StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:23 am

Diablo nickte ein wenig betroffen und maß sie dabei mit einen Nachdenkklichen Blick. Nicht nur Wahn hat eine scheiss Vergangenheit.
Aber das ist nun auch nebensache. Wir sollten uns darum kümmern hier raus zu kommen. Ich habe nicht das Gefühl, das sie uns etwas antun werden, aber ich glaube es könnte trotzdem weh tun wenn wir hier bleiben.


Am nächsten Tag betrat eien Wache die Zelle und führte die Beiden zum Imperator. Diablo hielt den Kopf dauerhaft gesenkt als sie vor ihm standen. Auch Wahn befand sich im Raum. Der Imperator meinte ihr sollt mich begleiten. Unser Auftrag führt uns in das Dor Gesa. Von dort werden besondere, sagen wir abgaben erwartet. Also ihr beiden dann folgt mir.
Wahn lief los. Diablo sah Lara noch kurz an, dann schüttelte er den Kopf und ging hinterher. Auch Lara folgte. Ein Teufel warf den beiden leichte Lederrüstungen zu. Dann mussten sie auch schon mit Wahns trupp aufbrechen. So nun führst du also schon Imperiale in den Kampf. Nur weiter so, murmelte Diablo missmutig.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am So Aug 29, 2010 11:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:24 am

Oh Wahn. Warum? Ich kann es einfach nicht verstehen. Lara schaute traurig drein und folgte dem Trupp. Nach einem längeren Marsch erreichten sie alle das Dorf Gesa. Lara wusste nicht was nun passieren würde, doch sie hatte Angst. Warum wurden sie hierher mitgenommen? Und was würde jetzt passieren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:27 am

Der Imperiale Trupp viel über das Dorf her. Wahn hatte dies schon oft einfach nur beobachtet, aber noch nie war er der jenige gewesen, der den Trupp die Befehle erteilte. Flamen stoben in die Luft. Doch Wahn veranlasste nur die jenigen Anzugreifen die sich ihnen in den Weg stellten. Alle anderen Bewohner die sich aus der Geschichte raushalten würden, solten ungeschoren davon kommen. Er war nunmal kein Gnadenloser Killer. Schließlich stand er vor der Dorfältesten. Zwei Teufel an seiner Seite und hinter ihm Diablo und Lara.
Ihr Bestien, rief sie auf. Bestien hin oder her, meinte Wahn und verschränkte die Arme vor der Brust. Ihr habt eine Abmachung mit dem Imperium getroffen. Doch ihr habt euch nicht an diese gehalten. Deswegen sind wir nun hier und fordern euren Teil dieses Abkommens.
Ihr habt es euch also selbst zuzuschreiben was hier passiert.
Übergebt uns die Formel und wir werden Abziehen. Andererseits sind wir gezwungen weitere unschöne Maßnahmen zu ergreifen. Ihr habt die Wahl.
Die älteste schüttelte den Kopf. Ein Mann neben ihr zog nun die Waffe und stellte sich schützend vor sie.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:27 am

Lara konnte es nicht fassen. Was tat Wahn nur? Warum fielen sie einfach über das Dorf her? Die junge Frau stand einfach nur da und starrte auf die Szenerie. Dann wurde sie zusammen mit Diablo mitgezogen zum Dorfältesten. Lara wollte nicht. Wann würde das ganze endlich aufhören?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:27 am

Wer bist du das du dir anmaßt hier einzudringen und solche Forderungen zu stellen? Er richtete die Waffe direkt auf Wahn. Dieser sah ihn nur weiterhin ruihg an. Man nennt mich Lord. Haltet mich führ was ihr wollt aber endscheidet euch. Die lezten Worte wurden von einen lauernden Unterton begleitet. Der dunkle Lord, passender Nahme für eine Bestie, sprach der Mann scharf. Plötzlich holte Wahn aus und verpasste ihm einen Schlag. Ich sagte doch, denkt über mich was ihr wollt, doch macht schnell, bevor ich es mir anders überlege. Wahns Hand wandtere zu seinen Waffengurt. Der Mann griff ihn an doch mit einigen schnellen Paraden war er schnell am Boden.
Schließlich kniehte er vor ihm und Wahn riss ihn an den Haaren nach oben. Ich kann auch ganz anders, knurrte er. In diesem Moment schoss seine Hand nach vorne und ein Dolch bohrte sich in die Brust seines Gegenübers. Der Mann ging röschelt zu Boden und Wahn lies ihn einfach los. Dann wandte er sich zu der ältesten die erschrocken die Hand vor den Mund hielt. Und nun zum letzen Mal. Her mit der Formel. Er stieg über den sterbenden hinweg und ging mit dem blutigen Dolch in der Hand auf sie zu.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:28 am

Lara starrte auf den toten Mann. Wahn. Sie konnte es nicht glauben. Ihr Freund hatte diesen armen Mann einfach kaltblütig ermordet. Entsetzt sah sie zu Wahn.
Der Älteste schluckte kurz und reichte dann dem Krieger eine Rolle. Kaum hatte er dies getan, drehte sich Wahn um, schritt wieder über die Leiche und verließ das Dorf. Auch Diablo und Lara wurden wieder mitgenommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:28 am

Es war Nacht und Wahn hatte sich von seinen Trupp entfernt. Er stand nun da und und starrte in den Nachthimmel. Ein komisches Gefühl beschlich ihn, aber er konnte es nicht zuordnen. Es war das erste Mal das er mit purer Absicht einen Mann getötet hatte. Zuvor war dies immer unvermeidlich gewesen. Doch nun hatte er gemordet. Wahn wusste nicht ob dieses Gefühl nun Reue war, oder ob es ihm einfach kalt lies.
Vieleicht war es auch ein Gefühl mtten drinne. Dieser Mann hatte ihn als Bestie beschipft, doch er hatte keine Ahnung wie Wahn selbst sich dabei gefühlt hatte. Er schüttelte den Kopf. Die dinge hatten sich nunmal geändert. Er war dem Licht nichts mehr schuldig.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:29 am

Warum? Warum hast du einfach den Mann ermordet? Warum seit ihr gleich mit Gewalt eingedrungen, wenn es euch doch nur um ein Stück Papier ging. Lara stand mit einem mal hinter Wahn und schaute ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:29 am

Wahn drehte sich herum als die junge Frau ihn so anging.
Dieses Stück Papier war nun mal wichtig für das Imperium.
Warum wir gleich mit Gewalt vorgegangen sind. Das musst du mich nicht fragen ich befolge nur Befehle. Tust du das nicht auch erwähltes Kind?

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:30 am

Befehle befolgen? Ja hab ich den gerade irgendeine Wahl, als eure Befehle zu befolgen? Schließlich bin ich hier jawohl eine Gefangene. Und seit wann ich ich für dich irgendein erwähltes Kind? Ich dachte wir wären Freunde, nein sogar mehr als das. Seit wann befolgst du Befehle? Und dann auch noch welche die sinnlos morden. Du weißt doch grad am Besten wie sich die Opfer fühlen. Lara war sauer. Wie konnte er nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:30 am

Unsere Befehle, meinte Wahn. Ihr bekommt heir keine Befehle ihr seid blos überall im Moment dabei. Nein, darauf habe ich das nicht bezogen. Ich meinte Befehle von den Oberen Rat in Sanctaris. Und nein du bist nur nur irgendein erwähltes Kind für mich. Das du das so siehst zeigt mir doch nur das du nicht wahrhaben willst was hier eigendlich grade geschiet. Als erwähltest Kind nimmst du Befehle vom Rat des Lichtes entgegen. Streite das nicht ab. Es ist genau so wie auch ich Befehle als Darklord entgegen nehme. Und diesen Namen habe ich so Leuten zu verdanken wie den den ich ermordet habe. Ja du hast Recht, es stand mir nicht zu ihn umzubringen, aber das was er zu mir sagte, traf tief.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:31 am

Welche Befehle denn? Das Einzige was ich die ganze Zeit machen musste, war Trainieren. Trainieren, jeden Tag. Von früh bis abends. Ich konnte dich nie sehen, als plötzlich der neue Trainer da stand. Und dann plötzlich ehe ich mich versah befand ich mich hier, zusammen mit Diablo. Und wir mussten um unser Leben kämpfen. Lara sah Wahn an, ihr Blick spiegelte eine gewisse Trauer. Ja, es war grausam das er dich so nannte, das will ich nicht bestreiten. Doch früher hättest du es überhört und nicht so gehandelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:31 am

Wahn stand nun seitlich zu ihr und sah sie mit gebeugter Haltung an. Früher war ich auch noch anders. Ist es denn nicht irgendwann genug? Du sagst immer du kannst mich verstehen. Doch weißt du wirklich wie ich mich fühle? Er sah wieder zum Himmel hoch. Ich kann nicht ewig alles überhören und schlucken. Daran geh ich kaputt. Wenn sie mich nun als ein Monster abstempeln wollen, so sei es dann. Doch selbst wenn ich nun ein Mörder bin, so bin ich nur das was sie aus mir gemacht haben.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:32 am

Ja ich weiß wie du dich fühlst. Es schmerzt dich. Und doch machst du soetwas? Ich weiß es war immer schwer für dich. Doch das rechtfertigt nicht das du einfach so tötest. Lara stellte sich vor Wahn und sah ihn an. Du hast einfach aufgegeben und alles mit dir machen lassen. Du bist genau das was du nie sein wolltest. Was sie aus dir gemacht haben? Nein Wahn. Das ist das was du aus dir machen ließt. Mit einem mal knackte es hinter den Beiden. Lara drehte sich um und sah das dort Diablo stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:32 am

Wahn sah sie einfach nur an. Warum sagte sie nun so etwas? Muste sie noch in den Wunden bohren. In seinen Kopf herrschte Caos. Genug um ihn fast ind en Wahnsinn zu treiben. Er wollte nicht mehr. Er wollte mit ihr nicht mehr darüber diskutieren. Wahn hatte einen Menschen umgebracht und er wusste nicht einmal ob er es wieder tun würde.
Durch Wahns Körper fuhr plötzlich ein stechender Schmerz. Er krümmte sich und ging schließlich sogar in die Knie um sich auf den Händen abzustützen. Er verstand es nicht. Etwas geschah in ihm drinne doch er wusste nicht was da gerade geschah. Etwas stieg in ihm auf. Wahn musste sich übergeben. Doch was dort auf den Boden landete war Blut.
Wahn spuckte Blut aus.

Diablo hatte sich genähert. Er ging zu Lara und sah zu Wahn. Was nun geschieht hast du dir selbst zuzuschreiben mein Freund,sagte er. Das ist nicht mehr aufzuhalten.

Wahn schrie auf. Es tat weh. Der Schmerz wurde schier unerträglich. Aus seinen Fingerspitzen schob sich langsam etwas hervor. Krallen, es waren krallen. Auch seine Eckzähne veränderten sich wurden schärfer und spitzer. Reißzähne glitten hervor. Wahn schlug die Krallen in den Boden. Einen weiteren Aufschrei unterdrückte er.

Das ist der Preis den du für dieses Packt zahlen musst, murmelte Diablo. Wahn sah ihn nun wutentbrannt an. Halt doch dein Maul.
Ein ganze Weile verharrte er danach mit gesenkten Kopf und verkrampften Körper.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:33 am

Lara schie auf, als Wahn pötzlich Blut spuckte, während er auf seinen Knien sass. Wahn. Was hast du? Sie wollte sich gerade zu ihm runterknien, da sah sie es. Reißzähne erschienen und Krallen kamen aus seinen Fingern. WAHN. Lara war geschockt. Was passierte da nur gerade? Was war das? Warum Wahn? Sie stand da und rührte sich nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:33 am

Ein leises lachen erklang. Wahn richtete sich auf die Knie auf und riss den Kopf in die Höhe. Dann legte er die Hände mit den Hanrücken auf seine Knie und spreitzte die Krallen.
Nun stieß er ein lautes zynisches Lachen aus. Den Preis den ich dafür zahlen muss ist also Menschlichkeit? Na gut so sei es dann. Wenn das der einzige Weg ist den ich noch beschreiten kann.

Diablo wich ein wenig zurück. Im Moment wollte er die Nähe zum Opfer vermeiden, wie er Wahn in diesem Moment bezeichnen würde.
Opfer des Paktes den er sich selbst auferlegt hatte.
Diablo war sich sicher. Er hatte sich damit ein gefängniss errichtet.
Ein Gefängniss seiner Seele.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:34 am

W...W...Wahn?, stotterte Lara und starrte ihren Freund an. Was sagst du denn da? Wahn. Lara stand da und konnte sich nicht rühren. Die junge Frau wusste einfach nicht was da grad geschah. Was war denn nur mit Wahn los?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:34 am

Wahn riss herum. Warum Warum Warum? Kannst du auch was anderes als meine Gefühlsregungen zu hinterfragen. Warum? Ich kann dir sagen warum. Haben sie mir jemals die Wahl gelassen?
Für sie war ich von je her ein Dämon. Weiße Schwingen, die Schwingen eines Engels wie ihr es sagt?
Das ich sie Besitze machte mich von je her zu etwas anderen. Und dieses andere, wurde von je her schon dämonischen Uhrsprungs bezichtigt. Sie wollten nie etwas anderes in mir sehen. Bitte schön nun bin ich doch ihren Bild das sie von mir haben gerecht geworden. Was also ist daran verkehrt?
Wieder grinste er zynisch. Durch die Spitzen Fänge die nun in seinen Mundwinkeln blitzen, wurde dem ganzen noch ein irrer Ausdruck verliehen.
Dann stand er auf und lief an Lara und Diablo vorbei. Auf weitere Diskussionen wollte er sich nicht mehr einlassen.

Zeit verging. Lara und Diablo mussten bei einigen Missionen die das Imperium Wahn übergab, anwesend sein. Sie verstanden zwar noch nicht so recht warum die dunklen Lords dies verlangten, doch mussten sie dem Befehl folge leisten. Diablo konnte es nicht fassen als der Imperator Wahn zum Kommandanten der Imperialen Beta Truppe machte. Der immer so für Gerechtigkeit einstehende junge Mann, wurde also nun zu einen Truppenführer der dunklen Seite.
Wie tief würde er noch fallen. Diablos Frage sollte schon bald beantwortet werden.
Dark Lord erhielt den Auftrag, einen Aufständischen Teufel zu erledigen und dessen Schwert zu erlangen. Im Imperium war dieser Teufel einfach nur ald der Weiße Teufel bekannt. Viele seiner Art verriefen ihn als Missgeburt, da die Haut seiner Flügel und Schuppen strahlend weiß waren. Das Schwert das er führte war bekannt unter den Namen, der Klang des Himmels.
Albino Teufel, so rief man ihn. Lord wie Wahn nun unter Imperialen genannt wurde, zögerte nicht diesen Auftrag anzunehmen. Sein Trupp zog aus und führte Krieg mit den ausgestoßenen Teufel.
Nach einer harten Schlacht jedoch gelang es Lord schließlich den Feind zu überwältigen und das verhasste Lichtschwert an sich zu bringen. Voller Stolz kehrten die Krieger zurück.
Als Wahn das Schwert berührte verdarb es in seinen Händen. Aus den Klang des Himmels wurde nun der Klang der Hölle. Der Imperator überließ ihm diese Waffe.
Diablo erfuhr erst später, das Dark Lord die Gefolgschaft des Weißen Teufels gnadenlos gerichtet hatte. Er erkannte den Jungen nicht mehr wieder. Wahn wurde zum dunkeln Lord, wie ihn die Bewohner Goas voller Furcht nannten. Die dunkelheit hatte sich in sein Herz geschlichen und lenkte nun sein Denken und Handeln. Doch das schlimmste daran war, das er es selbst scheinbar einfach hin nahm wie es war. Als wüsste er genau, das ihn dieser Weg noch ins Verderben stürzen würde. In einer weiteren Schlacht gelang es Lara und Diablo zu entkommen.
Sie erreichten mit Hilfe einer Patrouille von Lichtkriegern endlich Sanctaris.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:35 am

Jubelschreie erhallten als Lara und Diablo vor der Lichtkriegerpatroullie durch Sanctaris liefen. Es waren Freudenschreie, das Lara, der erwählte Krieger, wieder da war. Diablo wurde ignoriert. Lara. Lara. Lara. Unser Krieger ist wieder da. Sie hat die Schatten erfolgreich zurückgeschlagen und ist zurückgekommen, riefen die Bewohner Sanctaris.
Lara lief einfach durch die Strassen, in Richtung des großen Gebäudes, welches den Lichtrat beherbergte. Mit einem traurigen und doch tiefversunkenen Blick sah sie geradeaus. Warum jubeln sie? Ich bin kein Krieger. Ich bin doch nur aus einem einfachen Dorf. Wenn ich so stark bin wie sie rufen, warum konnte ich Wahn dann nicht aufhalten? Warum konnte ich ihn nicht beschützen? Sie wollte nicht zum Rat, so wie sie hier schon empfangen wurde, so fürchtete sie das der Rat erstrecht stolz auf sie war. Sie war es nicht. Sie hatte die Kämpfe überlebt, doch nur dank Diablo. Nur dank Diablo konnte sie fliehen. Doch zu welchem Preis? Wahn, er drohte immermehr im Schatten zu versinken. Und gerade jetzt wo er sie am meisten brauchte, war Lara nicht mehr bei ihm. Gerade jetzt befand sie sich wieder in Sanctaris.
Die großen Tore knarrten als sie geöffnet wurden. Die Tore welche nun direkt zum Rat des Lichtes führten.
Lara lief, zusammen mit Diablo den langen Gang entlang. Ganz am Ende sah sie den Rat und noch jemanden. Wer ist das,? fragte sich Lara. Sie konnte es nicht genau sehen. Erst als die Beiden näher gekommen waren, sah Lara wer da stand. Es handelte sich um Sailin. Sailin? Was machst du den hier? Warst du nicht auf der Erde?, platzte es aus Lara raus, gelcih nachdem sie bei ihr angekommen waren.
Die junge Frau lachte. Ja war ich, doch nachdem du verschwunden warst, war es nicht mehr das gleiche. Dank eines Gesandten von Sanctaris sind wir wieder hierhergekommen. Wir? Ja Matt ist auch da. Ich glaube er sucht grad was zu Essen. Lara war wirklich froh ihre Freundin zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:35 am

Diablo hielt von allen ein wenig Abstand. Sie bejubelten Lara und behandelten sie fast schon wie eine Erlöserin. Diablo hatte dafür nun wirklich nichts übrig. Vor den Toren zum Raatssaal wurde er eh abgefangen, doch Diablo ging ohne weitere Worte fort.

Matt eilte durch die Straßen und kaufte einiges zum essen ein. Sein Magen tat das äußerste um ihm zu beweißen wie sehr er doch unter Hunger leidete. Nachdem er einiges besorgt hatte ließ er sich auf eine Mauer nieder. Dann krammte er einen Ring Fleischwurst hervor udn biss rein.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:36 am

Lara wurde wie eine große Heldin behandelt, über mehrere Tage hinweg. Die junge Frau fühlte sich immer elender. Sie wusste genau das sie schwach war. Ohne Diablo hätte sie nie etwas geschafft. Und Wahn hatte sie nun auch verloren. Und das obwohl sie doch geschworen hatte, aufzupassen das er nicht zu den Schatten gezogen wird. Lara machte sich Vorwürfe und zog sich immer mehr zurück. Sie wollte allein sein. War sie doch für niemanden eine Hilfe, dass wusste sie genau. Es war ihr egal was die Ältesten sagten. Ihr war es egal das sie der erwählte Krieger war. Was konnte sie schon machen wenn sie es nicht mal geschafft hatte Wahn zu beschützen und zu retten?
Lin und Matt verstanden sie nicht. Am Anfang ließen sie Lara noch gewähren, da sie dachten das lag einfach an der Trauer, über den Verlust von Wahn und den geschehenen Ereignissen. Doch nach einer Weile beschlossen die Beiden, dass sie etwas dagegen unternehmen mussten. Sie ließen Lara nicht mehr allein irgendwo hingehen. Und so sehr sich Lara auch dagegen sträubte, war sie doch auf der anderen Seite froh so gute Freunde zu haben. Mit den vielen lustigen Gesprächen kam Lara auf andere Gedanken. Sailin und Matt führten Lara auch heimlich aus Sanctaris, so konnte Lara sehen wie es anderen Bewohnern des Landes ging. Langsam aber sicher bekam sie junge Frau ihr Selbstbewusstsein wieder. Eines Abends, Matt, Sailin und sie sassen an einem Lagerfeuer beschloss die junge Frau sie würde kämpfen. Ihr größter Wunsch und das Ziel war Wahn aus den Klauen des Dunklen zu holen. Auch wenn sie noch nicht wusste wie, ihr würde es gelingen. Matt und Sailin versprachen dabei zu helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:36 am

Ein Mann lief durch die Straßen von Sanctaris. Seine Gestalt war in dunklen Kutten gehüllt, so dass die Blicke der Bewohner ein wenig verschreckt zu ihm sahen. Es wurde getuschelt und beschwörende Blicke ausgetauscht, doch dies war ihm nun gleichgültig. Er kannte es unter diesen Leuten nicht anders. Die dunkle Gestalt setzte unbeirrt ihren weg fort. Vor dem Tor zum Ratssaal wurde sie von Wachen abgefangen. Halt. Kehr um. Fremden ist der Zutritt untersagt. Der Mann hob eine Waffe an, welche er die ganze Zeit gehalten hatte. Allerdings nicht um den Wachen Schaden zuzufügen. Die Waffe war als ein Schwert zu erkennen. Doch die Klinge war mit mehreren Tüchern eingewickelt worden. Nu aber schob er das Schwert vor den Augen der Wachen ein Stück aus seiner Schutzhülle sodass sich einige der Bänder um den Griff zu lösen begannen. Die Wache starrte auf die Klinge. Der Klang des Himmels? Fragte der eine Wachmann verwirrt. Dann aber schritt er zur Seite. Tritt ein aber sei gewarnt. Wir werden dich beobachten. Die verhüllte Gestalt schüttelte nur den Kopf und lies das Schwert wieder sinken. Dann ging sie an den Wachen vorbei. Die Ratswachen, beäugten ihn Misstrauisch als der Mann den Saal betrat. Weiter hinten erblickte er schon die Ratsmitglieder. Aresteria erhob sich. Als er die Stufen zu den Raatssitzen erreicht hatte ging der Fremde in die Knie. Dann legte er das Schwert auf die erste Stufe. Ich bringe euch den Klang des Himmels zurück, auf dass er von euch gereinigt werde.Er zog die Kapuze seiner Kutte herunter. Darklord!, brachte nun einer der Mitglieder erschrocken hervor. Du wagst es hier her zu kommen. Arestieria ließ den jungen Mann dennoch sprechen. Wahn richtete sich auf. Ich habe meinen Fehler eingesehen. Ich habe mich dem Imperium angeschlossen und erst zu spät gemerkt was eigentlich mit mir geschah.
Für meine Verfehlung bezahlte ich mit Menschlichkeit. Ich war zu Blind und zu Naiv. Ich weiß das ich für das was ich anderen antat, die Konsequenzen tragen muss. Doch nun hier und jetzt flehe ich den Rat des Lichtes um Hilfe an. Ich möchte nicht mehr weiter töten. Ich mörchte wieder frei sein. Den Kampf in mir kann ich nicht alleine fechten, bitte ihr Anführer des Lichtes, helft mir wider sehn zu können.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Nova
Schattenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 10223
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 33
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:37 am

Aresteria sah auf das Schwert, welches sich auf der Stufe befand. Der Klang des Himmels. Nun schaute die Frau auf und sah direkt Wahn an. Sie vernahm seine Worte. Nachdem er zuende gesprochen hatte, herrschte eine Weile Ruhe. Dann plötzlich ging sie einige Stufen nach unten. Wir nehmen den Klang des Himmels entgegen. Es wird wieder gereinigt werden und somit wieder zum alten Glanz zurückfinden. Du hast dich selbst entschieden beim Imperium zu bleiben, wenn wir dir jetzt helfen könnte dies ein unerwartetes Ereignis auslösen. Aresteria sah Wahn direkt an. Darklord, wir, der Rat des Lichts, werden deiner Bitte nicht nachkommen, dies geschieht zum Wohle des Lichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Fial-Dark
Schattenlord,Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10863
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   Mi Feb 03, 2010 3:37 am

Wahn stand da und senkte den Kopf. Seine Hände ballten sich zu Fäusten.
Für das wohle des Lichtes? fragte er. Dann stieß er ein Knurren aus. Er konnte nicht verhindern das ihm die Krallen und die Reisszähne entglitten.
Seine Augen flammten auf. Wenn ihr wirklich im wohle des Lichtes handeln würdet, dann würdet ihr mich nicht abweißen, da ich sonst großen Schaden anrichten könnte. Ihr Lichtleute seid doch echt das letzte.
Langsam verstehe ich was mir das Imperium beweißen wollte. Ihr wollt den Klang des Himmels. Um ihn im Herzen des Lichtes weider zu säubern.

Wahn packte das Schwert. Da habt ihr ihm. Mitten ins Herz. Er schleuderte der Schwerz direkt auf eines der Ratsmitglieder neben Aresteria. Diese brach gleich darauf mit der Klinge in der Brust steckend zusammen. Ich habe eh nichts mehr zu verlieren, knurrte Wahn.
Dann allerdings riss er die Augen auf und starrte auf das sterbende Raatsmitglied. Was hatte er getan?

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am So Aug 29, 2010 12:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)   

Nach oben Nach unten
 
When Darkness falls (Die Geschichte des Fial-Darks)
Nach oben 
Seite 7 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DsM :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: Rollenspiel Friedhof :: When Darkness Falls-
Gehe zu: