StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das dunkle Blut

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 18 ... 31  Weiter
AutorNachricht
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 12:57 am

Alasdair schaute den Schatten etwas ungläubig an, doch dann nickte er nur. Hast du Helena gesehen? Wie geht es ihr? Sailin keuchte in Wahns Kopf auf. Sollten wir ihm das wirklich sagen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 1:06 am

Wahn überlegte. Wie soll ich dir das jetzt sagen alter Freund. Er seufzte. Helena weilt nicht mehr unter uns. Sie ist verstorben. Ihre letzen Gedanken galten dir. Du sollst wieder zu seinen Sohn gelangen. Ich habe es ihr versprochen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 1:09 am

Alasdair schaute betroffen zu Boden. Verstehe, murmelte er nur. Es traf ihn sehr das sie von ihm gegangen war. Sie war so wunderbar gewesen und nun würde er sie nie wieder sehen. Sailin jammerte kurz auf, als sie paar Tränen seine Wangen runterlaufen sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 1:20 am

Hör bitte auf in meinen Kopf zu jammern Sailin flehte Wahn nahezu Mir Klingeln eh schon die Ohren. Er sah wehleidig zu Alasdair.

Es vergingen ein paar Tage. Wahn hatte furchtbare Kopfschmerzen und er wurde das Gefühl nicht los das er mehr und mehr vergass. Je länger er hier saß, hinter der Barriere, des so mehr geriet er in gefahr alles zu verlieren.
Langsam richtete er sich auf und schüttelte den Kopf. Dann packte er die Kette und riss etwas daran. Erfolglos.
Schritte näherten sich. Es war Senegrath und ein paar weitere Männer. SIe fürhten jemanden an den Zellen vorbei. EInen Mann mit langen roten Haaren der sehr geschunden aussah. Wahn kannte ihn. Zumindest glaubte er das. Sicher war er sich nicht mehr. Du musst durchhalten Wahn sagte der Mann plötzlich und sah ihn an. Du darfst nicht alles vergessen. Sengerath stieß ihn in den Rücken so das der Mann einen satz nach vorne machte. Weiter gehen Drache knurrte er. Der kleine Trupp entfernete sich. Wahn sah ihm hinterher. Drache? fragte er sich in Gedanken.


_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Di Nov 06, 2012 1:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 1:48 am

Sailin wusste nicht was sie tun sollte. Wahn drohte langsam sich selbst zu vergessen und sie konnte nichts dagegen tun. War sie einfach nur dazu verdammt zuzusehen. Was sollte sie den auch schon groß unternehmen? Flamir, murmelte sie, als der Rothaarige an ihrer Zelle vorbeigeführt wurde. Er lebte.
Alasdair blickte auf als mehrer Personen an den Gittern auftauchten. Margaroth hatte wie immer seine Kapuze auf. Der Mann sah zu Wahn. So ihr hattet jetzt genug Zeit gehabt euch wieder aneinander zu gewöhnen. Wird Zeit das wir die Kleine aus dir rausholen. Und noch etwas mehr., sagte der Mann und gab den Männern das Zeichen den Schatten loszumachen und ihm zu folgen.

Sulona sass am Bett ihrer Mutter und schute betrübt auf die Elfe. An ihrem Zustand hatte sich nach wie vor nichts verändert. Die Bogenschützin machte sich Sorgen. Wie würde es nun weitergehen? Wahn und Sailin waren beide in der Hand Margaroths. Zum Nichtstun verdammt zu sein gefiel ihr gar nicht. Die Halbelfe richtete sich auf und verließ das Zimmer. Sie wollte einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft machen. Dies würde sie vielleicht auf andere Gedanken bringen.


Zuletzt von Nova am Di Nov 06, 2012 2:12 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 1:57 am

Wahn wurde in einen abgelegenen Raum gebracht. In der Mitte des Raumes stand ein merkwürdiger Stuhl mit Ketten für Arme udn Beine. Der Anblick gefiel dem jungen Mann ganz und gar nicht. Er riss herum und versuchte sich loszureißen.
Die Männer Margaroths schlugen ihn einfach nieder und drängten ihn zu dem Stuhl. Dort wurde er festgemacht. Wahn sah sich um. Überall im Raum lagen silberne udn schwarze Rüstungteile. An einigen Stellen klebte eingetrocknetes Blut am Boden. Er schluckte.

Fayt sas an einer Mauer und spielte an dem seltsamen Halsband das er trug herum. Jetzt wo er seinen Vater gefunden hatte wollte er sich einfach nur erinnern. Aber es gelang ihm nicht. Egal was er versuchte.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 2:36 am

Sulona lief durch die Strasse und sah Fayt auf der Mauer sitzen. Die Halbelfe lief zu ihm und stellte sich daneben. Was ist los?, fragte sie vorsichtig. Ist alles okay?

Sailin gefiel das ganz und gar nicht. Unweigerlich muste sie an Belial und Alasdair denken als sie diese Rüstungsteile sah. Dann tauchten mehrere Gestalten in weißen Kutten und mit hellen Masken im Gesicht auf. Die junge Frau kannte diese. Schoneinmal war sie ihnen begegnet.
Während sich die Männer um Wahn herum aufstellten, blieb Margaroth etwas weiter hinten stehen und schaute den Schatten an. Die Männer erhoben ihre Arme. Ihre Finger glühten purpur auf, während sie eine Magie auf eines der Rüstungsteils konzentrierten. Wahn verkrampfte sich als einer dieser Männer nach dem Rüstungsteil am Arm packte und an diesem zerrte. Sailin keuchte in Wahns Kopf auf. Sie spürte das es ihrem Wächter wehtat. Der Mann zog so lange an der Rüstung bis dieses sich von Wahns Körper ablöste. Wahn unterdrückte ein Brüllen, doch Sailin schrie in seinem Kopf auf. Sie konnte es nicht fassen. Spürte sie wirklich seinne Schmerz. Nach und nach entfernten diese Gestalten die Rüstung von Wahns Körper, bis nur noch die Maske und das Brustteil übrig waren. Maragroth verschränkte die Arme. Erstaunlich. Sie hat es wirklich geschafft bis jetzt in dir drinnen zu bleiben. Du musst doch tierische Kopfschmerzen haben. Ihre Schreie haben sogar wir gehört. Sehr tapfer von dir deinen zu unterdrücken. Die seltsame Magie begann auf den Brustpanzer zu wirken. Wieder krümmte sich Wahn als zwei Männer diesen anpackten. Sie zerrten und rissen daran. Sailin schrie auf und tauchte plötzlich neben Wahn auf. Die junge Frau hatte nun komplett weiße, bis zu den Knien reichende Haare. Ihr dunkles Oberteil und die Hose trug sie nicht mehr. Stattdessen hatte sie ein weißes wallendes Kleid an. Auch ihre Füße waren kaum noch zu erkennen. Während die beiden Mänenr den Brustpanzer einfach zur Seite worfen, wurde Sailin an den Armen gepackt. Was?, keuchte sie auf. Das war doch gar nicht möglich? Als sie auf die Hände an ihrem Armen schaute sah die junge Frau das diese von einer Magie umgeben waren. Sailin wurde einfach nach hinten gezerrt und in einen gläsernen Behälter geworfen. Kaum war sie in diesem drinnen, schloss er sich. Als die junge Frau das Glas berührte bekam sie einen Schlag.
Versuche es erst gar nicht, lachte Maragroth auf. Sailins Augen funkelten den Mann an. Dieser wendete sich aber sofort wieder Wahn zu. Erst jetzt sah Sailin das die merkwürdigen Männer ihre Magie auf Wahns Maske konzentrierten. Der Drache machte einige Schritte auf Wahn zu und streckte seine Arme aus. Du weißt gar nicht wie sehr ich auf so einen Moment gewartet habe. Nun wirst du einen Teil der Schmerzen zurückbekommen. meinte er und zog an der Maske. Sailin schwebte in dem Glas und schrie Wahns Namen, als dieser aufbrüllte. Margaroth zerrte ihm die Maske vom Gesicht. Seine roten Augen funkelten unter der Kapuze hervor, als er auflachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 2:54 am

Sengerath stand mit vershcränkten Amren etwas Abaseits und schaute zu. Er hatte noch nie einen Schatten komplett ohne Rüstung gesehen. Wahns Körper war komplett schwarz mit einer vielzahl dieser dunkelroten Muster. Ebenfalls gleichfarbige Hörner ragten aus dessen Kopf. Die Maske hatte einen teil von diesen verdeckt. Auch an den Wangen konnte m,an zwei kleinere Hörner ausmachen die von den Eisen der Maske bisher verdeckt waren. Das dämonische Maul war leicht geöffnet. Spitze schwarze Fänge waren zu sehen. Das Gesicht hatte kaum mehr etwas menschliches an sich. Hände und Füße Waren Klauen. Das merkwürdige war das nun and er Seite des Stuhles ein stechelbewehrter Schwanz herausschaute. Dies hatte er bei noch keinen anderen Schatten beobachten können. EIner der Männer bemerkte seinen Fragenden Blick. Er ist kein Normaler Schatten das Dämonenblut ihm ihm trägt zu dieser Abweichung bei. Der Schatten hielt den Kopf gesenkt und gab nur noch ein paar leichte schnaufende Geräuche von sich. Nun kamen die Männer mit den weißen Kutten näher udn stellten sich um Wahn herum. Wieder glühten die Finger auf. EIne Magie umspielte Wahns Körper. Er bäumte sich kurz auf und wand sich etwas auf den Stuhl. Nach einer ganzen Weile jedoch gab er dies auf und verhielt sich nur noch ruhig. Sengerath warf einen Blick zu Sailin die nun fast ein vollständiger Klagegeist war. Ihr seht beide übel aus, meinte er und schüttelte den Kopf.

Ja schon antwortete Fayt als Soluna ihn fragte. Ich mache mir halt nur so meine Gedanken wie es nun weiter geht.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 6:47 am

Alasdair schaute auf als mehrere Personen kamen. Wahn wurde von zwei Männern in die Zelle geschleift und einfach auf den Boden geworfen. Dort ketteten sie ihn an. Kaum war das getan worden kamen noch ein paar Männer und brachten einen gläsernen Behälter herein. Der wurde an die Wand gestellt, genau gegenüber von Wahn. Alasdairs Augen weiteten sich. Das konnte doch nicht sein. Sailin, murmelte er als er den Klagegeist sah. Die junge Frau schwebte in dem Behälter und schaute traurig auf Wahn. Die Männer verließen die Zelle und ließen die vier Insassen alleine.

Sulona legte ihrem Bruder eine Hand auf die Schulter. Ich weiß es leider auch nicht. Doch wir werden schon einen Weg finden. Gib nur nicht auf. Egal wie schlimm es zur Zeit ausschaut.

Selina hatte nach Sulona und Trin schauen wollen und war dafür in das Zimmer gekommen. Das Gebäude mit dem Raum befand sich etwas Abseits von den ganzen Anderen. Mann wollte einfach nicht das Leute unnötigerweise zu der Elfe reinplatzten. Selina hatte eine Weile an dem Bett gesessen. Als sie komische Geräusche hörte stand die Frau auf um nachzusehen. Als sie auf den Flur ging drehte sie sich zur Seite und konnte niemanden erblicken. Diese Tatsache machte sie stutzig. Normalerweise standen doch zwei Wachen in dem Gang. Plötzlich packte etwas sie an der linken Schulter. Im gleichen Moment spürte sie einen stechenden Schmerz in ihrem Rücken auf der rechten Seite. Mehrere Schatten stüürmten leise an ihr vorbei und liefen in Trins Zimmer. Selinas Kopf wurde zur Seite gezogen als kalte Finger sich um ihr Kinn legten. Die weißhaarige Frau schaute in das Gesicht einer anderen Frau. Diese hatte lange rote Haare und trug ein schwarzes Diadem auf der Stirn. Ihre Sachen waren sehr freizügig. Du bist aber eine hübsche, sagte die Frau und lächelte finster. My Lady. Hier liegt nur eine Elfe drinnen, sagte einer der Schatten leiser. Als sich Selinas Auen weiteten , ließ die Frau von ihr ab und schaute in das Zimmer. Nehmt sie mit. Sie wird nicht umsonst so gut bewacht. Selina spürte wie etwas aus ihrem Rücken herausgezogen wurde. Die Frau kam wieder aus dem Raum und grinste finster. Du kommst auch mit mein Täubchen. Wir werden jetzt deinen Freunden einen Besuch abstatten. Selina wurde nach vorne gestossen und lief los.

Llael war zusammen mit Varresh, Orcalus, Leiana, Cedric und Nero in dem großen Besprechungssaal. Als die Türen plötzlich aufflogen und mehrere Schatten hereinstürmten zog der Mann schon seine Klinge. Dann aber hielt er in seiner Bewegung inne. Zuerst wurde Selina von einem Schatten hereingeführt. Danach kam ein weiterer hinein. Dieser trug Trin auf seinen Armen, ein zweiter hielt ihr eine Klinge an den Hals. Als letztes betrat eine rothaarige Frau den Saal.

Alasdair schaute zu Wahn als dieser sich plötzlich rührte. Geht es dir gut?, fragte der Halbelf sofort. Du siehst ja furchtbar aus. Sogar die Maske haben sie dir genommen.


Zuletzt von Nova am Di Nov 06, 2012 5:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 7:36 am

Was wer bist du? murmelte Wahn und rutschte an die Wand. Dann heilt er sich den Kopf. Als er den Geist in dem Glas gegenüber seiner Zelle sah kam etwas in ihm hoch er konnte es aber nicht greifen. Diese Erinnerung entglitt ihn einfach wieder. Ich weiß nicht.. murmelte er. Ich weiß gar nichts mehr. Mein Kopf tut einfach nur weh.

Orcalus starrte fassungslos die Frau an welche vor ihnen aufgetaucht war. Varresh zog seine Waffe. Was hast du mit den beiden vor knurrte er. Nero bemerkte den Blick des weißen Dämons neben sich und sah ihn verwundert an. Avestia brachte dieser völlig verstöhrt hervor.

Fayt nickte seiner Schwester zu. Das tu ich nicht. Denke ich zumindest.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 7:47 am

Verdammt, knurrte Alasdair. Wahns vergass mehr und mehr. Nun hatte er sogar den Namen des Halbelfen vergessen. Und so wie er auf das Glas gestart hatte, sah es bei Sailin nicht anders aus. Der Klagegeist schwebte in dem Behälter und sah traurig zu Wahn. Wahn wehr dich dagegen. Du darfst nicht vergessen., sagte sie schrill.

Avestia lief weiter nach vorne. Sie legte ihren Arm vor ihren Bauch und stütze den anderen damit ab. Mit einem Finger tippte sie sich am Kinn. Ich weiß noch nicht was ich mit ihnen mache. Zur Zeit verhinder ich einfach das ihr euch wehrt. Die Frau schaute den Dämon an. Mein lieber Orcalus. Wie ich sehe umgibst du dich mit diesen Insekten. Sind sie deine Anwesenheit überhaupt wert? Die Frau lief zu dem Dämon und strich ihm über die Maske. Du siehst noch genauso aus wie ich dich in Erinnerung habe. Llael sah irritiert zu der Frau und dem Dämon. Wer bist du? Die Frau schaute zu Llael rüber und grinste finster. Warum fragst du ihn das nicht?
Selina schwankte etwas. Wenn der Schatten sie nicht halten würde, wäre die junge Frau schon umgefallen. Immer wieder verschwamm die Sicht vor ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 8:02 am

Hör auf zu kreischen mein Kopf knurrte Wahn und hielt sich diesen. Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht wer du bist.

Orcalus senkte seine Waffe. Das ist Avestia. SIe ist meine Hüterin und die Frau die ich einst geliebt habe. Varresh sah ihn erschrocken an. Deine Hüterin? Sie ist nicht mehr die selbe rief Nero auf. Glaub ihr kein Wort. SIe ist verdorben.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 8:17 am

Llale konnte nicht glauben was er da hörte. Dies war eine Hüterin? Avestia drehte sich zu Nero und schaute den jungen Mann an. Wen haben wir den da? Den kleinen Bengel dieses Quälgeistes. Du kannst dich glücklich schätzen. Dein Vater hat schon wieder keine Ahnung das du existierst. Muss doch schön für dich sein. Wieder wird er nicht für dich da sein. Die verdorbene Hüterin schaute wieder zu Orcalus. Du hast Recht ich bin deine Hüterin. Du bist durch einen Eid an mich gebunden. Wieder legte sie eine Hand ans Kinn. Doch ich frage mich ob du es noch Wert bist diese Aufgabe zu erfühlen. Du bist schwach geworden in den vielen Jahren.
Raven lief durch die Strassen als ihm die vielen Schatten plötzlich auffielen. Der Rothaarige versteckte sich sofort und sah sich um. Da stimmte etwas nicht. Als er sich umdrehte erblickte er Sulona und Fayt auf einer Mauer. Sofort lief er in ihre Richtung. Kaum hatte er diese erreicht rief er leise zu den beiden hoch. Duckt euch. Hier sind überall Schatten.

Sailin starrte Wahn an. Er hatte sie vergessen? Nein Wahn, komm schon. Du musst dich doch erinnern. Ich bins Sailin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 8:30 am

Orcalus sah Avestia hilflos an. Ich... brachte er hervor. Ich weiß es nicht um ehrlich zu sein. Du bist tot. Du starbst wegen mir. Weil du dich für meine Seele geopfert hast. Das hätte nie geschehen fürfen. Ich hätte sterben müssen nciht du. Ich war dein Wächter. Nero ging in die Knie. Sein Vater sollte sich nicht mehr an ihn erinnern können?

Fayt ging sofort in die Knie als Raven sie warnte. WIe sind die hier rein gekommen. Wir müssen etwas unternehmen. Die anderen sind in Gefahr.

Sengerath betrat den Raum. Das kannst du vergessen. Dem sein Kopf ist so gut wie leer. Er wird sich nicht mehr an dich erinnern. An niemanden. Der Mann mit der schwarzen Kutte öffnete die Zellentür und ging zu Wahn. Dieser rustchte etwas zurück und knurrte. Sengerath packte ihm ruckartig mit der Eisenklaue am Hals und drückte ihn einfach gegen die Wand. In der anderen hielt er ein merkwürdiges Halsband. Dieses legte er ihm nun an. Es rastete ein und man hörte ein Klicken. Sengerath lies ihn los udn stand auf. Quäl dich nur weiter. Wie ist das so wenn man nichts mehr weiß. Er grinste hinterhältig. Sicher nicht gut. Kurz sah er zu Alasdair. Du kennst das ja bereits.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Mi Nov 07, 2012 11:12 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 8:58 am

Avestia nickte. Da hast du wohl Recht. Du bist Schuld daran das ich gestorben bin. Doch gräme dich nicht länger. Du wirst es wieder gut machen. Die Hüterin lief um den Dämonen herum und strich ihm an der Kutte entlang. Als sie hinter ihm war blitze plötzlich ein Dolch in ihren Händen. Mit einem schnellen Ruck stieß sie diesen in die Seite des Dämons. Du wirst es mit deinem Tod wieder gut machen, rief sie auf. Ihre Augen schauten Orcalus zornig an. Orcalus, rief Cedric auf. Wütend funkelte er die verdorbene Hüterin an. Avestia ließ den Dolch los und ging wieder nach vorne. Mit einem finsteren Lächeln sah sie zu Nero. Du bist es doch schon gewöhnt. Warum verstört dich das so?

Sulona nickte. Die Bogenschützin verließ mit Fayt zusammen die Mauer und traf mit Raven zusammen. Ich weiß nicht wen sie alle schon haben. Hey ihr drei, sagte eine Stimme aus der Gasse neben ihnen. Sulona schaute sofort dahin und erkannte Kyle. Der Mann nickte ihnen zu. Diese Hüterin ist hier. Ich habe gesehen wie sie mit Selina und Trin als Geisel in den Beratungsraum gegangen ist. Die anderen sind da drinnen. Sulona nahm ihren Bogen in die Hand. Sie werden sicher die Wachen und Soldaten ausgeschaltet haben. Noch wissen sie nicht das wir hier sind. Wir sollten das nutzen. Und wie stellst du dir das vor?, fragte Raven. Naja erstmal sollten wir zusehen das wir herausfinden wie es um die anderen steht.
Die vier schlichen sich durch die Gasse und über einige Dächer. Auf einem blieben sie hocken und schauten über die Mauer zu dem gegenüberliegenden Gebäude. Sulona konnte durch das Fenster sehen wie die verdorbene Hüterin Orcalus einen Dolch in die Seite stieß. Verdammt. Wir müssen etwas tun., murrte Kyle sofort.

Sailin legte beide Hände an das Glas. Sofort bekam die Hüterin einen Schlag ab. Wütend funkelte sie Sengerath an. Alasdair sah zu dem Dämon. Warum quält ihr uns so? Wenn ihr uns aus dem Weg haben wollt dann beendet es doch einfach.


Zuletzt von Nova am Di Nov 06, 2012 5:10 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 9:07 am

Orcalus rief Varresh auf und rannte zu den Dämon. DIeser starrte Avestia einfach fassungslos an udn hielt sich dann die Seite. Plötzlich sackte er zusamemn. Avestaia brachte er dabei noch flüsternd hervor. Varresh fing ihn auf bevor er am Boden aufschlagen konnte. Du verdammtes Weib. Er ist dein Wächter. Er hat alles für dich getan.
Sofort drehte er sich zu Nero. Hör nicht auf sie. Dein Vater kommt zurück. Wahn ist zu sturr zum sterben.

Sengerath zuckte mit den Schultern. Das nimmt doch den ganzen Spaß oder? Er verlies die Zelle und schloss sie wieder ab. Dann klopfte er provozierend gegen das Glas in dem Sailin steckt. Na schon das bedürfnis zu spucken? Mit diesen Worten ging er.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 9:24 am

Avestia schaute Varresh an. Er hat versagt, indem er mich hat einfach sterben lassen. Das wird bezahlt werden. Was kümmert es mich was er einmal für mich getan hat. Das ist vorbei. Er war mir schon immer egal. Die Hüterin fuhr zur Seite als plötzlich die Scheibe des Fensters zersplitterte. Der Schatten, welcher Trin in seinen Armen hielt sackte emit einem Pfeil im Kopf zusammen, während der daneben mit einer aufgeshlitzen Kehle zu Boden ging. Raven und Fayt standen genau hinter diesen. Fayt nimm Trin, meinte der Rothaarige nur knapp. Der Schatten welcher Selina festhielt rührte sich nicht da Kyle ihn mit einem Zauber belegt festhielt. Was soll das?, fauchte Avestia auf. Die anderen Schatten in dem Saal machten sich schlagartig kampfbereit. Wütend funkelte die Hüterin die Angreiffer an.

Sailin starrte Sengerath hinterher. Wie konnte er sich nur so verändert haben? Die junge Frau weinte plötzlich los und ein Jammern erklang. Es würde nicht mehr lange dauern und sie würde tatsächlich ein vollwertiger Klagegeist sein.
Alasdair schaute betroffen zu Sailin und dann zu dem Schatten neben sich. Er wusste wie es für ihn war. Hatte man ihm doch auch so ein Halsband angelegt. Und das nur um ihn den Rest seiner Erinnerungen behalten zu lassen. Doch warum bei Wahn? Er schien sich eh schon nicht mehr an etwas zu erinnern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 9:29 am

Fayt schnappte sich die bewusstlose Elfe und hob sie auf. Dann lief er mit ihr in den Armen zu den anderen.
Varresh richtete sich auf und ging auf den ersten Schatten los der ihm in die Quere kam.

Wahn schüttelte den Kopf. Ich kann mich nicht erinnern, murmelte er. Aber ich weiß das ich euch kenne. Oder kannte ich...
Plötzlich riss er den Kopf hoch udn stieß ein brüllen aus..Es klang verzweifelt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 9:44 am

Alasdair sah Wahn fest an. Bitte Wahn beruhige dich. Wenn du denkst du kennst uns dann ist das auch wahr. Ich bins Alasdair. Der nervige Halbelf der dir so manches Mal das Leben schwer gemacht hat. Und Sailin wirst du doch nicht vergessen, das weiß ich. Du liebst sie und würdest doch alles für sie tun. Schon so lange kennt ihr euch. Das vergisst man nicht so leicht.

Avestia fauchte auf als die Krieger auf die Schatten losgingen. Während die sich mit dennen beschäftigten wandte sich Avetsia der Tür zu. Als sie auf diese zulaufen wollte stand mit einem mal die weißhaarige Frau vor ihr. Sie schwankte ganz schon und man konnte ihr ansehen das sie sich anstrengen musste nicht gleich umzufallen. Avestia lachte auf. Ich muss dich doch nur anhusten und dann fällst du schon um. Die Frau schlug mit ihrem Arm aus und traf Selina an der Wange. Die junge Frau wurde nicht dolle getroffen, trotzdem fiel sie um und blieb einfach liegen. Avestia stieg einfach über sie drüber und verließ den Saal.
Kaum war der letzte Schatten gefallen liefen Cedric, Leiana und Llael gleich zu Orcalus. Wir müssen uns sofort um die Wunde kümmern, sagte die Dragonikerin. Sulona welche den Raum betrat schaute zornig. Sie ist mir entkommen. Egal, meinte Kyle und kniete sich neben Selina. Wir müssen uns um die Verletzten kümmern. Sulona nickte und kam ebenfalls zu der weißhaarigen Frau. Die Wunde an ihrem Rücken blutete ziemlich stark. Kurz schaute Sulona zu Fayt, welcher Trin im Arm hielt. Geht es Mutter gut?
Raven kniete sich zu Nero. Alles in Ordnung bei dir?, fragte er den Jungen besorgt.


Zuletzt von Nova am Di Nov 06, 2012 5:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 9:52 am

Mir gehts gut erwiederte Nero und richtete sich auf. Aber was ist mit ihm. Er deutet zu Orcalus.
Varresh hob ihn auf nachdeme rsich vergewissert hatte das es Trin gut ging. EIn Nicken von Fayt reichte ihm aus. Der Halbdämon brachte Orcalus in ein Zimmer und legte ihn auf ein Bett. Soluna kannst du dich darum kümemrn. Ich weiß Trin hat dir viel beigebracht.

Immer noch schüttelte Wahn den Kopf. Dann setzte er sich wieder hin und senkte ihn. Nun sprach er kein Wort mehr.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 10:06 am

Sulona nickte ihrem Vater zu. Sofort machte sich die Halbelfe daran. Als sie die Kutte des Dämons entfernte kam eine weiße ledrige Haut zum Vorschein. Seine Brust und der Bauch schimmerten in einem blauen Ton. Die dämonischen Füße wurden an manchen Stellen von kleinen Hörnern geziert, während er ein e zerrissene Hose trug. Schwarzer Stoff verdeckte die Klauen und Füße zum Teil. Sulona betrachtete eine Weile die Wunde, dann machte sie sich daran diese zu versorgen. Es dauerte eine Weile, doch dann war sie fertig und verband die Stelle. Als sich Sulona wieder aufrichtete drehte sie sich um und sah Varresh, Cedric und Leiana betrübt an. Die Wunde selbst wird heilen. Nur es gibt da ein Problem. An dem Dolch von Avestia war anscheinend Gift dran. Ich werde versuchen es zu neutralisieren, nur ich fürchte das sie sicher kein normales genommen hat.

Während Llael und Raven draussen auf dem Gang zusammen mit Nero warteten, hatte Fayt Trin in ein Bett gelegt. Genau daneben in einem zweiten lag Selina auf dem Bauch. Kyle sass auf der Bettkante und nversorgte gerade die Wunde der jungen Frau. Verdammt nochmal, knurrte er. Dieses verdammte Weib. Jetzt macht sie hier auch noch Schwierigkeiten.


Zuletzt von Nova am Di Nov 06, 2012 5:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 10:12 am

Sie kommt ja auch uhrsprünglich von hier wenn ich das richtig verstanden habe meinte Fayt und seufzte. Nun haben wir noch einen Feind mehr. Und dieser Margaroth ist auch wieder hier.

Varresh sah erschrocken aus. EIn Gift? Verdammt. Damit setzen sie ihn außer gefecht wenn wir nicht schnell eine lösung finden. Das war ein gezielter Angriff auf einen der hier alles geleitet hatte.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 10:27 am

Sailin wusste nicht wie lange sie in dem Glas vor sich hinschwebte. Die junge Frau hörte man immer öfters jammern und wimmern. Ihre Füßen waren mittlerweile komplett verschwunden. Nur noch das zerrissene Kleid konnte man unten rum sehen. Wahn sass einfach nur da und sagte nichts. Alasdair versuchte es zwar immer mal wieder doch es brachte nichts. Sailin wusste nicht mehr weiter. Sie war fast schon an dem Punkt wo sie sich wünschte endlich komplett ihren Geist zu verlieren, so müsste sie wenigstens Wahn nicht mehr leiden sehen.

In der schwarzen Feste ging es Orcalus nicht besser. Sein Zustand verschlechterte sich sogar noch. Egal was Sulona tat es half nichts. Sie konnte das Gift einfach nicht neutralisieren. Leiana sass besorgt am Bett des Dämons. Wenn nicht schnell etwas geschehen würde, dann wäre es zu spät für ihn. Llael schaute gerade nach Trin. Die Elfe rührte sich nach wie vor nicht. Der Mann fragte sich ob sie wohl jemals wieder aufwachen würde. Wir hätten sie nie mit hierher nehmen sollen, meinte er. Sulona, welche bei Selina am Bett war schaute auf. Du weißt genau das sich Mutter hätte nie davon abbringen lassen. Besorgt sah sie kurz zu Trin und dann wieder zu der weißhaarigen Frau. Diese war noch immer ohne Bewusstsein, was jedoch kein Wunder war. Sie hatte viel Blut verloren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10862
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 10:37 am

Sengerath lehnte an einer Wand im vor den Zellen. Er schüttelte genervt den Kopf. Langsam geht mir dieses Gewimmer auf den Senkel. Ich hoffe bei dir ist es bald soweit und die lassen dich draußen weiter die Leute vollheulen. Plötzlich brach direkt über ihn die Decke ein und er musste sich in Sicherheit bringen. Als sich der Staub verzog stand ein rießiges weißes Geschöpf vor ihm. Sengerath schluckte als er in die gelben funkelnden Augen blickte. Wie kommst du da raus brachte er hervor. Vor ihm stand ein weißer Drache. Seine Flügel waren leicht angewickelt um das Glas in dem Sailin festsaß nicht umzustoßen. Aus seinen Maul züngelten Flammen. Sengerath wich zurück. Der Drache hob seine Klaue und schlug nach dem Mann vor sich aus. Sengerath wurde hart gegen die Wand befördert und blieb liegen. Der Drache sah zu Sailin. Ihr müsst hier raus sofort. Mit seinen Schwanz fegte er nun das Glas um und der Deckel öffnete sich. Er hat den Schlüssel. Sagte der Drache noch. Wahn reckte nun den Kopf hoch und starrte das weiße geschöpf an.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10224
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   Di Nov 06, 2012 10:56 am

Sailin starrte Flamir kurz an. Der Drache sah ziemlich Blutig aus an manchen Stellen. Er atmete schwer und sah sehr erschöpft aus. Sailins Gedanken waren nicht mehr ganz so klar, doch das was der weiße Drache von ihr verlangte verstand sie. Der Geist schwebte zu Sengerath. Kaum bei ihm angelangt erhob Sailin ihre Arme. Eine merkwürdige Magie umspielte ihre Finger. Der Schllüssel schwebte aus der Tasche des Dämons. Sailin schwebte mit dem Schlüssel vor sich zu der Zellentür. Dort bewegte sie ihre Hände etwas. Der Schlüssel schwebte weiter durch die Stäbe. Direkt bei Alasdair fielen sie auf den Boden.
Der Halbelf griff sofort danach und löste seine Ketten. Kurz schaute er zu Belial und dann zu Wahn. Er wusste das es um den Vater des jungen Mannes schlecht stand. Er reagierte auf gar nichts mehr. Selbst als Alasdair die Ketten löste blieb der Dämon nur sitzen. Alasdair löste die Ketten von Wahn und half dem jungen Mann auf die Beine. An der Zellentür angekommen öffnete er diese. Sofort liefen die beiden den Gang entlang, welcher nach draussen führen würde. Flamir brach aus der Turmwand heraus und flog über dem Komplex umher. Sailin folgte den beiden Schatten. Immer wieder spieh der weiße Drache einen Feuerschwall durch die Fenster wenn zuviele Schatten den Flüchtlingen folgten. Diese schrien auf und rannten brennend herum. Sailin schrie immer wieder quälend laut ihre Verfolger an.
Kaum draussen angekommen stiegen die beiden Männer auf zwei Pferde, welche dastanden. Sofort gaben sie ihnen die Sporen. Sailin schwebte ihnne einfach hinterher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das dunkle Blut   

Nach oben Nach unten
 
Das dunkle Blut
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 18 ... 31  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Drachen Ätesten Blut und Knochen
» The blood edition
» Help ? for rotes drachenschwert ?
» Server 23 - Clan [DdB] Die dunkle Bruderschaft (Aktive ab lvl. 57 )
» Miitopia Gewinnspiel - Wer ist euer dunkle Fürst?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: IV Das dunkle Blut-
Gehe zu: