StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:17 am

Wahn öffnete langsam die Augen. Nachdem sich seine Sicht langsam geklärt hatte warf er einen Blick in seine Umgebung. Wo war er hier?
Neben ihn saß ein junges Mädchen. Wahn bermerkte das sie die Augen zu hatte.. Er richtete sich vorsichtig auf und bermerkte jetzt erst das seine Flügel noch draußen ware. Dem jungen Mann graute es be dem Gedanken, wer sie nun alles gesehn hatte. Er zog sie wieder ein.
Dann warf er einen Blick an sich herunter. Sein Oberkörper war verbunden worden. Wahn seufzte. So hatte er sich seine Rache nicht vergestellt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:17 am

Sailin hatte die Wunde noch verbunden und war dann im Sitzen eingeschlafen.
Lara hatte einen unruhigen Schlaf und wachte plötzlich auf. Wahn, murmelte sie und richtete sich auf. Sofort schaute sie zu dem Bett. Er war wach und seine Flügel verschwanden gerade. Lara stand auf und ging zu ihm rüber. Wahn, flüsterte sie und kniete sich vor das Bett. Bist du okay? Wie gehts dir?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:18 am

Wahn fasste ihre Hand kurz lies aber gleich wieder los. Warum das wusste er auch nicht so genau. Es geht schon wieder, keine Sorge.
Mir war nur ein wenig mulmig und ich musste mich ausruhen.
Diese Worte klangen auch in seinen Ohren total absurd.
Ein Junge stelllte sich nun ebenfalls vor das Bett und sah Wahn mit großen neugierigen Augen an. Der Engel ist wieder wach, schön, lächelte er. Der Engel? Wiederholte Wahn verwirrt. Dann musste er daran denken das er die ganze Zeit über seine Flügel draußen gehabt haben musste.
Wieder wurde ihn unwohl und noch etwas kam auf. War es furcht.
Würde man ihn nun wieder vertreiben aus diesen Dorf. In den Augen der meisten war er nichts weiter als ein Dämon mit weißen Flügeln. Viele fürchteten sie und alleine die Berührung mit ihnen. Legenden sagen, wer die Flügel eines Wesens des verlorenen Volkes berührt, der würde graußam sterben. Seine Mutter hatte Wahn immer wieder gesgat er dürfe diese Schwingen niemanden zeigen. Wahn starrte den Jungen weiterhin an. Was ist denn Engel? meinte dieser nun.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:18 am

Lara sah Wahns Blick und schüttelte den Kopf. Keine Sorge Wahn. Niemand hat sie gesehen, ausser ihm und... und mir, ertönte plötzlich eine zweite weibliche Stimme. Sailin war nun auch erwacht und schaute zu den dreien. Lara sah kurz zu ihr und dann wieder zu Wahn. Als wir dich hergebracht haben, verdeckte eine Decke sie. Ich bin Sailin und dies ist Matt. Wahn? So heißt du? Du musst auf alle Fälle noch liegen bleiben. Du hast viel Blut verloren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:19 am

Wahn schüttelte den Kopf. Nein das ist keine gute Idee. Wenn ich hierbelibe werden sie nach mir suchen und euer Dorf wäre in Gefahr. Am besten ist es wenn ich sofort gehe. Ich denke ich schaffe das schon irgenwie. Dennoch danke ich euch. Wahn stand einfach auf auch wenn er noch wackelig auf den Beinen war.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:19 am

Lara sprang auf und stellte sich vor Wahn. Nein, du gehst nicht. Du hast gesehen was er getan hat. Du wurdest schwer verletzt und wärst beinahe gestorben. In deinem Zustand zu gehen wäre Selbstmord. Wahn. Ich will nicht nochmal das du weggehst.
Ich weiß zwar nicht was passiert ist, doch dieses Dorf hier ist unscheinbar und ziemlich gut versteckt. Ausserdem kannst du kaum stehen. Ich konnte zwar die Wnde soweit verschließen, doch der Rest muss alleine heilen. Wenn du jetzt gehst riskierst du viel. Sailin, sie ging Wahn nur bis zur Brust, stieß ihn mit einem Finger an und er began schon gefährlich zu schwanken. Siehst du?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:20 am

Es geht nicht, sprach Wahn leise. Die Teufel kommen sonst in euer Dorf.
Das will und kann ich nicht verantworten. Bitte lasst mich gehen.

Teufel? fragte Matt besorgt. Aber das sind doch diese Bösartigen Wesen die alle töten wollen, gehörst du etwa zu denen? Wahn senkte den Kopf. Ich bin keine Engel. Das war ich noch nie.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:20 am

Du bist kein Teufel Wahn, DAS warst du noch nie. Lara ging zu Wahn und umarmte ihn. Du bist kein Teufel. Egal was sie gesagt haben, auch die Dorfbewohner hatten Unrecht.
Plötzlich erklangen Schreie von draussen. Was?, Sailin drehte sich um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:23 am

Verdammt, brachte Wahn hervor. Sie sind da. Er schob Lara zur Seite und wandte sich dann Sailin zu. Bitte passt auf sie auf.
Dann lief er aus der Tür ohne nochmal zurückzusehen.
Draußen tobte Feuer und mehrere Teufel standen am Dorfrand.
Einer der Teufel lies gerade einen leblosen Leib fallen, dann aber viel sein Blick auf Wahn. Lasst das Dorf in ruhe, ich bin hier und habe nicht vor mich vor euch zu verstecken. Wahn wankte gefährlich doch er blieb standhaft. Ich komme mit aber lasst die Bewohner hier zufrieden. Der Teufel näherte sich ihm und warf einen Blick auf seine Wunde.
Du bist eben doch noch ein schwächling, das du dich von sowas lahmlegen lässt. Dann drehte er sich zu den anderen. Lasst diese Fliegen wir gehn zurück. Er verpasste Wahn einen hieb gegen den Rücken so das dieser nun doch den Halt verlor. Hoppla, lachte er als Wahn sich wieder mühseelig aufrichtete. Los jetzt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:24 am

Lara rannte zur Tür und sah wie Wahn zu den Teufen ging. Ihr liefen Tränen über die Wange. Nein, nicht wieder. Nehmt ihn nicht wieder weg. Sie sank auf die Knie und lehnte am Türrahmen.
Sailin kniete sich neben sie. Das junge Mädchen legte einen Arm auf Laras Schulter und sah in ihr Dorf. An einigen Stellen brannte es.

Währenddessen im Imperium lief ein kleiner Junge herum. Er rannte durch die Fure und ärgerte die Wachen vor der Flügeltür zum großen Saal. Sie wollten sich ihn gerade schnappen, da fluschte er durch die Tür und war auch schon im Saal verschwunden. Der Imperator führte gerade irgendein langweiliges Gespräch mit einem der Teufel. Plötzlich flog etwas gegen den Teufel und der kleine Junge namens Zack lachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:28 am

Verdammt Zack, knurrte der Imperator und schickte den Teufel erst einmal fort. Was soll ich den blos mit dir machen. Gerade als der eine Teufel gegangen war, tauchte schon der nächste auf. Was gibt es? Mein Imperator, hauchte der Teufel. Der Junge ist wieder zurück. Wir haben ihn in einen Lichtdorf gefunden. Der Imperator maß ihn mit einen seltsamen Blick. Bringt ihn hier her, ich muss mit ihm reden.

Wenig später betrat auch schon Wahn das Zimmer. Seine Momentane Schwäche versuchte er sich nicht anmerken zu lassen. Mein Imperator.Die dunkle Gestalt kam näher. So da sucht man dich und du treibst dich im Dorf von Lichtwesen rum. Sage mir Wahn. Was haben sie dir je gutes Getan. Auch sie jagten dich wegen deiner Herkunft.Wahn zuckte mit den Schultern. Ich bin nun hier, würde ich das nicht wollen, so wäre ich wohl nun auf der Flucht. Sein Gegenüber lachte kurz. Das ist wohl war. Hör zu. Ich habe eine kleine Aufgabe führ dich. Solange du noch nicht richtig bei kräften bist, möchte ich das du dich um diesen kleinen hier kümmerst. Er schob Zack an. Ich soll Babysitten? fragte Wahn erstaunt. Aber ich.. Keine Wiederrede. Dies ist eine Aufgabe. Erfülle sie. Mit diesen Worten wand er sich ab. Wahn musterte den kleinen Jungen, der ihn nun mit neugierigen Augen betrachtete.
Na Klasse, stöhnte er.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am So Aug 29, 2010 10:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:29 am

Während Wahn nicht begeistert war auf den jungen Zack aufpassen zu müssen, freute es den Kleinen umso mehr. Endlich hatte er jemanden den er nach herzenslust ärgern konnte. Wann und wo immer es ging, spielte der kleine Bub Wahn Streiche. Einmal schnappte er sich den Gürtel von Wahn und verschwand damit. Der junge Mann war nicht begeistert und verfolgte Zack durch das ganze Imperium, bis er ihn endlich gefunden hatte. Letzten Endes mochten sich die beiden aber und wurden richtige Freunde.

Lara wurde währenddessen im Dorf Tamo aufgenommen. Matt und Sailin freundeten sich mit ihr an und versuchten sie immer abzulenken, denn oft waren ihre Gedanken nur bei Wahn. Sie machte sich Vorwürfe, dass sie ihn wieder gehen lassen musste. Auch machte sie sich sorgen, würde er den jemals wiederkommen? Vorallem lebte er noch?
Mehrere Wochen vergingen und es ertönte ein Schrei in der Nacht. Lara schreckte hoch und sah rötlichen Flackern durch das Fenster. Da flog auch schon die Tür auf und Sailin stand in ihrem Nachthemd da. Lara, schnell. Wir werden von den Schatten angegriffen. Das junge Mädchen sprang aus dem Bett und lief aus dem Haus. Es brannte. Das ganze Dorf brannte, sogar die Bäume in der Nähe hatten schon Feuer gefangen. Nein, wieso? Keine Zeit dafür, ertönte Matts Stimme nicht weit entfernt. Komm, wir müssen hier weg. Sailin packte Lara am Ärmel und zog sie zu dem Jungen, welcher sein Pferd Ero dabei hatte. Lara sah die beiden an, dann hob sie Sailin hoch und setzte sie auf das Pferd. Danach stieg sie auf, nur um dann noch Matt hinaufzuziehen, damit er hinter ihr sass. Haltet euch fest. Damit gallopierte Ero los, mitten in den Wald hinein. Das letzte was die Drei von Tamo hörten waren die Schreie und das Geräusch von aufeinandertreffendem Metall.

Sie ritten einige Tage durch, ohne eine Pause zu machen. Zuviel Angst das ihnen die Schattenkrieger vielleicht auf den Fersen waren. Sailin welche nur mit dem Nachthemd bekleidet war, hing bewusstlos in Laras Armen. Sie hatte sich erkältet und hohes Fieber. Den anderen Beiden ging es auch nicht wirklich besser, der Hunger und wenige Schlaf hinterließen ihre Spuren.
Da fanden sie ein Lager, in der Nähe eines Waldrandes. Dort hatten sich einige Krieger Sanctaris zur Rast niedergelassen. Total erschöpft fielen sie den Männern buchstäblich in die Arme. Da diese auf den Weg nach Sanctaris waren, entschieden sie sich die drei mitzunehmen.

Der rat des Lichtes von Sanctaris war gerade dabei über einige Probleme zu diskutieren, als sie plötzlich stoppten. Das erwählte Kind. Es kommt in die Stadt. Sofort wurde ein Bote in die Stadt gesand um nach Neuankömmlingen zu suchen. Und tatsächlich. Er kam mit mehreren Kriegern zurück, welche drei jüngere Personen aufgesammelt hatten. Es waren zwei Mädchen, eines davon schien krank zu sein und ein Junge. Der Rat erfuhr von dem 16. jährigen Mädchen namens Lara, das Schattenkrieger das Dorf Tamo überrannt haben. Sailin, 13 Jahre, Matt, ein Jahr jünger und sie selbst konnten fliehen.
Ohne weiteres Zögern wurde den Dreien geholfen. Sailin wurde ärztlich versorgt, während die anderen Beiden nicht von ihrer Seite wichen. Einige Tage konnten sie sich ausruhen, dann wurden sie wieder zum Rat gerufen. Dort erfuhren sie, das Lara das erwählte Kind sei und sie zum Schutz versteckt werden müsse. Dafür käme nur ein Ort in Frage, da die Schattenkrieger dort meistens nicht hingingen. Die Erde. Lara fing häftig an zu protestieren, doch der Rat ließ sie nicht gewähren. Es wurde beschlossen. Sailin und Matt wollten ihre Freundin nicht verlassen und baten darum sie begleiten zu dürfen. Nach einer längeren Besprechung erlaubte der Rat den beiden Lara zu begleiten.

Es war ein knappes Jahr vergangen und in der Erdstadt Hamburg war es gerade Nachmittag. Lara, Sailin und Matt hatten sich in ihrer neuen Welt eingelebt. Am Anfang war alles so anders für die drei. Diese moderne Welt, in der an keine Magie geglaubt wurde. Es zählte nur die Wissenschaft. Zusammmen wurden die drei, nachdem sie vom Jugendamt aufgelesen worden, an eine nette Familie weitergereicht. Sie verstanden es nicht, doch mit der Zeit habn sie dn Mann und die Frau ins Herz geschlossen. Diese waren größtenteils auf Geschäftsreisen und so mussten die drei für sich selbst sorgen. An desem Tag war ihnen einfach nur langweilig und sie beschlossen zu einem Wald zu fahren. In dessen Nähe befand sich Haus. Auf einer Lichtung an einem Lagerfeuer trafen sie auf fünf Personen. Kaum waren sie nah genug schaute Lara geschockt und rief los. DU? Was machst du den hier? Willst du wieder eine Stadt niederbrennen? Diablo. Er war es Diablo, der dem Wahn Rache geschworen hatte. Er hatte Karmas zerstört und Wahn dabei schwer verletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:29 am

Diablo richtete sich auf. Er verstand nicht recht warum man ihn nun anschrie. Wer zum Teufel bist du? fragte er etwas verwirrt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:30 am

Wer ich bin? Du hast mich beinahe umgebracht als du mich auf ein anderes Dach geworfen hast. Ich bin die Nervensäge, wie du mich bezeichnet hast.
Sailin und Matt verstanden nichts und sahen Lara an. Lara, wer ist das? Diablo...er hat Wahn damals so verletzt, murmelte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:30 am

Diablo sah sie mit einen schrägen Blick an. Dann aber dämmerte es ihm. Ja er kannte dieses Mädchen. Wenn auch nur vom sehen her.
Damals als er über die Stadt Karmas hergefallen war, hatte er sich ihr schnell entledigt und sie eifach auf ein Dach geschleudert.
Kurz bvor er von diesem seltsamen Jungen angegriffen wurde.
Diablo senkte kurz den Kopf. Jemand trat neben ihn. Wer ist dieses Mädchen, sagte eine Frauenstimme. Nur eine Begegnung von früher, sagte darauf hin Diablo. Ich will mich daran nicht erinnern. Er wandte sich ab und sah zum Waldrand, eine Person stand dort und hatte das ganze Gespräch mitbekommen.

An was willst du dich nicht errinnern, rief Wahn auf als er sich den anderen näherte. Er hatte das Gespräch mitbekommen und Diablo sofort erkannt. Er würde ihn immer wieder erkennen. Ob in Goa oder hier auf der Erde. Diablos Gesicht war in seine Seele eingebrannt worden. Der Imperator hatte ihm berichtet, das Diablo sich auf der Erde versteckte und Wahn hatte keine Sekunde gezögert, ebenfalls dort hinzugehen. Auch wenn der anfang recht schwer war, so hette er sich doch schnell eingelebt. Doch Diablo konnte er nicht finden. Bis jetzt. Daran das du unzähligen Menschen den Tod brachtest? beendete er seinen Satz und zog ein Dolch aus seiner Jackentasche.
Das Schwert mitzuführen hätte zuviel Aufsehen erregt, also hatte er sich für diese kleinere Waffe entschieden. Ich werde es nicht vergessen, Sohn des Teufels. Ohne ein weiteres Wort, stürmte Wahn los. Diablo wich seiner Attake aus. Lass das Kleiner ich habe nicht vor gegen dich zu Kämpfen. Dann aber streifte ein Hieb einen Oberam und er knurrte. Wahn lies nicht locker. Plötzlich wurde er nach hinten gerissen viel auf den Rücken. Bevor er sich aufrichten konnte hatte er ein Messer an der Kehle. Du Lässt Diablo in Ruhe. Hast du verstanden. Einer der Leute mit denen Diablo zuvor hier gessesen hatte, bedrohte ihm nun mit einen Messer. Veaghe lass das. Sagte ein anderer. Dann wandte er sich Wahn zu. Zieh deinen Weg weiter. Wir sind nicht deine Feinde. aber wir werden nicht zulassen das du Diablo etwas antust. Das Messer löste sich von Wahn Kehle und er rappelte sich auf.
Habt ihr denn den Verstand verloren. Ihr helft einen Dämon. Die anderen Schwiegen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:31 am

Wahn, riefen die zwei Mädchen wie aus einem Mund. Lara konnte es nicht fassen. Es war Wahn und was noch verblüffender war. Er war hier auf der Erde. Doch er hatte etwas anderes an sich. Das sah sie sofort. Sailin sah zu Lara. Der taucht auch immer dann auf wenn man ihn nicht vermutet.
Wie könnt ihr diesen Dämonen verteidigen? Er hat soviele Leben ausgelöscht, rief Lara als die vier Begleiter Diablos zwischen Wahn und Diablo gingen.

Veaghe ließ Messer sinken und entfernte sich einen Schritt von dem Angreifer, so das dieser aufstehen konnte. Er ist kein Dämon und ihr habt hier nicht einfach zu erscheinen und ihn zu attackieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:31 am

Wir haben kein Recht dazu?, knurrte Wahn. Hat er denn ein Recht dazu in Döfern aufzutauchen und sie auszulöschen? Wahn hielt den Dolch ein wenig verkrammpft. Was er hörrte konnte er nicht glauben. Kurz ging sein Blick zu den drei Personen, die ebenfalls aufgetaucht waren. Er kannte sie. Wahn nickte ihnen zu richtete dann aber sofort seinen Blick wieder zu den verteidigern. Kein Dämon? Wen wollt ihr das glauben machen?

Matt sah dem ganzen etwas entfernt stehend zu. Er verstadn nicht so recht was hier vor sich ging. Auch er erkennte den jungen Mann der aufgetaucht war. Sieh an der Engel.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:32 am

Veaghe schaute zu den drei Personen die weiter hinten standen, dann wieder zu dem Angreifer. So wie die Mädels dahinten reagiert haben und du gerade genickt hast, kennst du sie. Anscheindend gut. Ich frage dich mal etwas. Du würdest doch sicherlich einiges tun, damit ihnen nichts wiederfährt? So wie sie für dich dasein würden. Würde ich dich jetzt als Dämon beschimpfen und dich mit meinem Messer attackieren, würde ich ziemlich schnell die Schrei und Tritte der drei da verspüren, welche versuchen dich zu beschützen. Er ist unser Freund und er hat hier noch niemandem irgendetwas zu Leide getan. Wie du sie dahinten geschützt machen wir das mit ihm, weil wir ganz genau wissen er ist kein Dämon. Wenn er es wäre, dann würden wir jawohl nicht alle hier rumstehen und reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:32 am

Das betrifft nicht seine Art es bestrifft seine Seele, meinte nun der andere. Für dich mag das vieleicht alles seltsam klingen und ich will dich in keinster weiße als den bösen hinstellen, doch wenn du nochmal deine Waffe gegen Diablo erhebst, wirst du mit Wiederstand rechnen müssen.Wahn lies seinen Dolch sinken und starrte noch eine Weile auf Diablo, dann drehte er sich um und ging mit einer wegwerfenden Handbewegung fort.


Öm das war ein kurzer Auftritt
,
meinte Matt verwirrt.
Dann wandte er sich zu den anderen, Was nun?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:33 am

Lara antwortete noch nicht mal, sondern rannte gleich Wahn hinterher. Wahn, warte doch.
Sailin sah nochmal zu Diablo und seine Freunde, dann rannte auch schon Lara los. Ich denke mal ihm und Lara folgen. Es sei den du willst bei den hier bleiben. Sie schaute Matt an und folgte dann Lara und Wahn.
Eine ganze Weile rannten sie dem jungen Mann hinterher. Kurz bevor sie ihn aber einholen konnte, rutschte Lara weg und blieb kurz benommen liegen. Als sie ihre Augen wieder öffnete sah sie ins Gesicht von Matt und Sailin. Die beiden halfen ihr auf und schauten sich dann um. Mist. Wir haben ihn verloren.
Zusammen verließen die Drei den Wald und machten sich auf die Suche nach Wahn. Den kompletten Tag liefen sie durch die Stadt. Die Sonne war gerade untergegangen. Den ganzen Tag schon. Lara seufzte. Wir finden ihn heute sicher nicht mehr. Lasst uns durch die Gassen gehen, da sind wir schneller wieder beim Haus. Sailin nickte und ging voraus in die Gasse. Gut das wir diese Abkürzungen gefunden haben, sonst müssten wir immerwieder mit diesem Bus fahren. Ich mag das einfach nicht. Lara und Matt liefen hinter Sailin, doch plötzlich war das Mädchen weg. Aua. Wer hat hier was in den Weg gelegt? Sailin!!!, rief Lara. Das Mädchen rappelte sich auf und drehte sich um. Kaum tat sie das sah sie auch worüber sie gafellen war. Wahn. Lara kniete schon neben ihm. Genau in der Gasse lag der junge Mann, schwer blutend. Lin, kannst du ihm helfen? Sailin nickte und versuchte Wahn zu heilen. Eine ganze Weile sass sie da und ein kleines Leuchten war zu sehen. Es geht nicht. Hier auf der Erde funktioniert meine Heilung begrenzt, doch auch das hilft nicht. Wahn, murmelte Lara, neben ihm kniend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:34 am

Ich weiß das ich schreie gehört hab, meinte Thore. Er bog in die nächste Gasse ab. Diablo und Sora folgten ihm. Kaum um die Ecke gebogen sahen sie was los war. Auf den Boden lag ein junger Mann.
Thore erkannte ihn als den Angreifer von Gestern. Was ist den hier passiert? sprach Sora und kniete sich sofort neben den Verletzen.
Sie sah die anderen Fragend an doch keiner schien etwas zu wissen.
Diablo, sagte sie schließlich. Bring ihn zu uns. Das hier sind Krallenspuren, wir können ihn nicht zu einen normalen Arzt bringen. Das würde zu viele fragen aufwerfen. Diablo nickte. Ohne auf die anderen zu achten nahm er den Verletzen auf. Keine Angst, meinte Sora ruhig. Ihr dürft natürlich mitkommen. Ich werde mich um ihn kümmern.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:34 am

Lara sprang sofort auf als mehrere Personen in die Gasse kamen, während Sailin weiterhin ihr Glück versuchte. Sie schaute erst auf, als sich jemand neben sie kniete und Wahn anschaute.
Nachdem Diablo Wahn hochgenommen hatte stand Sailin auf und schaute Lara und Matt an. Lara schien das ganze gar nicht zu gefallen. Wir würden auch ohne eure Erlaubnis mitkommen, meinte sie und lief dann mit Sailin und Matt der Gruppe hinterher. Doch sie ließ Diablo, welcher Whn trug, nicht aus den Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:34 am

Sora fuhr dem jungen Mann mit einen kalten Lappen über die Stirn.
Er hatte einen unruhigen Schlaf wie sie die letzen paar Tage feststellen musste. Seid schon einer Woche versorgte sie den verletzten. Ihr war auch der Blick ihres Freundes Diablo aufgefallen. Diesem schien dies gar nicht so recht zu gefallen. Wieder wischte Sora über seine Stirn.
Er hatte hohes Fieber, so das sich immer jemand in seiner Nähe aufhalten musste um schlimmes zu vermeiden. Plötzlich ging die Tür hinter ihr und eine junge Frau betrat das Zimmer.
Du scheinst dich sehr um ihn zu sorgen , meinte sie sanft.
Woher kennt ihr euch. Vieleicht möchtest du dich ja zu mir setzen und mir ein wenig über euch erzählen. Keine Angst, fügte sie noch lächelnd hinzu.
Ich bin keine Dämonin und doch ist mir Goa bekannt. Du brauchst dich also nicht zurückzuhalten.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:35 am

Lara musterte Wahn mit einem Blick, dann sah sie zu Sora, welche sie nun ansprach. Ja, ich mache mir Sorgen um ihn. Nachdem sie sich hingesetzt hatte, sah Lara Wahn an. Sie war sich nicht sicher sollte sie den wirklich darüber reden? Nach einem kurzen Seufzer sprach sie doch.Ich kenne Wahn seit über 5 Jahren. Damals kam er in mein Dorf Kenten und wir freundeten uns an. Naja viele Bewohner waren Fremden gegenüber nie wohl gesonnen, doch ich hörte nie auf sie. Unser Dorf lag aber genau zwischen der Licht- und Schattenseite. Die Schatten kamen mal und nahmen ihn mit. Einige Zeit später wurde unser Dorf bei einem Kampf zwischen Licht und Schatten zerstört. Damals ist er wieder aufgetaucht. Er ist danach immer wieder plötzlich aufgetaucht wenn ich in richtigen Schwierigkeiten gesteckt habe. Doch dann war ich hier, zusammen mit Sailin und Matt. Ich hätte nicht gedacht ihn nochmal wiederzusehen. Aber auch hier bin ich ihm wieder begegnet. Lara wusste genau warum Wahn nun hier war. Seine Rache.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 32
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Nov 25, 2009 5:35 am

Sora seufzte. Ihr scheint eine gemeinsame Vergangenheit zu haben.
Hör zu.
Sie sah nun zu Lara. Wenn er dir wirklich etwas bedeutet, dann lass ihn nicht mehr gehen. Sie schlug die Decke von Wahn zurück und berührte mit ihren Fingern leicht eine Stelle auf seiner Brust. Siehst du dieses Zeichen? Es ist ein Zeichen der Imperialen. Als ich ihn veraztete ist es mir aufgefallen. Direkt an der Stelle wo das Herz saß auf Wahns Brust, war ein schwaches angedeutetes Zeichen zu erkennen.
Wer lange Zeit bei den Imperialen lebt, wird einst selbst zu einen werden.
Bei deinem Freund hat dies schon begonnen. Er muss sich also länger dort aufgehalten haben. Dunkelheit wurde somit in sein Herz geplfanzt.
Ich möchte damit keinesfalls behaupten das jeder Imperialer schlecht ist, doch ein Mensch der sich ihnen ergiebt, bleibt nicht lange ein richtiger Mensch
.
Sie nahm die Decke wieder und legte sie über Wahn.
Pass auf ihn auf. Jemand der nicht weiß wo er hin gehört, verfällt schnell der dunklen Seite. Lass ihn nicht dort hin zurück gehen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   

Nach oben Nach unten
 
When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eine Animal Crossing New Leaf-Geschichte
» Die 3 Wörter Geschichte
» Kurzgeschichte: Das Leben in Animal Crossing-neuanfang
» DarkOwl ist Geschichte !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
» [Geschichte] Krypton's Tagebuch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: Rollenspiel Friedhof :: When Darkness Falls-
Gehe zu: