche hinter Reynna her sind, verehren die Dunkelheit oder Verderbnis. Je nachdem. Aldor meinte das dieser Anführer Reynna damals zu Sato brachte. Aber was sie direkt von ihr wollen jetzt da sie nicht mehr M21 ist hat Aldor nicht gesagt. Da kam ja leider dein Vater dazwischen. Reynna sah Cedric an. Ihr Vater war einer dieser Kultleute? Auch wenn er vieleliht nicht mehr bei ihnen war so war er es doch einmal gewesen. Sie wusste nicht was sie davon halten sollte.

Selina drehte ihren Kopf zur Seite und sah Sengerath an. Ihm stand die Verwirrung ins Gesicht geschrieben. Schwer verletzt? Ich weiß nur das mein Kopf extrem wehtat nachdem mich der Zauber erwischt hatte. Warum bin ich denn dann wach und fühle mich besser? Wenn man von dem leichten Dröhnen im meinem Kopf mal absieht.

Sailin sah betrübt auf den Vergessenen. Ich habe auch erhlich gesagt nicht damit gerechnet das du hier bist. Wir alle nicht. Die Verderbnis ist nicht weg. Sie hat Wahn für sich vereinnahmt. Er hat vor den Tempel und alles was mit dem Licht zu tun hat auszumerzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 10:15 am

Sailin hat sich um dich gekümmert antwortete Sengerath. SIe ist wieder bei Sinnen. Ruh dich noch ein bisschen aus. Wir müssen ohnehin abwarten was die Reise zum Tempel ergibt, Die anderen sidn dorthin aufgebrochen.

Nero sah zu Reynna. Ihr Vater war also ein Kultanhänger. Wie würde die junge Frau dies aufnehmen.

Der Junge hat sehr lange dagegen angekämpft sprach der Vergessene betrübt. Er konnte diesen Kampf einfach nicht gewinnen. Aber er war tot brachte nun Diablo hervor. Der alte Wächter nickte. Es ist etwas geschehen, das nicht geschehen hätte dürfen. Als Wahn die Verderbnis in sich aufgenommen hatte befreite sich der Tempel vom Einfluss. Er begann alles verdorbene aus diesen Land zu verbannen.
So auch Wahn und mich. Wir wurden in eine zwischenwelt gebannt. Dort traktierte die Dunkelheit den jungen Wächter.
Er kämpfte lange doch verlor. So wurde er jahre hinweg bis aufs Blut verdorben. Erst dann kam er zurück.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Do Nov 22, 2012 11:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 10:42 am

Sailin starrte den Vergessenen an. Es tat ihr weh das zu hören. Wahn hatte soviel leiden müssen und dann doch verloren. Der Tempel hat euch verbannt, weil er alles reinigen wollte? Können wir Wahn irgendwie von dieser Verderbnis befreien?, fragte sie. Es muss einfach aufhören. Er soll wieder frei sein, so wie du.

Selina nickte und griff nach Sengeraths Hand, welche in der Nähe ihrer lag. Da sie eh noch ziemlich müde war und ihr Kopf schmerzte, schloss die junge Frau ihre Augen wieder. Schön das sie wieder in Ordnung ist, murmelte sie noch.

Reynna sah zu Nero. Sie wusste nicht was sie sagen oder denken sollte. Nicht nur das sie für ein Experiment benutzt wurde und anscheinend viel Schaden angerichtet hatte. Jetzt stellte sich heraus das ihr Vater zu genau dem Kult gehörte, welcher ihr das angetan hatte. Reynna griff sich mit der rechten Hand an die linke Seite. Wiedereinmal merkte sie die metallene Platte. Das Mädchen sah betrübt zu Boden. Jetzt wusste sie wenigstens warum sie soetwas an ihrem Körper hatte. Und sie wusste auch wer der Dämon war von dem sie so oft träumte. War ihr Vater vielleicht auch daran beteiligt was ihr angetan wurde? Reynna wollte nicht darüber nachdenken. Sie sah wieder zu Nero hoch. Können wir zu Faix gehen?, fragte sie nun einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 12:50 pm

Nero nickte und nahm die junge Frau bei der Hand. Zusammen mit ihr ging er zu sich nach Hause. Dort saß Faix auf den Bett udn starrte die beiden an. Nero! rief er auf und stolperte beinahe über seine eigenen Füße als er auf den jungen Mann zurannte.

Der Vergessene schüttelte den Kopf. Das ist bei ihm leider nicht so einfach. Du fragst dich warum ich hier bin. Nun ich bin schon vor Ewigkeiten an diesen Tempel gebunden worden.Er seufzte. Es ist Zeit das ihr die Wahrheit erfahrt. Über mich und den alten Bund. Der weißhaarige richtete sich langsam auf. wobei er seine Wächterwaffe als Stütze benutzte.Vor langer Zeit herrschten Lunacina und ich als Herrscher über dieses Land. Antarres war mächtig und die Soldaten gut aufgestellt. Das Land besaß Reichturm. Doch es gab furchtbare Neider. Ein Krieg entbrannte. Die zahlreichen Schlachten wüteten Jahrelang. In jener Zeit entstand so viel Zorn Hass und Schmerz das sich zwei Dämonen daran labten und zur unermesslichen Stärke fanden. Der Lichtdämon und der Dämon der Dunkelheit. Sie tauchten einfach auf und beinflussten je eine Seite. Sie kämpften mit uns und auch gegeneinander. DIe beiden Dämonen hassten sich abgrundtief. Wir sahen den Lichtdämon als ein mächtiges Wesen des Lichts an. Als einen Gott den wir fortan huldigen wollten als er uns den Sieg über die feindlichen Armeen brachte. So gründete sich der Kult des Dämmerlichts und der Tempel der für ihn errichtet wurde. Orcalus und die anderen verfolgten aufmerksam was der Mann ihnen erzählte. So entsand der Kult also. Belial lehnte sich an eine Wand. Der Vergessene fur fort. Dem Feind gelang es jedoch schließlich Lunacina zu vergiften. Sie hatte sich schon bald mit ihren Tod abgefunden aber ich konnte es nicht. Verzweifelt versuchte ich alles um das unvermeidliche Schicksal abzuwenden. Der Lichtdemon schwieg. Dann aber kam die Dunkelheit und bot mir einen Handel an. Etwas dessen Ausmaß ich damals nicht erfassen konnte. Der Dämon rettete Lunacina und machte uns beide unsterblich. Daraufhin tobte jedoch der Lichtdämon. Er verlangte Buße. Verlangte einen Schwur auf ewig seinen Willen zu verbreiten. Bald schon wurde der alte Bund gegründet. Sein Wille. Die Wächter und die Hüterinnen. Die in seinen Namen auszogen und dem Volk halfen. Wie konnten wir ahnen das er sich an ihren Leid ergötzen wurde. Das Leid das wir zu der Zeit für normal hielten, Die Masken und der Fluch.
Orcalus atmete schwer aus. Und dann wurdest du ein Wächter und Luncina Hüterin. Aber warum? Weil ich für meine Sünde buße tun wollte. Ich war es der mit dem Handel mit der Dunkelheit das dunkle Blut in die Familie und Nachfahren gebracht hatte. Weil ich Lunacina nicht verlieren wollte, lies ich es zu. Ein Teil der Dunkelheit manifestierte sich im Blute unseren Nachfahren. Aber das wurde mir erst spät bewusst. Zu spät und ich konnte nichts dagegen tun. So wurde ich der erste Wächter um vergessen zu werden. Und später zu Anima um die Dunkelheit zu bekämpfen. Das Wesen das alleine dafür geschaffen und später von der Dunkelheit verdorben wurde.
Ja es ist meine Schuld das das Blut in unseren Adern fliest. Mit der Zeit wurde es immer stärker und einnehmbarer.
Und in einen von ihnen wurde es schließlich so stark das es sein leben bestimmte. Ein Kind vom Volk des Drachengottes.
Er senkte den Kopf. Das Kind das in Dunkelheit geboren wurde da der Vater von ihr gezeichnet war.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Do Nov 22, 2012 9:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 7:16 pm

Sailin riss die Augen auf. Sie konnte nicht fassen was sie da hörte. Du bist ein Vorfahre von Wahn? Und nur weil du den Handel mit der Dunkelheit gemacht hast darf er immer nur leiden? Weil er dieses Blut nun in sich trägt? Sailin schüttelte den Kopf und schaute auf den Vergessenen. Leiana verschränkte die Arme. Was du uns da erzählt hast macht wenigstens einiges klarer. Sie ballte eine von ihren Händen zur Faust. Diese Dämonen spielen immer nur mit uns und erfreuen sich an unserem Leid. Das muss endlich aufhören.
Sailin sah zu der Dragonikerin und dann wieder zu dem Vergessenen. Du sagst bei Wahn wird es nicht so einfach. Ich denke mal weil er dieses Blut in sich hat, welches die Dunkelheit gezeichnet hat. Das verstärkt alles nur noch. Nicht einfach heißt aber nicht unmöglich oder. Können wir ihn irgendwie davon befreien? Es muss doch irgendetwas geben das wir tun können.

Llael öffnete die Augen und richtete sich schlagartig auf. Der Mann schaute an sich herunter. Mehrere Verbände zierten seinen Körper, doch es tat kaum etwas weh. Sein rechter Arm allerdings schon. Kein Wunder. Wahn hatte ihn gebrochen. Llael sah sich im Zimmer um. Etwas entfernt erblickte er Sengerath. Der Dämon sass an einem Bett, auf welchem Selina lag und schaute zu ihm rüber. Die junge Frau hatte ihren Kopf zur Seite gelegt und die Augen geschlossen. Was ist mit ihr?, fragte Llael leise. Er wunderte sich das sie alleine in dem Raum waren. Geht es Leiana gut?

Sulona kam mit Raven und Kyle in den Tempel. Die drei hatten sich etwas in der Stadt die Beine vertreten. Cedric sah auf. Gut das ihr kommt. Nero und Reynna sind wieder da. Die drei sahen sich an. Sulona nickte. Geht es ihnen gut? Wo sind sie? Cedric sah sie an. Auf den ersten Blick würde ich sagen ihnen geht es gut. Sie sind zu Faix. Ich habe wohl ausversehen verraten das Aldor ihr Vater ist und so. Das scheint sie etwas mitgenommen zu haben. Kyle schüttelte den Kopf. Cedric. Soetwas macht man nicht. Raven seufzte. Die Kleine kann einem nur Leid tun. Ich meine sie muss erfahren das sie ein Experiment war und dann noch das ihr Vater einer vom Kult ist. Und dann sind ständig auch noch welche hinter ihr her. Und ausgerechnet einer davon ist Wahn. Sulona sah zu Raven. Nero wird sich sicher um sie kümmern. Ich meine sonst wäre er jetzt nicht mit ihr hier

Reynna sah zu Faix, welcher bei Nero ankam. Das Mädchen lächelte etwas als dieser den Drachen streichelte. Hast ihn dolle vermisst oder?, fragte sie Faix.


Zuletzt von Nova am Sa Nov 24, 2012 6:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 9:48 pm

Nein sagte der Vergessene bitter. Es gibt nichts das wir dagegen tun könnten. DIe Dämonen werden immer über dieses Land herrschen. Sie waren es die Antarres vor langer Zeit geschaffen haben. Der Reichtum an Magie. All das Leben. Es war ihre Schöpfung. Weil sie ihre Macht einander Demonstrieren wollten. Und dieses Land ist das Zentrum von ganz Goa alle anderen hängen mit ihm zusammen. Fallen diese Dämonen entgültig so stirbt auch Antarres und somit letzten endes Goa.
Etwas von ihnen muss es immer geben. Das Gleichgewicht ist in Gefahr. Und Wahn weiß dies. Er will ganz Antarres ins Chaos stürzen. WIr können nichts tun außer all das verdorbene zu besiegen. Und verderbte zu erlösen.

Der alte Wächter lies sich wieder in seinen Stuhl sinken. Ich bin ein Gefangener meiner Taten. Das Ende Antarres werde ich vom Tempel aus beobachten müssen. Denoch hoffe ich ihr findet einen Weg den Jungen endlich von seinen Leid zu erlösen.

Leiana geht es gut meinte Sengerath. Schön das du wieder wach bist. Er sprach etwas leiser damit Selina nciht wachwurde.

Nero hatte sich auf das Bett gesetzt und Faix sich daneben. Ja er ist ja alles was ich noch habe. Wahn kommt ja nicht mehr wieder sagte der kleine Drache traurig. All das suchen. Jeden Tag, Aber Wahn bleibt fort. Nero senkte den Kopf.

Ich werde M21 töten knurrte Whan und schlug mi der Faust gegen die Wand neben sich. Sato stand etwas hinter ihm. Mein Sohn lässt sich zu sehr von ihr beeinflussen und auf eine drecks Kopie lege ich nun wirklich keinen Wert. Er nahm die Hand wieder runter. Der Angriff schlug fehl sagte der weiße Dämon nun. Wahn nickte. Ja und ich weiß auch mitlerweile warum aber darum hab ich mich bereits gekümmert. SIe haben einen neuen Geheimgang benutzt. Margaroth konnte die Boten gar nciht abfangen Nun grinste der junge Mann. Doch nun sind sie geschwächt. Ein Teil ihrer Leute befindet sich nun in der schwarzen Feste, weil sie dort sicherheit suchten. Ich bot sie ihnen an und damit gehören sie mir.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Do Nov 22, 2012 11:52 pm

Sailin sah den Vergessenen an. Selbst er kannte keinen Weg Wahn zu befreien. Was sollten sie denn nun machen? Wir können also nichts dagegen tun? Und dir sind auch alle Hände gebunden? fragte Leiana verwirrt. Die Dragonikerin wollte nicht glauben das ihnen die Hände gebunden waren. Warte mal. Du sagtest der Tempel hat die Verderbnis gereinigt als du davon befreit warst. Wenn Wahn wieder hier auftaucht was passiert mit ihm? Ich meine er ist verdorben. Würde der Tempel ihn nicht wieder wegschicken?

Reynna gesellte sich zu den beiden auf das Bett. Das Mädchen sah Faix traurig an. Wer ist dieser Wahn?, fragte sie Nero. Du sagtest letztens es war ein Bekannter. Er muss euch doch aber viel bedeutet haben. Das sieht man.

Boyd stand in dem zerstörten Raum. Vor einiger Zeit hatten sie es kurzfristig geschafft M21 hier zu haben. Der Mann ballte eine Faust. Ich will sie haben. Diese Macht soll endlich mir gehören. Du solltest dich gedulden mein Freund, sagte ein Mann aus dem Schatten. Sie jetzt nocheinmal zu holen würde dir nichts bringen. Ihre Beschützer sind zu zahlreich. Genauso wie die, welche sie haben wollen. Boyd sah den Ankömmling an. Was willst du hier?, fragte er. Dir einen Tipp geben. Du wirst ihre Kraft nicht bekommen können. Jedenfalls nicht so einfach. Ihr habt Sato damals geholfen diese in das Ding zu bekommen. Diese Kraft nun aus ihr herauszuholen würde M21 unweigerlich umbringen. Boyds Augen funkelten auf. Das ist mir doch egal. M21 wie es war wird es nicht mehr geben. Ich will nur diese Kraft. Der Vermumte hob seinen Arm. Du verstehst nicht. M21 würde bei dem Prozess sterben. Die Kraft, welche du so ersinnst wäre fort. Boyd verschränkte die Arme und sah den Mann an. Und was soll ich dagegen tun? Der Vermumte lachte dreckig auf. Du brauchst etwas Hilfe während du versuchst die Kraft aus M21 zu ziehen. Und ich kenne da die perfekte Person dafür. Boyd hob eine Augenbraue an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 12:05 am

Ich fürchte dafür ist Wahn mitlerweile zu stark gab der Vergessene zu verstehen. Er würde ihn wohl kaum angreifen wenn er wüsste das er nur wieder gebannt würde.

Nero lehnte sich etwas zurück an die Wand hinter dem Bett. Mein Vater. Er heißt Wahn. Doch er ist fort. Er schloss die Augen.


_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 12:18 am

Reynna schaute Nero an. Verstehe, sagte sie nur knapp. Sie wusste zwar nicht fiel über sich oder was hier alles vorging, doch sie hatte begriffen das Nero seinen Vater verloren hatte. Und dieser war nun so anders. Reynna schaute zu dem kleinen Drachen. Nero sagte ihm wahrscheinlich absichtlich nichts. Er wollte dem Drachen nicht die Wahrheit sagen. Faix hing wohl auch sehr an diesem Wahn. Das Mädchen rutschte auch mit dem Rücken an die Wand. Das Mädchen schaute auf den kleinen Drachen. Dieser rollte sich zusammen und legte seinen Kopf auf Neros Schoss. Reynna wusste nicht was sie sagen wollte und so zog sie es vor zu schweigen. Während sie so da sassen fielen Reynna irgendwann immer wieder die Augen zu. Irgenwann glitt sie zur Seite und lehnte schlafend mit ihrem Kopf an Neros Schulter.

Sailin schaute den Vergessenen noch kurz an, dann drehte sich die junge Frau einfach um. Wir sollten wieder nach Sanctaris gehen. So wie es aussieht müssen wir uns wohl dort etwas einfallen lassen wie wir das mit Wahn hinbekommen. Leiana sah zu Orcalus. Er will den Temepl zerstören. Das müssen wir doch irgendwie verhindern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 12:52 am

Wahn schlug nochmal mit der flachen Hand auf die Wand. Es wird Zeit Sanctaris den Erdboden gleich zu machen. Sie hatten ihre Chance und die ist vertan. Er wandte sich nun an Sato. Bring deine Leute in Stellung. Wir schlagen bei Nacht zu. Wir? fragte nun Abaddon. Diesesmal kämpft du also mit? Der Verdorbene stieß ein Knurren aus. Ja wir sagte er lauernd. Ich kümmere mich selbst um diesen Drecks Bund. Meine Leute sind bereit sorgt dafür das es eure auch sind. Wenn Sanctaris in Flammen steht ist das euer Zeichen anzugreifen. Er öffnete ein Portal und ging hindurch.
Sato sah Abaddon an. Du machst dir echt einen Feind sagte er kopfschüttelnd.

Orcalus schlug vor erst einmal zurück nach Sanctaris zu gehen. Hier im Tempel würden sie nichts weiter erreichen. Doch immerhin kannten sie nun die Wahrheit.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:04 am

Als die Gruppe in Sanctaris wieder ankam wurden sie im Tempel gleich von Cedric begrüßt. Auch Llael stand bei ihm. Der Mann hatte seinen rechten Arm in einer Schlaufe. Ein schwarzes Oberteil verdeckte die meisten Verbände am Oberkörper. Leiana lief gleich zu ihm und umarte ihren Freund. Dieser lächelte sie an und sah dann zu Saiin. Schön das du wieder da bist. Und danke. Die junge Frau schüttelte nur den Kopf. Sulona sah sie alle gleich fragend an. Orcalus berichtete ihnen was sie im Tempel erfahren hatten. Das klingt nicht gut, sagte Llael und schaute sorgenvoll in die Runde. Dann zeigte der Mann auf Cedric. Er hat aber mal paar gute Nachrichten. Cedric nickte. Nero und Reynna sind wieder da. Anscheinend konnten sie fliehen. Beiden geht es gut. Aldor, welcher etwas abseits stand schaute auf. Sie ist hier? Und es geht ihr gut? Cedric nickte und schaute dann aber etwas ernster. Mir ist da allerdings etwas rausgerutscht. Ich hab ihr gesagt das du ihr Vater bist. Aldor nahm eine Hand ans Kinn. Verstehe. Sailin sah zu Orcalus. Ich werde zu ihnen gehen. Im Moment wissen wir eh nicht was wir tun sollen. Und ich würde gerne sehen ob es ihnen wirklich gut geht. Nero hat es schließlich auch nicht leicht.


Zuletzt von Nova am Fr Nov 23, 2012 1:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:11 am

Nero sah auf als zwei Personen das Zimmer betraten in welchen sich Reynna und er aufhielten. EIne davon war Sailin was ihn etwas froh stimmte. Den Mann neben ihr kannte er nicht.Kurz hob er eine Hand.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:15 am

Sailin sah Nero an. Der junge Mann sass auf dem Bett. Auf seinem Schoss hatte sich Faix mit dem Kopf bequem gemacht, während Reynna an ihn gelehnt schlief. Aldor nickte nur kurz dem jungen Mann zu. Er sah zu dem Mädchen, welches dahing und schlief. Er war froh zu sehen das sie noch lebte. Sailin lief vor das Bett und kniete sich hin. Wie geht es dir Nero? Ich bin froh zu sehen das es euch gut geht. Kurz schaute sie hinter sich zu dem Mann. Das ist Aldor. Reynnas Vater.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:18 am

Na dann murmelte Nero einfach. Er sah den Mann abschätzend an. Vieleicht berdarf es einiger Erklärungen ihrer Tochter gegenüber meinte er schließlich.

Orcalus lief durch die Stadt und veranlasste bereitschaft für die Soldaten Sanctaris. Bei Wahn mussten sie auf alles gefasst sein. Er war wütend und zu allen entschlossen. Wer wusste schon wann er das nächste Mal zuschlug. Orcalus bafahl den Horizont und die Umgebung von Sanctaris im Auge zu behalten.


_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:36 am

Reynna öffnete die Augen als sie die Stimmen vernahm. Das Mädchen zuckte merklich zusammen als sie den Mann sah. Er trug zwar keine Maske mehr und auch seine Kapuze war abgezogen, doch trug er diese weiße Kutte. Der Mann sah Nero an. Ich weiß das mich nicht mit Ruhm bekleckert habe, als ich damals bei dem Kult tätig war, doch habe ich niemals etwas getan was meiner Tochter geschädigt hätte. Aldor sah nun zu Reynna. Das Mädchen hatte ihren Kopf angehoben und schaute ihn an. Ihre Hand hatte sie an Neros Arm gelegt. Der Mann sah wieder zu Nero. Ich konnte damals nicht verhindern das Boyd sie mir wegnahm und zu Sato brachte. Das werde ich mir nie verzeihen. Dein Vater hat sie damals von diesem Leiden erlöst, welches Sato und die vom Kult ihr mit diesen Experimenten gebracht haben. Ich war ihm dankbar dafür. Doch ich wollte es nicht wahr haben, also machte ich mich daran Reynna zurückzuholen. Sie war alles was ich noch hatte. Ich schaffte es das meiste was an M21 erinnerte zu entfernen. Nur sehr wenig erinnert noch daran was sie einmal war. In ihrem Körper trägt sie noch immer die Kraft Animas, welche ihm damals gestohlen wurde. Doch ich habe sie versiegelt. Tief in ihr drinnen. Aldor sah zu Reynna. Es tut mir Leid Kleines. Ich konnte nicht für dich dasein als du mich am dringensten brauchtest. Ich bin so froh das du noch lebst und vielleicht gibst du mir irgendwann die Chance alles wieder gut zu machen. Aldor sah wieder zu Nero. Ich muss dir danken junger Mann. Das du sie vor dem Tod gerettet hast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:45 am

Nero wandte seinen Kopf weg. Ich habe meinen eigenen Vater angegriffen. Weil ich wusste es war falsch was er tat. Einst hat er selbst schweres Leid durch solche Experimente erlitten. Er würde Reynna nie etwas tun. Mein Vater hasst diese experimentiererei. Er hätte geholfen da er einfach weiß wie es ist. Die Tatsache das er Reynna töten wollte zeigte mir einfach nur das dies nicht mehr mein Vater ist. Nun gilt es nur noch ihn von diesen Dasein zu erlösen. Koste es was es wolle.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 1:57 am

Reynna wande ihren Blick von Aldor ab und sah betroffen zu Nero. Es tat ihr im Herzen weh das er nun so Litt. Sailin senkte ihren Kopf und nahm unbewusst ihre Hand an die Wange. Dies war wirklich nicht mehr der Wahn wie sie ihn kannte. Er tat soviel schreckliches und griff sogar seine Freunde an. Wir waren beim Tempel. Doch selbst der Vergessene konnte uns nicht helfen. Und wir haben keine Ideen wie wir Wahn von dieser Verderbniss befreien sollen. Ich weiß nicht was wir noch tun können.
Aldor sah zu den dreien. Er wird sicher wiederkommen. Schließlich hat er sich vorgenommen alles von dem Licht zu befreien. Wenn bis dahin keine Ideen da sind wird es gefährlich werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 2:01 am

Nero sprang auf. Und wie? Was sollen wir nun tun. Wir können ihn nicht besiegen. Er ist zu Mächtig. Mein Vater ist Anima und nun auch noch verdorben.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 2:16 am

Reynna starrte Nero an. Anima?, fragte sie leise. Sie kannte diesen Namen und auch das Aussehen dieses Dämons. Sie träumte jede Nacht von ihm. Immer wieder sah sie diesen Kampf und spürte wie er das Schwert in ihren Leib rammte. Mittlerweile hatte sie begriffen das diese Träume von Erinnerungsfetzen stammten. Dein Vater ist Anima?, fragte sie nochmal auch wenn sie die Antwort schon wusste. Reynna seufzte. Kein Wunder das er mir von Anfang an Angst machte. Schließlich ist er es von dem ich immer wieder träume. Er ist der Dämon mit dem Schwert, der...der Reynna fiel einfach zur Seite und zog die Beine an sich ran. Tränen liefen ihr aus den Augen. Was sollte sie den noch alles erfahren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 2:20 am

Nero schluckte kurz. Dann legte er eine Hand auf Reynnas Seite. Er wollte dein Leiden beenden. Deswegen tat er es. Du warst kaum mehr imstande noch zu laufen. EIn Leben hättest du so nicht mehr führen können. Er wollte einfach nur das du Frieden findest. Es tut mir Leid das du all das durchmachen musst.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 2:29 am

Reynna, sagte Aldor betroffen. Der Mann machte einige Schritte auf das Bett zu. Als Reynna jedoch zusammenzuckte als sie das sah, stoppte der Mann. Sailin legte ihm eine Hand an den Arm und schüttelte den Kopf. Lassen sie sie am besten erstmal. Es ist im Moment zu viel für Reynna. Sie hat all diese Informationen in kürzester Zeit erfahren. Das muss sie erst verarbeiten. Sailin sah zu Nero. Kümmer dich bitte um sie. Ich werde mit Aldor ersteinmal gehen. Wir werden zu den anderen stossen und besprechen wie es weitergehen soll. Aldor nickte wie auch Nero. Der Mann mit der Kutte folgte der Hüterin nach draussen.
Reynna lag da und weinte. Was hab ich alles getan Nero? Was hab ich als M21 alles gemacht? Warum musste ich sterben?, fragte sie ihn nach einer Weile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 2:49 am

Du hast gar nichts getan. Nur Befehle Befolgt erwiederte Nero. Befehle des Imperiums. M 21 warst ja nicht einfahc nur du. Es war ein Wesen entsanden aus vielen anderen Dämonen. EIn Wesen das es nicht besser wusste und nichts kannte. Dewegen einfach nur die Befehle befolgte welche ihnen die Imperialen gaben. Aber du warst auch mal ein Mensch Reynna und nun bist du es fast wieder. Duz musst an dich glauben. Dein Vater hat dir sehr geholfen. Er will für dich da sein.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 3:23 am

Reynna drehte sich auf den Rücken und sah Nero an. Ihre gelblichen Augen waren etwas gerötet. Sie hob plötzlich ihr Oberteil etwas an. So das Nero die große Narbe rechts neben dem Bauchnabel und die metallene Platte an ihrer linken Seite sehen konnte. Ich wusste von anfang an das ich nicht normal bin. Aber soetwas hätte ich nicht vermutet. Auch wenn ich vielleicht nur Befehle ausgeführt habe, habe ich sicherlich schlimme Sachen gemacht. Und ich kann mich nicht daran erinnern. Ich kann mich nichtmal an meine Familie erinnern. Ich weiß nicht wer mein Vater ist. Auch habe ich keine Ahnung wie er so war.Meinst du er meint es wirklich ernst?, fragte sie den jungen Mann vor sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Fr Nov 23, 2012 3:33 am

Ich denke schon. Warum sollte er es nicht ernst meinen sagte Nero bestimmt. Ruh dich noch etwas aus. Morgen siehst du die DInge sicher etwas anders. Dann solltest du mit ihm reden. Am besten alleine.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   

Nach oben Nach unten
 
Das dunkle Blut
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 29 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30, 31  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Drachen Ätesten Blut und Knochen
» The blood edition
» Help ? for rotes drachenschwert ?
» Server 23 - Clan [DdB] Die dunkle Bruderschaft (Aktive ab lvl. 57 )
» Miitopia Gewinnspiel - Wer ist euer dunkle Fürst?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: IV Das dunkle Blut-
Gehe zu: